Eien Nacht darfst Du zur Wiederherstellung der Fahrfähigkeit stehen, wenn Du überraschend müde wirst. Rechtlich gesehen gilt das nicht, wenn diese Übernachtung geplant war, was natürlich oft nur schwer nachweisbar ist.

Es gilt außerdem, zusätzliche Verbote zu beachten (nur für Pkw, Parken nicht > 3,5 t etc..).

Würde von daher empfehlen, offizielle Stellplätze zu nutzen. Ansonsten : Unauffällig, keinerlei Campingverhalten (Stühle drin lassen...), Müll mitnehmen.

Wir planen oft grob vor - und landen am Ende dann doch woanders, weil unterwegs interessante Ecken / Hinweisschilder / Tipps... aufgetaucht sind.

...zur Antwort

Wenn Du über eine seriöse Plattform wie z.B. PaulCamper mietest, solltest Du auf der sicheren Seite sein. Sowohl was das Fahrzeug, als auch was Deine Versicherung angeht.

Habe das selbst einmal gemacht, bevor ich einen eigenen Kastenwagen gekauft habe und das lief gut.

Außerdem bin ich bei WoMo Foren und WoMo Gruppen in Facebook Mitglied. Auch da wird i.d.R nur positiv von diesen Plattformen berichtet.

...zur Antwort

Es gibt unzählige gute Whisk(s)ys. Aber am Ende hängt es von vielen Faktoren ab, was Du magst - oder was eventuell derjenige mag, den Du beschenken willst.

Geschmack / Budget / Vorkenntnisse sind ein paar dieser Kriterien.

Soll es einer in der Preislage 30-40,-- oder 50-70,-- oder... sein? Rauchig? Mild? Maritim? Süß / Sherrylastig? etc...

Manche Whisky sind "gut", aber ich mag sie nicht und das wird andersherum auch so sein, dass ich welche mag und für gut befinde, die jemand anderer nicht leiden kann.

Gute Shops gibt es in großer Zahl: whic.de, whisky.de, homeofmalts.com, whiskyjace.de, whiskyhort.com, drankdozijn.nl, whiskysite.nl um nur ein paar zu nennen.... Bei allen schon bestellt, alle seriös.

Wen Du noch ein wenig mehr Informationen lieferst, dann sind gute Tipps auch kein Problem. Aber ganz ohne Infos ist die Gefahr groß, dass Tipps daneben legen werden.

...zur Antwort

a) Bitte nächstes Mal alles nach dem Fragezeichen löschen: https://www.ebay.de/itm/Vollautomatische-Brutmaschine-24-Eier-Brutapparat-Flachenbruter-Bruter-Inkubator/352323542703

Das hier wäre der richtige Link, der ganze Rest ist Ballast: Tracking-Codes.

b) Im Angebot ist die Styroporbox mehrfach abgebildet. Ich würde vermuten, sie ist dabei.

c) Aber ich kann nur raten. Warum fragst Du nicht den Verkäufer?
https://contact.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?FindAnswers&redirect=0&iid=352323542703&requested=wiltec

...zur Antwort

Ich frage mich: Wieso Bank VOR Kontodaten?

Eine Überweisung muss innerhalb der Eurozone am nächsten Tag beim Empfänger sein, wenn sie online erfolgt, in zwei Tagen wenn es per Beleg auf Papier geschieht.

Danach muss der Empfänger erfahren, dass das Geld da ist. Wenn zwei Menschen ohne Onlinebanking miteinander zu tun haben, kann also insgesamt schon mal eine Woche vergehen.

Bis jetzt sehe ich noch keine Veranlassung zur Panik. Auch gibt es Menschen, die mal verhindert sind, auf Anfragen zu antworten o. ä..

Dennoch: Eine Überweisung kannst Du nicht zurück holen. Eine Anzeige bringt Dir das Geld auch nicht zurück.

Ich würde noch 1-2 Tage warten, dann den VK schriftlich in Verzug setzen. (Googlen, was das ist). Und wenn DANN in angemessener Zeit keine Reaktion erfolgt, kannst Du Anzeige erstatten.

...zur Antwort

Das lässt sich so leider überhaupt nicht sagen.

Generell wird ein besonders milder Brand entstehen, wenn der Whisk(e)y 3-fach gebrannt wurde.

Das ist oft in Irland der Fall, aber es gibt auch Brennereien in Schottland, die dreifach brennen (normal ist zweifach).

Allerdings gibt es auch in Irland kräftige Whiskys und in Schottland besonders milde, die nicht dreifach gebrannt sind.

Ein Whisky muss mindestens 40 Vol. % haben. Es gibt welche, die kommen mit deutlich höheren Prozenten, bis hin in sog. Fassstärke. Mehr Prozente bedeutet üblicherweise auch mehr Geschmack, aber tendenziell ist er dann nicht mehr so mild.

Wenn Du Deine Frage konkretisierst, könnte ich Dir einige milde Whisk(e)ys nennen, aber es wäre schon interessant, was Du eigentlich suchst.

...zur Antwort

Das sind zwei total verschiedene Instrumente. Manches lässt sich mit beiden spielen, aber ein akustisches Instrument bleib ein akustisches Instrument, auch wenn es verstärkt wird.

D.h., einen Genres sind einfach bestimmten Instrumenten vorbehalten und die lassen sich nicht so einfach ersetzen. Heavy Metal geht mit einer akustischen Gitarre nicht, egal wie heftig sie verstärkt ist.

Melodischer Fingerstyle hingehen ist meist auf einer E-Gitarre nicht wirklich schön, weder klanglich noch von der Spielbarkeit her.

...zur Antwort

Nein, nicht "jeder".

Begleitung geht mit Finger und mit Plektren. Wobei man mit dem Plektrum hier mehr Klangfarben aus der Gitarre kitzeln kann.

Im Klassischen Melodiebereich läuft sowieso alles über die Finger.

Bei Westerngitarren gibt es auch noch die "Fingerstyle" und die "Flatpicker" Fraktion. Beides hat seine Berechtigung, aber es ist eben etwas anderes.

Und klarer Widerspruch, dass es mit dem Stückchen Plastik leichter wäre. Schau' Die Beppe Gambetta im Video an.

Beispiel für Fingerstyle:
https://www.youtube.com/watch?v=HxHhUanmBTI

Beispiel für Flatpicking mit Plektum:https://www.youtube.com/watch?v=snsrISpYz9s

...zur Antwort

Das ist eine Gitarre mit einer laminierten Decke. Die Decke ist maßgeblich für gute Klang verantwortlich. Laminiert: Sperrholz. Klingt nicht so dolle. Und während sich Gitarren mit massiver Decke mit der Zeit noch entwickeln, findet das bei laminierten nicht statt.

Das ist eine Dreadnaught. Sehr großer und recht tiefer Korpus. Für viele Menschen unergonomisch. Kann vor allem bei kleinern Menschen zu ungünstigen Spielpositionen, Schulter-, Handgelenksschmerzen führen.

43 mm Halsbreite am Sattel: Gut für eher kleine Hände und hauptsächlich Akkordspiel.

Ich wäre skeptisch. Der Preis ist sehr, sehr niedrig. Für ein bauchbares Instrument solltest Du mehr investieren. Allerdings eine Gitarre, der es wenig ausmacht, wenn man sie mal mit nach draußen nimmt ("Lagerfeuergitarre"), weil das Sperrholz unempfindlicher ist.

Eine höherwertige Gitarre im ähnlichen Preissegment wäre sicher diese:
https://www.thomann.de/de/recording_king_rp_a9m.htm --> War auch mal teurer. Und ich habe eine günstige Recording King, die für ihren Preis absolut perfekt ist. Die spiele ich manchmal lieber als meine anderen Gitarren, die 15x so teuer waren.

Außerdem sicher angenehmer zu spielen, wegen günstigerem Korpusmaß.

Klang und Bespielbarkeit sollten wichtiger sein als die Farbwahl.

Generell gilt: Selber in die Hand nehmen. sich Zeit lassen. Viele Gitarren anhören, auch welche unter und über dem angepeilten Preislimit, um so ein Gefühl zu entwickeln, welche "passt".

...zur Antwort

Es muss zumindest eine Batterie sein, die kein Gas in den Wohnbereich entlässt.

Außerdem sollte es eine sein, die eher für längere Entnahme geringerer Ströme ausgelegt ist. Anders als eine typische Starterbatterie, die eher für kurzfristige Entnahme hoher Ströme entwickelt wurde. Wobei es auch "mixed" Typen gibt.

Dann sollte es eine sein, die möglichst viele Ladezyklen aushält. Und Dein Ladegerät muss den jeweiligen Typ unterstützen. Sonst wird sie vielleicht nicht richtig gefüllt oder/und die Lebensdauer sinkt.

Dabei beachten, dass eine Bleibatterie, egal welcher Bauart, typischerweise nur ca. 50% entladen werden sollte.

Persönlich würde ich beim Tausch (aktuell 2x 95 Ah AGM) dann auf eine LiFeYPO4 Batterie wechseln. Die sind teuer, aber wenn man alles zusammenzählt, am Ende sogar günstiger:

Vielfach höhere Zyklenfestigkeit. Du brauchst nur eine, weil sie sich fast bis null entladen lässt. Und der Gewichtsvorteil ist nicht zu verachten. Eingebaute Ladereglung, oft mit Bluetooth. Viele sind reparabel, wenn mal eine Zelle nicht mehr tut.

Aber um Deine Frage final zu beantworten: Eine Vorgabe gibt es nicht.

...zur Antwort

https://www.youtube.com/watch?v=PyxoAkSs154

Das hier ist eines. Taucht immer wieder auf, ist wiedererkennbar etc...

https://musikwissenschaften.de/lexikon/l/leitmotiv/

Eigentlich gut zu verstehen und gut zu finden, wenn man sucht.

...zur Antwort

Google ist Dein Freund. Wenn Du richtig suchst.

Aber was meinst Du eigentlich?

So etwas? https://www.expert24.com/whisky/18628/auchentoshan-44-years-old-single-malt-scotch-whisky-1966-409-vol-07-l-in-holzkiste

Oder gar so etwas: https://www.expert24.com/whisky/20513/gordon-macphail-longmorn-private-collection-twin-set-single-malt-1961-429-vol-2x07-l-in-holzkiste ??

Das konnte ich innerhalb weniger Sekunden finden.

Außerdem gibt es spezialisierte Händler, die Whisky als Anlage anbieten und auch ankaufen.

Aber das allerwichtigste: Du solltest erstmal Ahnung von der Materie haben.

Suchst Du hochwertigen Whisky zum Genuss, welche, die womöglich im Preis steigen werden oder willst Du - warum auch immer - den Preis eines Pkw in eine Flasche Whisky investieren?

...zur Antwort

Du kannst eine akustische Gitarre dämpfen. Dafür gibt es Verschlüsse für das Schallloch. Sie ist aber immer noch gut hörbar, wenn auch leider und vor allem mit weniger Bässen. Z.B.: https://www.thomann.de/de/planet_waves_pwsh01.htm
Durchmesser beachten, es gibt welche von verschiedenen Herstellern.

D.h., Du brauchst dann keinen Kopfhörern. Eine akustische Gitarre, egal ob Nylon- oder Steelstring komplett zu dämpfen ist physikalisch nicht machbar.

Dafür gäbe es z.B. eine Yamaha Silent Guitar ohne Korpus.
https://de.yamaha.com/de/products/musical_instruments/guitars_basses/silent_guitar/index.html

Nebenbei: Ich verkaufe meine (Western-Typ mit Stahlsaiten) gerade. Spiele sie zu selten.

...zur Antwort

Einschreiben ist nur bis 25 € versichert. Wertbrief geht auch nicht, der ist nur bis max. 500,-- versichert. Pakete ebenfalls.

Bei DHL wird gegen 6,-- Aufpreis bis 2.500 versichert. Aber die Bedingungen musst Du selber durchlesen.

DPD und GLS bieten ähnliche Services incl. Versicherung. UPS gewiss auch.

Spannend wird es, wenn der Empfänger behauptet, das Paket sei leer gewesen oder das Gold nicht echt....

...zur Antwort

Da fehlt noch was: Over-Ear gibt es geschlossen, halb-offen und offen.

Für richtigen Musikgenuss bevorzuge ich beispielsweise einen halb-offenen Over-Ear.

...zur Antwort

a) Eine Onboard Soundkarte hat möglicherweise nicht die besten A/D Wandler und Kopfhörerverstärker.

b) Die Qualität (mit einem l übrigens) hängt außerdem auch vom Ausgangsmaterial ab. Nur bei hochwertiger Quelle macht es am Ende einen Unterschied. Wir wissen nicht, was Du als ursprüngliche Audiodatei hattest.

c) Hörsinn, wie auch Geruchs- und Geschmackssinn können und sollten geschult werden. Ohne Übung wirst Du die Unterschiede vielleicht nie wirklich wahrnehmen. Mit Übung kann es dann aber sein, dass Du irgendwann keinen schlechten Sound mehr erträgst.

...zur Antwort