Wie soll ich mit meinem Fahrlehrer umgehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, da hätte eigentlich schon viel früher die Fahrschule gewechselt gehört. Es gibt manchmal Leute mit denen man einfach nicht auskommt, so wird das mit Deinem Fahrlehrer sein und deshalb fiel es Dir wahrscheinlich so schwer es zu lernen (bzw hast Du es offenbar nicht richtig hinbekommen, sonst wärst Du wohl nicht durchgefallen).

Einen schwerwiegenden Fehler kannst Du eigentlich nicht begangen haben wenn nur eine einzige Fahrstunde zwischen den Prüfungen abgehalten werden soll.

Ich weiss nun nicht was genau vorgefallen ist oder was Deine Eltern diesem Fahrlehrer so sagten. Ich weiss auch nicht welche Art Typ dieser Fahrlehrer so ist. Ich würde nur Relevantes zur Prüfung ansprechen, wenn der Fahrlehrer Klärungsbedarf wegen Deiner Eltern hat wird er wahrscheinlich was dazu sagen.

Ein Fahrlehrer mag es gewöhnlich auch nicht wenn seine Schüler nicht bestehen, bei der Prüfung sitzt der Fahrlehrer aber nur noch daneben falls er eingreifen muß. Die Fahrt machst Du eigentlich mit dem Prüfer.

Ich weiss jetzt auch nicht welche Art Typ Du bist, wenn du bei der Prüfung sehr nervös wirst könnte eine Reisetablette helfen (meine Frau hat panische Prüfangst und nimmt immer Eine, die macht etwas schläfrig und sie meisterte dann jede Prüfung super).

Im Nachhinein, hätt ich wohl besser gewechselt, aber jetzt zu wechseln macht wenig Sinn und ich möchte es jetzt auch komplett durchziehen. Mein Prüfer meinte, dass ich die Prüfung verschenkt habe und er hatte auch überlegt, ob er mich nicht durchfallen lässt, aber dann hab ich denselben Fehler nochmal gemacht... Ich war vor der Prüfung total aufgeregt, konnte schon einen Tag zuvor fast nichts essen, mir war richtig übel, das volle Programm. Während der Prüfung ging es eigentlich, ich musste nicht mal zittern, aber dann hab ich einen Fehler gemacht und ihn selbst bemerkt und dann wurde ich sehr nervös und hab danach kleinere Fehler gemacht, die ich eigentlich nicht mache.

0
@Pitchhappiness

Danke für den Stern, ich hoffe mal dass die Prüfung am Donnerstag besser abläuft als die Letzte.

0

Ich dank dir für deine Antwort :) Hab übrigens bestanden! Endlich ist es vorbei, Abiturprüfungen werden im Gegensatz dazu ein Klacks sein xD

0

Nur weil du Fehler machst, kann dein Fahrlehrer in der Prüfung nichts dafür. Du sagst das du 56 Fahrstunden hattest? Da sollte man eigentlich in der Lage sein das irgendwann zu können. Außerdem muss dir bewusst sein, das der Fahrlehrer in der Prüfung nichts mehr zu sagen. Da sagt einzig und allein der Prüfer wo es lang geht, außer wenn er nichts sagt geht es geradeaus. Such bitte nicht die Fehler bei deinem Fahrlehrer, wenn sie bei dir legen. Am Ende entscheidet der Prüfer ob du bestanden hast oder nicht. Der Prüfer muss von deiner Leistung überzeugt sein und nicht vom Fahrlehrer.
Denke bei manchen ist das begleitende Fahren mit 17 einfach zu früh. Ich selbst habe erst mit 20 meinen FS gemacht.

Ich gebe meinem Fahrlehrer auch keine Schuld an meiner durchgefallenen Prüfung, schließlich bin ich ja gefahren. Mir geht es einfach um die viel zu vielen Stunden, die besonders am Schluss einfach nur noch Geldmacherei waren und nur durch Überland und Grundfahraufgaben (mit denen ich keine Probleme habe) überbrückt wurden. Die Übungsfahrten, die eigentlich da sind um auf die Schwächen des jeweiligen Fahrschülers einzugehen, hat mein Fahrlehrer nicht wirklich auf mich zugeschnitten.

0

Kannst du nicht den Fahrlehrer wechseln? Wenn es dich so stört, kannst du das sicher mit der Fahrschule vereinbaren, ging bei mir auch! :) Kopf hoch, di schaffst das schon!

Wenn ich am Donnerstag nicht bestehe werd ich das höchstwahrscheinlich auch tun. Aber ich hoffe das ich bestehe.

0
@Pitchhappiness

Der Prüfer bestimmt, ob du durchfällst oder nicht. Damit hat dein Fahrlehrer recht wenig zu tun. Such die Fehler nicht bei anderen, wenn sie bei dir liegen.

0

Red offen mit ihm. Ich bin mir sicher, dass er auch nur das beste für dich will. Ihr werdet sicherlich eine Lösung finden und er kann dir vielleicht auch dann die Angst etwas nehmen.

Wünsche dir viel Erfolg und alles alles Gute!

Einjagst 56 Fahrstunden und hast immer noch nicht bestanden? Weswegen bist du denn durchgefallen?

Du hast*

0

Der Prüfer meinte, dass ich manchmal zu schnell in die Kurven fahre und dabei dann zu wenig schaue

0

Dann liegt es nicht an deinem Fahrlehrer sondern an dir, und anscheinend hast du noch mehr als 56 Fahrstunden nötig, sonst hättest du ja bestanden gehabt!

0

Was möchtest Du wissen?