Was kann man gegen Milben in der Matratze tun?

8 Antworten

Ich hab eine Allergie gegen die und ich beutz ein ganz bestimmt spary und einfach darauf sprühen die gibt in der Apotheke

Ja mit Milbopax Matratzen einsprühen. Milbiol gibts nicht mehr

Gibts auch natürliche Alternativen?

0

Mit "kleinen Tricks" ist da wenig zu machen. Was du brauchst ist ein Milbenspray. Die in der Apotheke sind sehr gut, aber meist ein wenig teuer. Aber nun gibt es ein neues Milbenspray von Param. Das kostet viel weniger, funktioniert aber einwandfrei. Kann ich dir nur empfehlen.

Wie funktionierts? Es hüllt die Milben in einen "Ölfilm" und so sterben die Milben ab, da sie nicht mehr atmen können.

Einfach gleich die richtige Matratze kaufen. Bei www.bellador.de gibt es eine direkt abwaschbare Lösung. Ich schlafe seit gut 6 Wochen sauber und zudem noch höchst komfortabel... das gute Stück, hat zwar einiges gekostet, was es mir aber wert ist, da ich meine Matratze nicht mehr jährlich wechseln muss...

Hallo, Milben vertragen kein UV-Licht. Also: Die Matratze mit UV-Licht bestrahlen (ich weiß nicht genau wie lange das sein muss - hängt wohl auch von der Intensität der Strahlung ab - aber ich würde mit der UV-Lampe möglichst dicht über der Matratze die komplette Oberfläche "abfahren"). Bei schönem Wetter (Sonnenschein), kann man die Matratze auch in die Sonne stellen (Die Sonne strahlt ja auch im UV-Bereich). Das hat den Vorteil, dass es keinen Strom und nicht soviel Zeit kostet (weil man die Zeit anderweitig nutzen kann). Außerdem lüftet die Matratze gleichzeitig, was auch nicht schlecht ist;-) (Ich gebe zu, ich mache es eigentlich auch zu selten). Wichtig: Matratze zwischendurch mal wenden, damit beide Seiten bestrahlt werden. Nach der Bestrahlung die Matratze gut absaugen (damit die Leichen entfernt werden). Die Milben leben von menschlichen Hautpartikeln (Schuppen). Diese Lebensgrundlage kann man ihnen weitgehend nehmen, indem man gute Matratzenauflagen verwendet, durch die die Schuppen nicht passen. Diese kann man relativ bequem absaugen, waschen, ausschütteln.... All das schränkt aber nur die Anzahl dieser "Haustiere" ein. Gruß wiele

Was möchtest Du wissen?