Wie schwer ist es durch eine (mpu) zu kommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du so häufig und in so hohem Maße Amphetamine genommen hast, dass Du jetzt einen klinischen Entzug mit Therapie brauchst, musst Du jetzt hier nicht jammern wegen des Führerscheins.

Frage in der Klinik nach, ob die nicht schriftlich bestätigen können, dass in Deinem Urin keinerlei Drogen nachgewiesen werden können und versuch es halt mit diesem schriftlichen Bescheid der Klinikärzte.

Kann sein, dass die sich trotzdem quer stellen und es gesichert sein muss, dass Du auch draußen über ein Jahr drogenfrei leben konntest.

lg Lilo

http://www.express.de/ratgeber/motor/fuehrerschein-mpu-tipps--so-bestehen-sie-den-idiotentest-304234

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kopenrat
06.03.2017, 11:47

Ok, danke für Deine ausführliche antwort. Jammern tue ich nicht, es ist nur sehr ärgerlich. aber trz danke^^

0
Kommentar von rztpll
06.03.2017, 11:59

Frage in der Klinik nach, ob die nicht schriftlich bestätigen können, dass in Deinem Urin keinerlei Drogen nachgewiesen werden können und versuch es halt mit diesem schriftlichen Bescheid der Klinikärzte.

das wird nicht reichen. Der Abstinenznachweis muss von einem forensischen Labor kommen, das nach DIN ISO EN 17025 akkreditiert ist und die CTU Kriterien erfüllt. So werden gerichtsverwertbare Gutachten erstellt, die von den MPU Stellen auch anerkannt werden.

1

Die Abstinenznachweise musst du nicht bei der MPU Stelle machen. es gibt phorensische Labore, die sowas machen, die Probe kann dann ein gewöhnlicher Hausarzt entnehmen, der dann sicher stellt, dass du nicht schummelst.
Du bekommst dann einen Abstinenznachweis für den jeweiligen Zeitraum von dem Labor und der wäre sogar bei Gericht verwertbar, wird von der MPU Stelle also akzeptiert, wenn das Labor die entsprechende Zulassung hat.

Das sollte also kein größeres Problem sein.

Wenn du in einer Suchtklinik bist, gibt es dort bestimmt auch Ärzte. informiere dich mal, ob die auch die Probenentnahme durchführen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kopenrat
06.03.2017, 11:45

Moin, Das is wohl so nicht ganz richtig. Ich habe mit unserem Straßenverkehrsamt telefoniert, und die meinten meld dich beim Tüv Nord. So dort angerufen. Der Tüv Nord hat selber eine mpu Stelle und dort können die Proben auch direkt abgegeben werden.Bzw müssen dort direkt abgeben werden. Und diese meinten gleich zu mir nur dort und nirgendwo anders. ansonsten würde das nicht zählen. Ich dachte auch das geht über ärzte.

0

Bekomm erst mal dein Drogenproblem in den Griff. Und dann gewinne die nötige Einsicht. So Aussagen wie "reicht schon das ich das machen muss so ein dreck" zeugen nicht gerade davon dass du kapiert hast worum es bei einer MPU geht.

Und dass die Zeit in der Entzugsklinik nicht angerechnet wird ist schon richtig so. Die Proben müssen unter Sicht in einem akkreditierten Labor abgegeben werden. Und dort lassen die dich erstmal nicht raus.

Am Ende ist es doch deine eigene Schuld das der Lappen weg ist. Wenn Du schon ein paarmal fast erwischt wurdest und trotzdem weiter konsumierst hast du den Knall wohl nicht gehört. Drogen und Führerschein passen halt nicht zusammen. Hinterher jammern bringt gar nichts. Das hättest du dir vorher überlegen können.

Mach deine Abstinenznachweise und Besuche eine verkehrspsychologische Intensivberatung. Danach kannst Du es mit der MPU versuchen. Eine zweite Chance hat jeder verdient. Aber vorher solltest Du zu den nötigen Einsichten gekommen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da ein paar gute (kostenlose) MPU vorbereitungsforen, wo du einen oder mehere Fragebögen ausfüllen kannst. Da sind sehr viele fragen, die auch in der richtigen drogen-mpu vorkommen. Die füllst du dann aus und stellst sie im forum online (also sozusagen die hosen runter lassen) es gibt da einige profis die helfen dir dann bei der Aufbereitung deiner Geschichte.
Aber wie gesagt, das alles ist kostenlos und wenn grad keiner bock hat dir zu helfen, kannst du auch nichts erwarten. Zumindest hast du einen kleinen einblick was dich bei dem Gespräch mit dem Psychologen erwartet, oder du liesst dich in die thematik rein, wenn du nicht selbst aktiv sein willst. Lernen wirst du so oder so, aber das wichtigste ist du kriegst deinen hintern hoch, wenn du in diesem leben nochmal 🚗 fahren willst

http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/forumdisplay.php?f=74

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sehr schwer bei Drogenkonsum.

Generell bin ich der Meinung das du eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellst. Meiner Meinung nach solltest du nie wieder in den Besitz einer Fahrerlaubnis kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kopenrat
06.03.2017, 11:53

Ja genau. auf so einen Kommi habe ich nur gewartet, was für ein schwachsinn. Jeder kann ich so etwas rein geraten. weiter gehe ich da auch nicht drauf ein sons geh ich utner die Decke.

0
Kommentar von rztpll
06.03.2017, 12:01

es ist dumm anzunehmen, dass ein Mensch seine Fehler nicht einsehen und sein verhalten nicht ändern kann. Eine MPU ist schon eine ziemlich hohe Hürde, die bei Weitem nicht alle schaffen.

0

Was möchtest Du wissen?