Kann in mein Bett Milben sein?

4 Antworten

Unser Bett ist der ideale Lebensraum für Hausstaubmilben.

Dort bevölkern sie Kopfkissen, Bettdecken und vor allem Matratzen.

Denn die Lebensbedingungen im Bett sind für Hausstaubmilben nahezu ideal.

Es ist kuschelig warm und die Luftfeuchtigkeit stimmt, schließlich gibt der Mensch im Schlaf über die Atemluft und den Schweiß bis zu einem halben Liter Wasser ab.

Neben einer Luftfeuchtigkeit von 70 bis 80 Prozent und konstanten 25 bis 30 ºC servieren wir Millionen von Milben obendrein noch ihre Lieblingsspeise – Hautschuppen.

Rund 1,5 Gramm Hautschuppen verliert ein Erwachsener täglich.

Das allein ernährt eine Unmenge an Milben.

Im Bett sind wir tatsächlich nie alleine.

Wenn du nicht allergisch bist, ist’s allerdings nicht schlimm.

Quelle:

https://www.milbopax.de/hausstaubmilben/

Lg

Hausstaubmilben sind überall das ist ganz normal.Solange du keine Allergie gegen die hast so wie ich, brauchst du auch nichts sonderlich zu beachten.Wenn man eine Allergie hat, bekommt man spezielle Bettbezüge damit man keine Probleme mehr mit der Nase hat beim Schlafen.

Und wenn sie in den Mund krabbeln ???

0
@Holzeimer

Die sind so klein, die kannst du mit deinem bloßen Auge garnicht sehen geschweige denn spüren.

0

Klar.

Die Dinger bekommt man kaum los.

Biste Allergisch darauf?

Du weißt nicht was du alles in dich aufnimmst während du schläfst.

Habe ich irgendwo mal gesehen wieviel Tiere da in einem drin sind (glaub es war bei Galileo)

Naja ich kontrollier oft das Schlafzimmer auf spinnen etc

0

Ja war bei Galileo... Am besten dein Bettzeug lüften ans Fenster hängen das tötet bettmilben ab. Sie sind aber nicht schädlich und fressen nur deine abgestorbenen hautzellen

0
@Holzeimer

Is ne gute frage aber die sind so klein das merkt man nicht xD und es sind so viele in jedem bett drin da merkt man nur ein jucken wenn man ganz paranoid im bett liegt also so ging es mir damals xD

0

Was möchtest Du wissen?