Mit Ratte draußen rumlaufen?

8 Antworten

Hm also die Frage ist meiner Meinung nach nicht so leicht zu beantworten...

Wenn eine Ratte einzeln, also sowieso schon nicht artgerecht gehalten wird, aber ein gutes Verhältnis zu ihrem Menschen hat, ist es für sie sicher angenehmer mitgenommen zu werden, statt alleine im Käfig zu hocken. 

Wenn eine, oder mehrere Ratten es von klein auf gewohnt sind, mit in den Garten genommen zu werden o.Ä. und das gut annehmen, wird ihnen auch ein größerer Ausflug keine große Angst bereiten. Ob es ihnen allerdings Freude macht kommt wohl auf den Ort an. 

Fährt man in die Natur: Bestimmt! In der Stadt: eher nicht! 

Dabei würde ich aber niemals eine Ratte "zwingen" auf der Schulter zu sitzen. Ich hatte früher auch mal Ratten, und auch wenn ich es heute wahrscheinlich nicht mehr machen würde, hatte ich eine meiner Ratten ab und an dabei. 

Da hatte ich dann aber immer einen Kapuzenpulli, mit zusätzlicher großer Tasche vorn, und einer Umhängetasche die ich speziell für sie angeschafft und eingerichtet hatte. 

So konnte sie sich aussuchen, ob sie auf der Schulter, in der Kapuze, im Pulli oder in der Tasche reisen wollen. (so ähnlich mache ich es heute noch mit meinen Frettchen ^^) 

Meine Ratten waren aber auch extrem anhänglich, ich hatte ihren Käfig immer offen in meinem großen Wohnregal stehen, von dort konnten sie direkt auf mein Sofa/Bett klettern, und interessanterweise sind sie von diesem nie runter auf den Boden geklettert, obwohl sie es locker gekonnt hätten. 

Sobald ich auf dem Sofa saß, kamen sie auch meist an, und sind auf mir rumgeklettert, oder haben sich Leckerlies abgeholt, und sind auch auf mir, teilweise unterm Pulli, eingeschlafen...

http://diebrain.de/ra-neu.html#ho

Auf der Schulter in der Wohnung ist dies kein Problem - du solltest nur aufpassen, dass sie nicht runterfallen/-springen. Allerdings solltest du sie nicht zwingen, auf der Schulter zu sitzen, das heißt: Das Tier nicht umgreifen (wie ein Raubtier seine Beute), sondern auf die Hand laufen lassen und zb die Schulter anbieten.

Draußen läufst du auf die Gefahr, dass sie sich plötzlich erschrecken und loslaufen, weglaufen, sich schwer verletzen,... Zudem (wie die meisten Beutetiere) stehen auch Ratten unter enormen Stress in fremder Umgebung, sind in Alarmbereitschaft, stellen sich darauf ein Angegriffen zu werden.

Angesehen von der Erkältungsgefahr ist dies also alles andere als eine gute Idee und jeder der sowas tut, hat sich Null zum Tierarzt erkundigt und tut den Tieren nichts Gutes.

Was denn los mit meiner Autokorrektur? Meine Güte! ^^ Bitteschön!

0

Das sollte man auf keinen Fall tun! Tiere sind kein Spielzeug und "frische Luft" ist eben nicht gut für Ratten! Das ist einfach nur Stress und für mich grenzt das schon hart an Tierquälerei.

Was möchtest Du wissen?