Wie seid Ihr mobil unterwegs und wie wollt Ihr es in Zukunft sein?

Support

Diese Frage wurde in Kooperation mit Hit Radio N1 für die neue gemeinsame Radio-Show „gutefrage – Deine Talkshow“ gestellt. Jeden Donnerstag diskutieren unsere beiden Moderatoren Saskia und Torsten von 19 bis 21 Uhr, was die gutefrage-Community gerade interessiert und wie sie zu aktuellen Themen steht.

Schreib eine Antwort und vielleicht schaffst Du es mit Deiner Meinung in die Sendung!

Mehr zur neuen Radioshow findest Du hier: https://www.gutefrage.net/radio

Das Ergebnis basiert auf 158 Abstimmungen

Auto 46%
Öffentliche Verkehrsmittel 24%
Fahrrad 16%
Zu Fuß 9%
Anders 4%
E-Scooter 1%

77 Antworten

Öffentliche Verkehrsmittel

und mit dem Fahrrad und mit dem Auto. Wo zähle ich jetzt dazu?

Die meisten Strecken lege ich hier in der Region einer Großstadt mit der Bahn zurück. Die meisten Reisen in DE mit CH nutze ich die Bahn.

Kurze Besorgungen erfolgen per Fahrrad, immer mal wieder wird das Fahrrad für den Arbeitsweg genutzt (Sportaspekt).

Ungefähr wöchentlich nutze ich einmal den Wagen aus der Garage.

Eine längere Urlaubsfahrt im Jahr erfolgt per Auto.

Es kommt also auch im privaten auf den Modalsplit an.

Woher ich das weiß:Hobby – ehemaliger Inhaber des Bahn-Berechtigungsausweis B
Fahrrad

Als Städter brauche ich das Fahrrad, konnte aber auch lange alles zu Fuß machen. Öffentliche mochte ich noch nie besonders. Ein Auto müsste sich für mich rechnen, das heißt für einen guten bezahlten Job, für den ich ein Auto brauchte, würde ich mir auch eines anschaffen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung mit Fahrrädern.
Auto

Moin,

In meiner Freizeit bin ich hauptsächlich mit dem Auto unterwegs. Bietet insgesamt die meisten Vorteile: Man ist schnell dort, wo man hinmöchte, ist zeitlich flexibel und insgesamt total unabhängig.

Gerade in der Woche bin ich aber auch viel mit der Bahn unterwegs, was mir persönlich nicht sonderlich zusagt. Verspätungen, volle Züge und u.a. Zugausfälle sind der Grund dafür - Ich bin ja mal gespannt, wie es jetzt im Winter wird. 😅

Fahrradfahren hingegen ist für mich ein Hobby und nichts was ich unbedingt mache, um von A nach B zu kommen. Gerade beim Mountainbike-fahren ist der Weg das Ziel.

Viele Grüße

MrDog

Auto

Hi hallo,

zur Arbeit fahre Ich meistens mit dem Auto. Im Sommer nehm Ich auch ab und zu mal das E-Bike um in die Arbeit zu fahren. Für kurze Strecken nehme Ich meistens das E-Bike oder gerne auch mal zu Fuß.

Gruß Vanni :)

Fahrrad

Ich sage hier mal Fahrrad, weil ich das ganze Jahr über mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre und häufig auch zum Einkaufen oder um andere Erledigungen zu machen.

Es sind nur 4,5 km einfache Strecke zur Arbeit, da wird der Motor noch nicht mal richtig warm, wenn ich mit dem Auto fahre. Verbrauch und Verschleiß steigen dafür enorm an, wenn man immer nur so kurze Strecken fährt.

Das Auto lohnt also für die kurze Strecke nicht, außerdem macht Radfahren wach und gute Laune auf dem Weg morgens zur Arbeit und beruhigt und entstresst nach einem langen Arbeitstag abends auf dem Weg wieder nach Hause.

Ein Auto besitze ich aber natürlich trotzdem und benutze es auch, aber eben meist nur für weitere Fahrten. Ich fahre allerdings pro Jahr mehr Kilometer mit dem Rad, als mit dem Auto.

Wobei dieser Vergleich etwas unfair ist, weil ein großer Teil dieser Fahrrad-Kilometer auch mit Freizeit-Radtouren von 80 km bis 120 km Länge zusammen kommen, die ich ein- bis zweimal pro Woche mache und die natürlich nicht dem Transport von A nach B dienen, sondern immer nur von A nach A führen, und das aus reinem Spaß am Radfahren.

In der Zeit könnte ich also genauso gut auch Briefmarken sammeln, das hätte genau so wenig etwas mit "unterwegs sein" zu tun, wie das Radfahren in diesen Fällen - eben nur reines Hobby.

Was möchtest Du wissen?