Den Vorgang des Kompostierens stören die Mäuse nicht. Sie suchen einfach nur eine Deckung für ihre Nester.
Hast Du auch kein Mäusefutter hineingemischt wie alte Nüsse, Kirschkerne und solche Sachen?

Wenn der Komposter schief steht, stört das den Vorgang des Kompostierens auch nicht. Schieflage stört nur die Ästethik. Man könnte da was unterbauen und gehörig herumstochern, um die Mäuse zu vergraulen.

Nur eines solltest Du, wie hier einige schon richtig anraten, nicht machen: Ein Betonfundament darunter setzen.

...zur Antwort

Gehe den Weg am Tag, gehe den Weg in der Dämmerung, gehe den Weg im Halbbdunkel, und dann gehe den Weg in der Dunkelheit. Arbeite Dich langsam in die Dunkelheit hinein.
Es gibt keinen Schalter, den Du umlegen kannst und der Dich von Deiner Angst schlagartig befreit.
So ein bißchen haben Deine Eltern schon recht. Du mußt da durch. Nur Du selbst kannst Dich aus Deiner Angst herausarbeiten.

...zur Antwort

Es gibt ein asiatisches Sprichwort:

"Wenn man zwischen zwei Wegen eine Wahl treffen muß, dann ist der schwierigere Weg der richtige."

Entscheide, welches für dich der schwierigere Weg ist.

...zur Antwort

Es hat etwas mit einem Licht zu tun. Wenn das Auto ein Diesel ist, funktioniert dann die Vorglühanzeige nicht?

Eine akute Gefahr, d.h. das Auto aus lassen, besteht bei gelben Anzeigen nicht. Aber man sollte sich darum kümmern.

...zur Antwort
....wird ... gefällt, ...
..., ob man da irgendwas drauf veredeln kann.

Drauf veredeln auf die gefällten Gehölze? Oder habe ich das nur falsch verstanden?

...zur Antwort

Etwas eiskaltes trinken. Das holt einen zunächst mal runter.

P.S.: Wenn Du die Gründe vermutest, und damit nicht herausrücken willst, dann ist das für uns hier leider nur ein Ratespiel.

...zur Antwort

Wenn er nicht veredelt ist, also auf eine schwächer durchtreibende Wurzel aufgepfropft wurde, dann wird daraus ein Hochstammbaum. D. h., dann muß man dem Baum den Raum in der Breite und in der Höhe geben, der genetisch in ihm angelegt ist.
Solche Bäume tragen ihre erste Blüte erst dann, wenn sie annähernd ihre Endhöhe erreicht haben. Das kann durchaus noch länger dauern, als wie Ihr schon wartet. Wenn ihr also mal gar nix macht und guckt, ist das vorübergehend die richtige Entscheidung.

Veredelte Bäume tragen wesentlich früher schon Früchte. Wenn Euer Apfelbaum schon geblüht hätte, und es wären keine Früchte nachgefolgt, dann hätte ich geschrieben, es gibt in der Nähe keine geeigneten Befruchtersorten. Denn Apfelblüten können sich in der Regel nicht selbst befruchten.

Ich schlage vor: Nicht mehr schneiden, bis er zum ersten Mal blüht. Und dann abwarten was passiert.

...zur Antwort

Der Vorteil der Nachbaraxt war offensichtlich der lange Stiel. Dadurch war die Hebelwirkung größer. Allerdings: je länger der Stiel, umso genauer muß man zielen.
Vielleicht auch war die Nachbaraxt schärfer geschliffen.

Wenn man nur ein paar kleine Baumwurzeln durchtrennen muß, lohnt sich die Anschaffung einer Extraaxt wohl kaum. Man nehme die, die man zur Verfügung hat - und sorge für einen guten Schliff.

...zur Antwort

Es sind B Vitamine, die da fehlen könnten. Vor allem wahrscheinlich B6. Als Nahrungsergänzungsmittel kann man B-Vitamine kaufen.

...zur Antwort

Da könnte etwas mit der Ernährung nicht stimmen. Chronische Verdauungsstörungen verschlechtern die Stimmung. Milchzucker z.Bsp. kann einer der Verursacher sein, wenn der Körper den nicht verstoffwechseln kann. Kaffee ist, wenn man negativen Streß hat, ein Aggressionsverstärker.

...zur Antwort