Wie oft sollte man Matratzen absaugen?

7 Antworten

Ich sauge meine Matratze ab, wenn ich das Bett neu beziehe! Ich habe mal gelesen, dass die Leute die wenigsten Milben im Bett haben, die zu faul sind ihr Bett gleich morgens zu machen. Also, Bett morgens aufschlagen und den ganzen Tag so lasssen. Milben erfreuen sich großer Anzahl, wenn man ihnen feuchtes warmes Klima zur Verfügung stellt. Also - immer schön faul sein, umso weniger von diesen niedlichen Tierchen liegen mit dir in deinem Bett!!!

Absaugen hilft Gegen Milben herzlich wenig, weil dabei nur die Viecher von der Oberfläche entfernt werden, aus dem Inneren der Matratze aber kaum. Besser und nachweislich Wirksam ist die Methode, die Matratze in eine starke Plastiktüte passender Größe einzupacken und zu evakuieren. Nach einer halben Stunde im Vakuum sind die meisten Milben zwar tot, aber noch lange nicht entfernt. Zuviel reinlichkeit in Bezug auf Milben, deren Kot und Staub führt häufig zum Ausbruch von Allergien.

Einmal im Monat waschen, genügt. Die Viecher kommen so schnell wie sie gegangen sind. Sie gehören nun mal zum Alltag. Glücklicherweise kann man sie nicht von blossem Auge sehen.

Das Immunsystem wird gern beschäftigt. Zu viel Hygiene macht anfällig auf Krankheiten und Allergien.

Obwohl weniger hygienebewusst, gab es früher weniger Allergiker als heute. Da spielen andere Faktoren wie Vererbung eine wichtigere Rolle.

Was WellnessVision schreibt ist 100% richtig Ich Betreibe eine Milbenentsorgung aus der Matratze nach diesem System. Wichtig ist ein langes Dauervacuum von mindestens 10 Minuten geht aber nur mit einem Wasserfilter Staubsauger mit 2 Motorensystem. Wir haben den Vertrieb für dieses Gerät.Die Milbenentsorgung ist eine Dienstleistung und Kostet 39€ im Umkreis von 40 Km Standort Memmingen Bundesweite Vertretung , Mitarbeiter Gesucht,

Recht so - zu viel Reinlichkeit schadet nur oder liegt etwa schon eine Milbenkotallergie vor? In dem Fall nützt absaugen sowieso nichts. Dann braucht man mindestens einen abnehmbaren, am besten kochfesten Matratzenbezug. Falls eine Federkernmatratze benutzt wird braucht man bei einer solchen Allergie ein milbendichtes "Encasing", eine Hülle mit der die Matratze eingepackt wird und deren Poren kleiner als eine Milbe sind. Falls keine Milbenkotallergie vorliegt soll man sich besser von den Medien nicht verrückt machen lassen, Eine Milbe hat noch niemanden aufgefressen. Wir leben seit Millionen von Jahren mit Ihnen. Übertriebene Hygiene macht eher krank.

Was möchtest Du wissen?