Wie immer - in einigen Punkten ist ein Körnchen Wahrheit:

Cola enthält Alkohol: Nein

Aber: Fruchtsäfte enthalten bis zu 0,5% Alkohol - wenn die Flasche ein 1-2 Tage offen ist, sogar noch deutlich mehr.

Chips enthalten Schweineschmalz: Kann sein. Je nach Hersteller wird dem Fritierfett Schweineschmalz beigemischt. Dieser Zusatz ist nicht deklarationspflichtig.

Butter enthält Schwein: Nein.

Aber: Joghurt, Quark und anderen Milchprodukte enthalten oft Gelatine als Verdickungsmittel

Brot: Als Zusatzstoff ist E921 L-Cystein erlaubt. Wird als Knethilfe und Antischnurrmittel eingesetzt. Hergestellt wird E921 z.B. aus Haaren oder Schweineborsten. Als Hilfsmittel bereits dem Mehl zugesetzt, daher im Endprodukt nicht deklarationspflichtig.

Kaffee: Nein

Red Bull: Hartnäckig hält sich das Gerücht, Taurin wird aus Rindergalle gewonnen. Tatsächlich wird die Zutat aber künstlich hergestellt.

Aber das größte Problem übersieht mal wieder jeder: Reines Kupfer wird immer unter Anwendung von Knochenleim aus Schweinen und Rindern gewonnen.

Handys und Computer - eigentlich sogar alle elektrischen Geräte - sind also haram bzw. nicht für Veganer geeignet.

...zur Antwort

Ich versuche das mal zu lösen:

Zeile 1

3 * (2 Schuhe) = 30

=> 2 Schuhe = 10

=> Schuh = 5

Zeile 2

2 Jungen + 2 Schuhe = 20

=> 2 Jungen = 10

=> Junge = 5

Zeile 3

2 * (2 Blumensträuße) + Junge = 13

=> 2 * (2 Blumensträuße) = 8

=> 2 Blumensträuße = 4

=> 1 Blumenstrauß = 2

Letzte Zeile:

1 Schuh = 5

Junge mit 2 Schuhen und 2 Blumensträußen = 5+10+4 = 19

1 Blumenstrauß = 2

Ergibt

5 + 19*2 =...

Achtung Punkt vor Strich!

5 + 38 = 43

...zur Antwort

Es gilt immer

a * b = 0 => a=0 oder b=0

Anders ausgedrückt: Das Produkt zweier (oder mehrerer) Faktoren kann nur 0 sein, wenn ein Faktor 0 ist.

In deinem Beispiel hast du drei Faktoren:

a) 4

b) x^2-16

c) x^2-4

Dass a) 4 immer ungleich 0 ist, sollte offensichtlich sein.

Bleibt also die Frage:

Wann sind b) und c) gleich 0?

...zur Antwort

Soso, es geht dir also um die Tiere? Aber du benutzt Computer und Smartphone, trägst Klamotten aus Kunstfasern und Baumwolle und Strom und Licht willst Du sicherlich auch nicht missen, oder?

Aber vegane Ernährung diskutieren wollen, jaja...

...zur Antwort

Nach §107 BGB handelt es sich um eine Willenserklärung, die Oskar nicht nur einen Vorteil (Besitz der Stereoanlage) erlangt, sondern auch einen Nachteil (Kaufpreis) hinnehmen muß.

Daher ist die Einwilligung des gesetzlichen Täters prinzipiell nötig.

Als Sonderfall zu §107 BGB ist auch §110 BGB zu betrachten, nachdem die Einwilligung entfällt, wenn Oskar die Leistung allein aus Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zur freien Verfügung überlassen wurden.

Eine Höhe ist dabei nicht vorgegeben - Oskar muß aber zum Zeitpunkt der Willenserklärung über diese Mittel verfügen und darf nicht auf zukünftige Zuwendungen spekulieren!

Wenn Oskar also die 400€ anspart und sofort bezahlt, wäre ein gültiger Kaufvertrag entstanden.

Anscheinend hat Oskar aber das Geld nicht - sonst würde er keine Ratenzahlung vereinbaren.

Damit sind wir wieder zurück bei der schwebenden Unwirksamkeit gemäß §108 (1) BGB.

Sollte Oskar vor Zahlung der letzten Rat 18 werden, so kann er sich gemäß §108 (3) BGB auch selbst den Kauf nachträglich genehmigen.

Noch Fragen?

...zur Antwort

Kleiner Klopfer Cream enthält Milch. Weiter Auskünfte gibt es nicht, da

Ein Zutatenverzeichnis ist nach Art. 16 Abs. 4 der VERORDNUNG (EU) Nr. 1169/2011 nicht erforderlich.

Und überhaupt: Was soll diese Fragerei "Ist XYZ vegan?". Das Kupfer in deinem Handy oder Computer ist auch nicht vegan, also schalt das Ding aus und verschone uns mit solchen Fragen!

...zur Antwort

Es gibt keine "illegalen" Flüchtlinge. Das ist ein Propaganda-Begriff.

Das Dublin-III-Abkommen sieht vor, daß Flüchtlinge in dem Land, in dem sie in die EU eingereist sind, ihren Asylantrag stellen (das wäre dann ein "legaler" Flüchtling).

Allerdings steht es jedem Staat zu, diese Regelung aufzuheben - wovon Frau Merkel 2015 auch Gebrauch gemacht hat. Somit sind die Flüchtlinge, die in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben, nicht "illegal".

...zur Antwort

Zu lasch. 10 Jahre (Maximum im Jugendstrafrecht) wäre angemessen.

...zur Antwort
keine Antwort auf diese Frage im Internet gefunden

Gib es doch bitte einfach zu, wenn Du zu faul zum suchen bist. Ein Blick auf Wikipedia hätte genügt:

10B 19,9 %

11B 80,1 %

Ergibt den Mittelwert 10,8.

...zur Antwort

Als deutscher Staatsbürger bekommst Du bei der Einreise nach Thailand eine Aufenthaltsgenehmigung für 30 Tage in den Reisepass gestempelt. Diese Genehmigung kann vor Ort einmal um 30 Tage beim Immigration Office verlängert werden.

Falls Du länger bleiben möchtest, benötigst Du ein Visa. Siehe http://german.thaiembassy.de/visaarten-und-erforderliche-unterlagen

...zur Antwort

Du kannst den Schein zwar in Österreich machen, aber der wird in Deutschland nicht anerkannt.

...zur Antwort

Nein, bei Ausnahmeregelungen vom Mindestalter wird kein Drogentest durchgeführt.

Allerdings solltest Du dir im Klaren sein, daß der Konsum von BTM und der Besitz einer Fahrerlaubnis nicht langfristig möglich ist.

...zur Antwort

Aus meiner Sicht ist das Verhalten deiner Tochter eine Straftat nach §269 StGB.

...zur Antwort