Wie musss ich geschickt vorgehen, um ein verwildertes Gartengrundstück bepflanzen zu können?

6 Antworten

Ich würde da erst mal mit ner Gartenfräse durch und die kann man meistens im nächsten Baumarkt mieten. Wahrscheinlich werden dann aber immer noch Brombeeren kommen, die Du dann schon als kleinste Pflänzchen entfernen musst, oder Du fräst einfach solange, bis nichts mehr kommt. Erst dann kannst Du einen Garten anlegen.

also ein Grundstück voller Brombeersträucher... da würde ich eher die Hände weglassen, außer du kannst dir einen kleinen Bagger leisten, mit dem du die Sträucher entfernst. Heißt: du mietest dir einen solchen, meistens samt Fahrer, da die Gartenbagger allein selten vermietet werden und dann kannst du wirklich alles rausreissen. Mit einer Gartenfräse kommst du bei 400 qm nicht soooo weit... das ist eine unendliche Geschichte.

Brombeersträucher sind so schlimm nicht. Dafür braucht man(n) auch keinen Bagger.

Also arbeite vom Großem zum Kleinen, also erst große Baumwurzeln, etc. entfernen. Die müssen leider ausgegraben werden. (Also hier vielleicht schon ein Minibagger... die gibt es z.B. bei Boels auch ohne Fahrer, allerdings mußt Du dich einweisen lassen.) Um Sträucher zu entfernen, nehme ich am liebsten einen "Ruck-Zuck" - einen Flaschenzug, der kostet nicht die Welt und ist ungemein praktisch. Irgendwo im Grundstück versenkst Du eine eindrehbare Bodenhülse ( für Wäschespinnen etc. ) da rein ein kurzes, dickes Stück Alu- oder Eisenrohr mit Löchern reingebohrt. Daran machst Du den Flaschenzug fest ( Kette ), auf der anderen Seite befestigst Du den Flaschenzug an einen Brombeerbusch ( um den Stamm) und dann mit dem Flaschenzug den kompletten Strauch rausziehen!! So machst Du das, bis Du alle Bodensträucher entfernt hast.

Und jetzt zur Komplettsanierung unbedingt NICHT mit der Bodenfräse alles umgraben. Die "Un"-Kräuter würden sich freuen.

Besser:

Chemie besorgen ( z.B. Round-Up und alles GRÜNE ) damit behandeln. Wichtig: den Boden giessen bringt nichts, das Gift wird über das Blatt aufgenommen. Es darf kurz darauf nicht regnen...

Wenn das alles behandelt ist, kannst Du nach 2-3 Tagen mit einem Balkenmäher alles kurz mähen... und jetzt kommt mein Spezialtrick...

Schwarze Teichfolie ( nimm die billigste und dünnste... ) entweder auf dem gesamten Gelände auslegen, oder ...Stück für Stück... die kostet etwa 2,- € pro Quadratmeter...

Zuerst nochmal ein wenig giessen, dann Folie drüber und rundrum mit Steinen beschweren, dass die nicht wegfliegt.

Geht nur im Frühjahr bis Spätsommer.

Wirkung: Die Sonne heizt unter der Folie enorm auf, das bißchen Wasser vom Gießen sorgt für finnische Dampfbadverhältnisse... gleichzeitig dringt durch die schwarze Folie kein Licht mehr an die Pflanzen... Nach 2 Wochen gibt es unter der Folie kein pflanzliches Leben mehr.

Dannach!!! alles umgraben, ebnen und bei Bedarf mit Gras einsähen, oder aber Rollrasen drauf.... FERTIG.

Ach ja,... Rasen bleibt Rasen mit nur einem einzigen Trick... Düngen und im Sommer wässern.

Ein schöner Rasen hat die Eigenschaft, schneller zu wachsen, als die Unkräuter und diese zu ersticken. Nur wenn es zu trocken ist, oder der Rasen nie gedüngt wird, bekommen die Unkräuter eine Chance... und irgendwann hast du mehr Löwenzahn und Klee, also Gras...

Mit Unkraut überwucherter Rasen, verwildert und vernachlässigt - wie geh ich das an?

Hallo liebe Leute,

ich bin vor kurzem umgezogen und habe von der Vormieterin einen, 7 Jahre lang völlig sich selbst überlassenen, Garten überreicht bekommen. Der Rasen ist etwa 60m² groß. Alles ist voll abgestorbener Gräser, Unkraut und so weiter. Ich habe Fotos angehangen, damit ihr einen Eindruck bekommt davon!

Ich hätte gern einen hübschen Rasen, der nicht so dreckig und ungepflegt aussieht. Penibel bin ich aber auf keinen Fall, ich brauch also keinen ultraperfekten englischen Rasen den ich dann mit der Nagelschere schneide - einfach nur ein bisschen frischer. Wie würdet ihr vorgehen? Bitte möglichst sparsam.

Mein Plan wäre nun gewesen: 1. Einen handbetriebenen Schneidrechen/Vertikutierer kaufen (Gardena 3392-20 cs-Schneidrechen, 35 cm breit) und damit alles bearbeiten, so dass die horizotalen Gewüchse und das tote Grad verschwinden. Das zusammenrechen. Wäre zwar anstrengend, aber scheint mir die billigste Lösung zu sein, ich hab ja Kraft! 1.1 Doch dann bleiben unterirdisch ja noch die Unkrautwurzeln übrig 2. Also hätte ich dann ersteinmal Rasensamen verstreut, plattgewalzt, kräftig gegossen, 1 Woche gewartet 3. Und dann so ein Rasendünger/Unkrautvernichter Gemisch verstreut, damit das Gras Kraft bekommt und das Unkraut verdrängt wird (WOLF-Garten 3840720 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger) 4. Den Vorgang dann nochmal wiederholen mit genügend zeitlichem Abstand

Okay. Würde das so funktionieren? So müsste ich eben nur einen Schneidrechen, Rasensamen, Rasendünger/Unkrautvernichter kaufen - würde Geld und Zeit sparen im Gegensatz zu komplett neu anlegen.

Danke schonmal für die Hilfe und schönes Wochenende!

...zur Frage

Welche Versicherungen für ein Gartengrundstück?

weitere Infos: es ist nicht eingezäunt und liegt direkt neben einem Radweg

...zur Frage

Naturstein für Garten und Haus wo am besten Kaufen?

Hallo Community,

ich möchte für mein Haus/Gartenprojekt 2018 helle Natursteine innen sowie außen verlegen. Wir haben uns für den Mediterranen Stil entschieden. Hofplatten und Verblendbossen benötigen wir dafür. Wir sind aufwww.stahlundstein24.dee gestoßen, da es uns preislich überzeugt hatte und die Lieferung sehr preiswert uns erscheint. Wir haben uns auch Proben von dem Steinen eingeholt und ich muss sagen das es eine deutliche bessere Qualität aufweißt als im Baumarkt. Von dieser Firma sind die steine deutlich dicker und schwerer; Was ich als Laie für gut empfinde. Wir wollen schon langlebige Natursteine bevorzugen, so das nachdem verlegen von mehreren m2 ( am besten ) für Jahrzehnte haltbar sind.

Nun zu meinen Fragen;

1. Worauf muss ich auf die Qualität von Natursandsteine achten?! ( Dichte, Schwere ect.)

2.Wie ist das mit der Reinigung von Natursteine in den Farben beige/creme; Vergleichen die nach der Zeit?! Wer hat erfahrungen?

3.Wer hat bereits jemand Erfahrung mit der Firma stahlundstein24.de gehabt?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wie kann ich samen am besten zermahlen?

Hallo zusammen,

Wie kann ich dicke samen zermahlen ?

Es geht um die holzrosensamen.

Hat wer tipps ? irgendwas zu beachten? oder kann ich sie einfach in eine kleine tüte packen und mit hammer drauf hauen ? Danke im voraus. lg

...zur Frage

Wieso bleibt das angepflanzte Gemüse grün?

Meine Mutter und ich haben Mitte März aus Samen angefangen die kleinen Planzen der Tomate, Chilli und Paprika zu pflanzen. Im Mai als die Sträuche groß genug waren, haben wir sie im Garten in Töpfe getan und uns wirklich gut drum gekümmert. Die Pflanzen sind immer größer geworden, auch die Ernte kam langsam... aber sie wurden nie rot, bis auf den Chilli. Wieso sind die Tomanten und die Paprika da, aber wechseln ihre Farbe nicht?

...zur Frage

Liebstöckel / "Maggikraut" - warum und welcher Abstand zu anderen Pflanzen?

Hallo!

Ich habe hier eine Menge Küchenkräuter im Garten: Rosmarin, Thymian, Petersilie, Bärlauch, Salbei, Schnittlauch und noch einige mehr. Nun möchte ich mir eine "Kräuterspirale" bauen.

Bei Liebstöckel ist es ja so, dass man ihn immer mindestens einen Meter entfernt von anderen Pflanzen halten sollte, weil er sich hemmend auf deren Wachstum auswirkt.

Meine Frage: Wie genau funktioniert das? Irgendwie über die Wurzeln bzw. die Erde, oder über den Geruch bzw. die Luft oder so?

Worauf ich hinaus will: Könnte ich den Liebstöckel (wie bisher auch) in einem Blumentopf aus Ton halten und so dann in die Kräuterspirale stellen, ohne dass er die anderen Pflanzen beeinträchtigt? Oder geht die Wachstumshemmung gar nicht über die Erde und der Liebstöckel muss so oder so - ob nun mit oder ohne Blumentopf - auf Abstand bleiben?

Freue mich über jede fundierte Antwort! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?