Bin ich hochbegabt, oder bilde ich mir die Intelligenz nur ein, um mich besser zu fühlen?

Zuerst möchte ich mich für die etwas merkwürdige Überschrift entschuldigen, aber zu diesem Thema gibt es einfach unzählige Beiträge.

Ich bin 14 Jahre alt und besuche zurzeit die 9.Klasse Gymnasium (G8). Vor ungefähr einem 3/4 Jahr stieß ich mehr oder weniger durch Zufall im Internet auf einen IQ Test. Nach 16 Tests berechnete ich mir schließlich den Durchschnittswert; er lag über 130. Ich war mir über die Unzuverlässigkeit zwar bewusst, dennoch ließ mich der Gedanke hochbegabt sein zu können nicht mehr los.

Ich informierte mich über Symptome von Hochbegabung. Ich wehrte mich schon mit 1,5 Jahren gegen den Mittagsschlaf, dafür war ich aber erst mit 4 Jahren trocken. Im Kindergarten hatte ich 2 Freunde, mit denen ich auch noch lange später befreundet war. Außerdem konnte ich mit 5 schon ein bisschen schreiben und rechnen, auch etwas lesen, aber wirklich nur einzelne Wörter (mein Bruder unterrichtete mich). Mit 6 Jahren wurde ich schließlich ganz ordnungsgemäß eingeschult. In der Grundschule war in der 1. und 2. Klasse soweit auch alles gut. Meine Noten waren eigentlich fast ausschließlich 1er, ich war oft "Rechenkönig". In der dritten Klasse kam dann die erste Langweile auf. Meine Noten blieben sehr gut, obwohl ich nichts lernte. Hausaufgaben hatte ich damals auch keine, da ich in der Schule nebenbei immer die Arbeitshefte durcharbeitete. Mit einem Schnitt von 1,1 kam ich schließlich auf das Gymnasium.

Meine Noten blieben eigentlich immer sehr gut. Durchschnittlich brauche ich für die komplette Vorbereitung pro Tag ca. 30 Minuten. In der 5. und 6. Klasse ging es mir relativ gut, die Schule war zwar nie wirklich spannend, aber auch nicht langweilig. In der 7.Klasse wurde ich dann zum Klassenclown. In der 8. Klasse langweilte ich mich nur noch. Besonders schlimm war es in MINT-Fächern, aber auch sonst. In der Klasse galt ich bald als "Besserwisser", war aber nie wirklich unbeliebt. Von vielen muss ich mir anhören, ich sei "zu intelligent" oder "Einstein-Junior". Mein damaliger Physik-Lehrer ließ mich immer was anderes machen, meine Lehrer wussten von der Langweile. Ich half meinen Mitschülern immer bei Problemen, gab Nachhilfe, etc. . Jetzt in der neunten nehme ich auf Empfehlung meiner Lehrer am Drehtürmodell teil, in der 10. Klasse möchte ich ein Frühstudium beginnen. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Mathe, Physik und Astronomie, nebenbei lerne ich noch eine weitere Sprache. Ich habe nur eine Freundin, mit den Leuten aus meiner Klasse komme ich aber halbwegs gut klar. Auch andere Symptome der Listen trafen noch auf mich zu. Zum Beispiel denke ich oft über tiefgründige Dinge nach, bin grobmotorisch und sehe vieles als Zeitverschwendung an. Ich bin anders.

Das Problem ist, dass ich mittlerweile selbst denke, hochbegabt zu sein und mich deshalb so arrogant fühle. Gleichzeitig glaube ich, dass ich mir das alles nur einbilde, um mich "besonders" zu fühlen. Einen IQ-Test darf ich nicht machen. Denkt ihr, dass ich hochbegabt sein könnte?

...zur Frage

Wieso darfst du keinen ordnungsgemäßen IQ Test machen?

...zur Antwort

Zuviele Ausländer an Schulen?

Hey ich bin ein Mädchen und 14 Jahre alt und stehe kurz vor einen Schulwechsel.. Meine Mutter und ich sind momentan dabei eine neue Schule zu finden..Jedoch mussten wir immer mehr feststellen, dass bei uns in der Stadt zum größten Teil Ausländer an der Schule sind... Bitte versteht mich jetzt nicht falsch, ich habe echt nichts gegen Ausländer, aber bei meiner alten Schule hatte ich das selbe Problem, dass ich nur gemobbt wurde, und zu 50% nur Ausländer an der Schule waren. Es ist ja schön und gut, dass diese sich intigrieren wollen etc. aber ich habe das Gefühl, dass es an Schulen mit großem Ausländer-Bestandteil mehr Mobbing etc. gibt. -> Siehe meine Alte Schule.. Ich möchte echt ungern wieder an solch eine Schule und bin ziemlich ratlos.. Ich weiß dass für einige diese Frage sehr rassistisch rüberkommt..Aber ich glaube nicht, dass ihr auf so eine Schule gehen wollen würdet, wenn ihr an eurer alten Schule als fast einzige Deutsche nur von solchen Leuten gemobbt wurdet..Selbstverständlich gibt es Ausländer an jeder Schule, egal aus welchem Land..Aber wenn man in seiner alten Klasse, mit 4 anderen Mädchen die einzige Deutsche war, ist das schon echt krass.. Hättet ihr vielleicht eine Idee was man da machen kann.. Und ich wiederhole es nochmal, ich habe nichts gegen solche Leute, habe einfach nur zu schlechte Erfahrung und würde mich freuen an eine Schule zu gehen, wo es nicht den ganzen Tag "Vallah", "amk", "isch fi** disch" "kahba" etc. heißt...Halt eben dieses typisch Arabisch, Türkisch, Gedöns.. Ich hoffe jemand ist intelligent genug um das hier von Rassismus zu unterscheiden & mir eine halbwegs vernünftige Antwort zu geben.. Liebe liebe Grüße, Emely

!ICH HABE NICHTS GEGEN AUSLÄNDER!

...zur Frage

Du tust gerade so, als ob es an Schulen, wo es nur deutsche gibt, kein Mobbing gibt. Denkst du, du wurdest gemobbt, weil du deutsch bist Bzw. Weil deine Schulkameraden Ausländer sind? Das hat gewiss ganz andere Gründe. Inwiefern mobben die dich denn?

Und wenn ich dann schon lese: "ich hoffe jemand ist intelligent genug um das hier von rassismus zu unterscheiden". Was ist denn der genaue Unterschied zwischen deinem Text und rassismus?

...zur Antwort

kommt auf den typ drauf an. für einen, der sich für recht interessiert, für den ist Jura leicht. für den, der sich für Medizin und Anatomie des Körpers und sowas interessiert, für den wird Medizin einfach sein. so ist das mit jedem Studiengang. Ob ein Studiengang leicht oder schwer für dich ist, hängt von dir ab.

...zur Antwort

Benziner und Diesel werden nicht bald verboten! Diesel werden höchst wahrscheinlich in manchen Großstädten verboten, und dann auch nur in manchen Stadtteilen. Bis die verboten werden, haben wir schon Rente oder sitzen schon im Grab. Ich finde e Autos gut, aber die müssen noch ausgereift werden, man sieht zum Beispiel dass die Akkulaufzeit im Laufe der Zeit abnimmt, und es gibt noch zu wenig Ladesäulen, solche Probleme müssen erstmal bei Seite geschafft werden.

...zur Antwort

das Gefühl, wo der Schleifpunkt von der Kupplung ist und wie viel Gas du geben musst kommt mit der Zeit, ganz sicher. bei mir hat das bis zur 6. Fahrstunde gedauert, bis ich es dann einigermaßen konnte. Ansonsten beim Auto fahren immer ruhig bleiben und durchatmen. Beim runterschalten lässt du die Kupplung dann einfach "sanft" kommen, also nicht so schnell, aber auch nicht zu langsam, das ist alles Gefühlssache und das kommt mit der Zeit. Mach dir keine Sorgen!

...zur Antwort

nein geht nicht, da die meisten spiele auf Steam nur unter Windows laufen, und das iPad hat iOS als Betriebssystem -> nicht kompatibel. Außerdem wäre die Grafikleistung eines iPad zu schlecht, und die Steuerung der meisten PC-Spiele ist nicht auf Touch angelegt. Die Steam App für iOS dient wahrscheinlich nur dazu da, um mit freunden zu kommunizieren. Wenn du Spiele spielen willst auf dem iPad, dann lade dir welche aus dem App Store herunter. Außerdem kann man garnicht Apps oder Spiele von anderen Quellen außer dem App Store herunterladen. 

...zur Antwort

selber schuld, du musst ihm beweisen, dass die Fehler schon vor deinem kauf vorliegen, bzw. beweisen dass der typ dir das auto schon kaputt verkauft hat. Wie? keine Ahnung, wenn es überhaupt irgendwie möglich wäre. ich sehe die Chancen gegen 0 gehen, sorry. aber so ist das halt beim Privatkauf. Wie. hasenpfeffer77 schon sagte: gekauft wie gesehen

...zur Antwort

spekulieren bringt nichts. Hingehen, sehen wie es ist und fertig. Vielleicht findest du eine Freundin, dann sind alle deine sorgen weg, vielleicht ist es so wie in deiner alten schule, dann mach das so, wie du es früher auch gemacht hast. 

...zur Antwort