Abwürgen in der 4. Fahrstunde?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ich mache auch aktuell meinen Führerschein. Bei mir gab es auch genau die selben Probleme wie bei dir. In meiner 4 doppelstunde habe ich das Auto das letzte mal abgewürgt, in der 3 habe ich es glaub mindestens 3 mal abgewürgt.

Das mit dem ruck beim runterschalten ist bei mir jetzt in der 7 doppelstunde auch nicht perfekt gelungen, jedoch ohne schlimmen ruck. Jetzt klappt das anfahren bei mir auch gut.

Also ich finde es voll ok wenn du das Auto noch abwürgst oder allgemein Probleme mit der Kupplung hast. Mein Fahrlehrer hat auch zu mir gesagt, der Durchschnitt ist schlechter als ich. Also würgt der Durchschnitt auch noch in einer 7 Stunde womöglich das Auto ab.

Mach dir nicht so viel Stress. Um das zu lernen gehst du ja in die Fahrschule:-)

Viele Grüße und gute Fahrt:-)

das Gefühl, wo der Schleifpunkt von der Kupplung ist und wie viel Gas du geben musst kommt mit der Zeit, ganz sicher. bei mir hat das bis zur 6. Fahrstunde gedauert, bis ich es dann einigermaßen konnte. Ansonsten beim Auto fahren immer ruhig bleiben und durchatmen. Beim runterschalten lässt du die Kupplung dann einfach "sanft" kommen, also nicht so schnell, aber auch nicht zu langsam, das ist alles Gefühlssache und das kommt mit der Zeit. Mach dir keine Sorgen!

Ich hab die letzte Praxisstunde vor der Prüfung an der Kreuzung abgewürgt und fahre seit 9 Jahren unfallfrei, von daher...

Die Fahrschule bringt dir das Fahren bei, aber richtig Fahren wirst du erst mit den Jahren lernen, glaub mir ;).

Also mach dir keine Sorgen, zumal du noch 20+ Praxisstunden haben wirst

Hoffe, ich konnte dein Gewissen ein wenig erleichtern.

Das ist normal! Ich selbst hab immer noch ab und zu mein Auto gewürgt, weil ich zu ungeduldig war, das kommt alles mit der Zeit :) glaub mir, das wirst du packen. Ich hab jetzt 1 Jahr mein Führerschein und ich merke, wie sich das langsam bei mir einwurzelt, sodass ich jede Sache von alleine mache ohne viel zu überlegen.

Definitiv zu hart mit dir selbst beim runter Schalten musst du die Kupplung einfach ein wenig einschleifen lassen und beim anfahren einfach Zeit lassen und konzentrieren du bist Fahrschüler da erwartet niemand, dass du perfekt fährst

Ich hab lustigerweise in den ersten Fahrstunden gar nicht abgewürgt, dafür später hin und wieder mal (auch nicht oft). Gibt einfach doofe Situationen, in denen man mit dem Umfeld überfordert ist und dann schnell weg möchte. Da passiert es dann oft, dass man die Kupplung zu schnell kommen lässt. Da musst du einfach immer dran denken.

also ich bin deutlich andere Meinung als die meisten hier! wenn du nach 4 Fahrstunden noch abwürgst kannst du das mit dem fahren gleich aufgeben! das wäre sonst viel zu gefährlich für dich. mein Sohn hat auch in der 6 Fahrstunde noch abgewürgt und was ist passiert? hat in der 7 Stunde einen Unfall gebaut und sich und den anderen Fahrer schwer verletzt. du solltest also entweder echt an dir arbeiten oder es ganz lassen. ich empfehle dir dass du mal die Schlüssel von Mamis Auto schnappst und ein bisschen auf dem Parkplatz übst

Den Unfall hat er aber nicht wegen dem abwürgen gemacht oder? Ich wüsste nicht, wie man beim anfahren einen anderen Fahrer + sich selber "schwer" verletzt. War das ein Auffahrunfall oder wie? Erzähle mal von dem Unfall, das interessiert mich jetzt!

1

also bitte. es gibt so viele Fahrschüler die vor Nervosität und noch mangelnder Routine auch in späteren Fahrstunden noch abwürgen und später sehr sichere Autofahrer sind. Selbst in der Prüfung ist es nicht gleich vorbei wenn man mal abwürgt.

1

Was möchtest Du wissen?