Wie schnell vermehren sich Ratten?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

mehr 100%
4-8 ratten pro tag 0%
1-3 ratten pro tag 0%

3 Antworten

mehr

Kleiner Tipp versuchs mal mit Wikipedia xD

Zitat: 

Unter günstigen klimatischen Voraussetzungen kann die Fortpflanzung das ganze Jahr über erfolgen, vielfach gibt es jedoch feste Paarungszeiten. So tragen die neuguineanischen Ratten in der Trockenzeit von Juni bis Oktober kaum oder keine Würfe aus, auch die australischen Rattenarten pflanzen sich saisonal fort: bei den Tieren im Süden des Kontinents liegt der Höhepunkt der Geburten im Frühling und Frühsommer.

Die Anzahl der Würfe pro Jahr hängt daher auch vom Klima ab. Bei sich ganzjährig reproduzierenden Arten können es bis zu zwölf Würfe im Jahr sein, bei anderen hingegen nur einer bis drei. Die Tragzeit ist variabel, bei der Hausratte rund 21 bis 22 Tage, bei der Wanderratte geringfügig länger- Bei anderen Arten kann sie von 19 bis 30 Tage variieren.

Wanderratten können bis zu 22 Neugeborene zur Welt bringen, der Durchschnitt liegt bei acht bis neun. Bei den meisten Arten sind es jedoch deutlich weniger, so ergaben Untersuchungen von Arten auf der Malaiischen Halbinsel drei bis sechs Neugeborene und auf Neuguinea nur ein bis drei Neugeborene. Neugeborene Wanderratten wiegen bei der Geburt rund fünf bis sieben Gramm und sind nackt und blind, mit fünfzehn Tagen öffnen sich ihre Augen und ihr Fell ist vorhanden. Junge Wanderratten sind mit rund 22 Tagen entwöhnt und verlassen ihr Nest.

Wanderratten können mit zwei bis drei Monaten und Hausratten mit drei bis fünf Monaten geschlechtsreif sein. Bei anderen Arten dauert es länger, so pflanzen sich Pazifische Ratten manchmal erst nach dem ersten Winter fort.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ratten

Nu haben wir 2 mal die Antwort von Wikipedia... Vielen dank

Ich würde vermuten, dass sich die Frage auf Farbratten bezog.

Wenn du dir Anfang Januar im Zoohandel ein Ratten Pärchen besorgst (da darf man nieeee kaufen! Aber von seriösen Quellen bekommst kein Pärchen und natürlich wirst du niemals ein Paar anschaffen! ) ist das Weibchen evtl bereits trächtig.

Nach wenigen Tagen hast du 5-15 Jungtiere.

Machen wir es uns leicht, sagen wir mal du hast Glück, es sind nur 10. Du bist geschockt, aber du kommst mit der Situation klar.

Von diesen 10 (wir machen es wieder leicht) sind die Hälfte Jungs.

Nach 4 Wochen, Anfang Februar, bringt die Mutter erneut 10 (wir machen es immer leicht) Jungtiere zur Welt, da der Bock die Mutter direkt nach der Geburt wieder gedeckt hatte.Jetzt sind aus 2 gekauften Tieren innerhalb eines Tages 22 geworden.

Diese Situation hat dich überrascht, dadurch hast du vergessen den Papa und die Jungs des ersten Wurfes rechtzeitig von den Weibchen zu trennen.

Also bringen Anfang März Mutter und die ersten 5 Mädels jeweils 5 Jungs und 5 Mädels zur Welt. Wir sind nach 2 Monaten bei 82 Tieren.

Da du nicht erfahren bist, ist dir beim Trennen ein Fehler unterlaufen und ein Böckchen ist bei den Mädels geblieben, hat sein Leben genossen. Anfang April bringen die Mama, die 5 Mädels des ersten Wurfes und die 5 Mädels des 2ten Wurfes jeweils 10 Welpen zur Welt. 110 Tiere zu den schon vorhandenen 82.

192 Tiere nach 3 Monaten.

Jetzt entgleitet alles, du verlierst völlig den Überblick. Somit bringen Anfang Mai die Mutter, die 5 Mädels vom Januar, die 5 vom Februar und die 30 Mädels aus dem März jeweils 10 Junge zur Welt.

Wir sind bei 602 Tieren nach 4 Monaten.

Natürlich ist das jetzt alles etwas überspitzt, etwas sehr statistisch, aber so in der Art funktioniert es. Deswegen landen auf den Pflegestellen teils 50/60 Tiere gleichzeitig.

Also, immer schön aufpassen und nicht just for fun Vermehren!

Nach 5 Monaten sind es übrigens 1. 562 Tiere, da Anfang Mai zusätzlich zu den 41 Tieren des Vormonats noch die 55 Mädels, die im April geboren wurden geschlechtsreif, so dass Anfang Juni 96 Mädels jeweils 10 Welpen zur Welt bringen. 

Und nach 6 Monaten... Gerade mal einem halben Jahr, sind aus dem 1 Pärchen... Bringen schon 301 Tiere Junge zur Welt. Wir sind bei 4.572 Tieren

Usw

Usw

Usw

Wer mal Babys haben möchte, kann tolle, zahme und garantiert gleichgeschlechtliche Babys von tollen Pflegestellen bekommen. Bei manchen Pflegestellen darf man auch ab der 2./3. Woche mithelfen die Kleinen zahm zu kuscheln (vorher sollte man sie eh in Ruhe lassen)

0

Unter günstigen klimatischen Voraussetzungen kann die Fortpflanzung das ganze Jahr über erfolgen, vielfach gibt es jedoch feste Paarungszeiten. So tragen die neuguineanischen Ratten in der Trockenzeit von Juni bis Oktober kaum oder keine Würfe aus, auch die australischen Rattenarten pflanzen sich saisonal fort: bei den Tieren im Süden des Kontinents liegt der Höhepunkt der Geburten im Frühling und Frühsommer.

Die Anzahl der Würfe pro Jahr hängt daher auch vom Klima ab. Bei sich ganzjährig reproduzierenden Arten können es bis zu zwölf Würfe im Jahr sein, bei anderen hingegen nur einer bis drei. Die Tragzeit ist variabel, bei der Hausratte rund 21 bis 22 Tage, bei der Wanderratte geringfügig länger- Bei anderen Arten kann sie von 19 bis 30 Tage variieren.

Wanderratten können bis zu 22 Neugeborene zur Welt bringen, der Durchschnitt liegt bei acht bis neun. Bei den meisten Arten sind es jedoch deutlich weniger, so ergaben Untersuchungen von Arten auf der Malaiischen Halbinsel drei bis sechs Neugeborene und auf Neuguinea nur ein bis drei Neugeborene. Neugeborene Wanderratten wiegen bei der Geburt rund fünf bis sieben Gramm und sind nackt und blind, mit fünfzehn Tagen öffnen sich ihre Augen und ihr Fell ist vorhanden. Junge Wanderratten sind mit rund 22 Tagen entwöhnt und verlassen ihr Nest.

Wanderratten können mit zwei bis drei Monaten und Hausratten mit drei bis fünf Monaten geschlechtsreif sein. Bei anderen Arten dauert es länger, so pflanzen sich Pazifische Ratten manchmal erst nach dem ersten Winter fort.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ratten

Was möchtest Du wissen?