Wie stellt ihr euch ein Mädchen vor das 90kg wiegt?

13 Antworten

Dein Arzt weiß, dass du zu dick bist und sieht es dir auch mehr als deutlich an. Etwas anderes ist bei Adipositas nicht möglich, auch eine verzerrte Wahrnehmung, wie sie so viele dank der steigenden Zahlen an Übergewichtigen und Adipösen haben, kann man hierfür nicht als Entschuldigung akzeptieren.

Niemand hört gerne, dass er zu dick, Übergewicht genau genommen schädlicher als Rauchen ist und er daher abnehmen sollte.  

Z.B. Grover et al., 2014: Übergewichtige verlieren bis zu 2,7 Lebensjahre und 6,3 gesunde Jahre, wenn sie bereits als junge Erwachsene übergewichtig sind. Adipöse verlieren bis zu 5,9 Lebensjahre und 14,6 gesunde Jahre, schwer Adipöse
bis zu 8,4 Lebensjahre und 19,1 gesunde Jahre.

Ich habe Mitleid mit den Ärzten. Zum einen wollen sie helfen, zum anderen müssen sie aber auch ihre Patienten halten, da sie ansonsten nicht genügend verdienen. Erzählen sie also ihren Patienten, dass sie aufgrund ihres zu hohen Gewichtes entweder für diverse Krankheiten besonders gefährdet oder bereits vorhandene aus diesem resultiert sind, so werden sie als inkompetente A..l..er beschimpft. 

Dein Arzt fragte dich nach deinem Gewicht, entweder weil er eine Gefährdung vermutet oder bereits gesundheitliche Schäden vorhanden sind. Möglicherweise ging es auch um Therapiemöglichkeiten, die er abwägen musste. Dabei machte er, so wie ich es herauslese, einen "Scherz", um die Situation aufzulockern, was du scheinbar nicht verstanden hast. 

Dass auch deine Freunde dir nicht die Wahrheit sagen, ist ebenfalls verständlich. Sie wollen dich nicht kränken. 

Wie jemand mit deinen Werten aussieht, kann man hier nachsehen: mybodygallery.com  

Keine dieser Frauen würde ich jedenfalls auch nur ansatzweise auf Normalgewicht schätzen. 


Hallo du, 

also im Prinzip ist es mir echt völlig egal, was bei dir auf der Waage steht. Man trifft und sieht die Person ja eh zuerst.. also was interessiert mich das. ^^ 

Oder bist du so viel am Chatten und sagst immer, dass du 90 Kilo wiegst und die Kerle laufen weg? 

Naja, da du eine Antwort willst.. ich halte 90 Kilo für sehr dick. Meine Freundin ist 1,60 groß und mit ihren 60 Kilo schon mobbelig genug und hat Schwimmringe.. 

Was das Problem aber auch dabei ist.. keiner weiß, wie das Fett zu Muskel Verhältnis ist. Muskeln wiegen mehr als Fett. Du könntest tatsächlich auch schwere Knochen haben. 

Ansonsten würde ich sagen, dass du schon sehr dick bist und es andere auch so denken werden. 

Ja also das hat meine ganze Familie etc schon schwere Knochen. Wieviel Gewichts Unterschied macht das zu "normalen Knochen" ungefähr? 5?

0
@lylglflfldkiki

3 Kilo maximal. Aber das eigentlich auch nur, wenn man seine Knochen auch belastet und sie dementsprechend eine bestimmte Dichte erreicht haben. 

Somit fällt das wohl definitiv flach. 

0
@lylglflfldkiki

Es gibt sicher Unterschiede in der Knochendichte bei Leuten mit Osteoporose und Leuten, die das nicht haben.

Aber "schwere Knochen" sind einfach nur eine blöde Ausrede.

1

Es kommt aber auch noch daran wie viel Sport man macht, wegen den Muskeln und so. Ich bin 1,66cm und um die 70kg und mache viel Sport, habe einen eher flachen Bauch. Das meiste Gewicht habe ich in den Beinen. 

Ich möchte damit sagen, dass man das generell nicht abschätzen kann, da jede Person anders gebaut ist.

90kg ist Übergewichtig. Ich würde dir einfach empfehlen Sport zu treiben (muss ja nicht viel sein, einmal pro Woche reicht und dich gesund zu ernähren. (Sport macht auch noch selbstbewusster, also ist ja super). Ausserdem, wenn du gesund bist und du dich wohl fühlst, dann ist es völlig okay.

Mache ich  eh aber hab ne Stoffwechsel Störung und nehme fast nie ab

0
@lylglflfldkiki

Bei dem was ich geschrieben habe, geht es vor allem nicht ums abnehmen. Es geht einfach darum, dass du dich genug bewegst und dich relativ gesund ernährst. c:

0
@lylglflfldkiki

Und welche sollte das sein? 
Der Stoffwechsel steht für den Verbrauch durch Herz, Gehirn, Organe, Wärmeregulation, Fett- und Muskelmasse und Aktivität. Herz, Gehirn und Organe benötigen immer exakt gleich viel, um funktionieren zu können, ebenso jedes Gramm Fett bzw. Muskeln. Der Körper kann also nicht einfach mal so mit weniger Energie dieselbe Leistung vollbringen. 

Auch eine Krankheit wie eine Schilddrüsenstörung, die mit Symptomen wie Herzrasen, Unruhegefühl, Nervosität, starkes Schwitzen oder Depressionen, Müdigkeit, etc. einhergeht, die zu einer Gewichtsveränderung führen kann, aber lediglich bis zu ca. 300kcal ausmachen kann, lässt sich behandeln. 

Ein weiteres, viel schlimmeres Beispiel wäre Prader-Willi. Eine genaue Beschreibung kannst du hier finden: prader-willi.de 

Aber auch hier liegt es an den Beteiligten, was sie daraus machen. Niemand muss dick sein und jeder kann abnehmen. Alles andere sind bloß Ausreden, um sich selbst zu betrügen und zu sabotieren. Man steht sich also nur selbst im Weg. 

Über eine Gewichtsabnahme solltest du dennoch nachdenken: Übergewicht ist schädlicher als Rauchen!

0

Was möchtest Du wissen?