Wie oft muss ich Fischen Medikament gegen Pünktchenkrankheit geben?

 - (Fische, Aquarium)  - (Fische, Aquarium)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Pünktchen nicht weggehen, ist das eher nicht verwundertlich. Der Erreger der Pünktchenkrankheit ist mittlerweile gegen fast alle Medikamente gut resistent. Gegen Esha ganz besonders.

Das Mittel Rabomed von Hobby/Dohse wirkt noch sehr zuverlässig. Das Punktol von JBL auch.

Ansonsten: großzügigen Teilwasserwechsel (mind. 70 %) (auf die Temperatur achten!!) und dann die ganze Behandlung noch einmal von vorne.

Sinnvoll ist es immer, das Licht komplett für die Zeit auszuschalten, da der Wirkstoff (Malachitgrün) sich schnell unter Licht zersetzt.

Ich hatte schon mehrer Tage das Licht aus und habe jetzt sehr starken Algenwuchs. Wasserwechsel wurde vor kurzem gemacht

0
@leeni934

Krankheiten zu behandeln ist aber wichtig - völlig egal, was als Folgen passiert.

Du musst ebenfalls daran denken, dass diese Medikamente ja auch nicht zwischen "guten" und "bösen" Bakterien unterscheiden können und daher auch die wichtigen Filter- und Bodenbakterien in Mitleidenschaft gezogen werden. Dadurch kann es zur massiven Erhöhung von Ammoniak und Nitrit kommen.

Es ist völlig egal, ob du vorher einen Teilwasserwechsel gemacht hast. Wenn du die Pünktchenbehandlung wiederholen musst, dann MUSS jetzt vor der 2. Behandlung wieder ein sehr großer TWW stattfinden. Und das Licht muss weiterhin aus bleiben .... ansonsten sind die Fische demnächst tot, denn das ist die Folge der Pünktchen.

0
@dsupper

Sterben die Pflanzen nicht bei starkem Algenwuchs?

0
@leeni934

doch natürlich - aber wenn du nicht ordnungsgemäß behandelst, dann sterben die Fische!

Und eine Algenpest bekommt ein AQ nicht, nur weil mal ein paar Tage das Licht ausbleiben muss. Dafür sind ganz andere Ursachen verantwortlich.

0

Da steht doch eindeutig was du tun sollst. Nach dem 3. Tag ist Schluß.

Aber die Pünktchen gehen kaum weg

0

Was möchtest Du wissen?