Wie lernt man am besten für eine Arbeit?

3 Antworten

Hallo,

ich lerne so: Wenn ich von der Schule nach Hause komme, mache ich meine Hausaufgaben und schaue mir kurz an, was wir an dem Tag in der Schule gemacht haben. Meistens schreibe ich mir den Lernstoff auf Karteikarten oder nehme den Lernstoff auf und höre es mir an - je nach Unterrichtsfach.   


- Verschaffe dir einen Überblick. Erstelle eine Liste, was du alles machen musst Lernplan erstellen, sprich teile den Lernstoff in kleine Portionen ein und halte zeitlich fest, wann du dich womit beschäftigst

- Pausen einplanen, spätestens nach 90 Minuten eine Pause einlegen

- Gesunde Ernährung, dann kannst du dich besser konzentrieren

- Belohnungen bei Erfolg

- aufgeräumtes Arbeitsplatz

- Ruhe ist wichtig: Fernseher, Handy etc. ausschalte

- Fenster öffnen und regelmäßig für frische Luft sorgen

- in einer ruhigen Umgebung lernen.

- Überlege zu welcher Zeit dir das lernen am leichtesten fällt (Ist bei jedem anders)

- Einfach anfangen , das anfangen ist meistens am schwersten

Eigentlich lernt doch jeder Schüler anders:

Verbinde unterschiedliche Methoden: Lese Texte laut vor, schreib Dir Wichtiges heraus oder markiere Informationen farbig. Mach Dir Stichpunkte, fertige Zeichnungen oder Mindmaps an. => Abwechslungsreich lernen

Fertige Karteikarten an. Dabei beschränkst Du Dich auf das Wichtigste und fasst dieses grob und in eigenen Worten zusammen. Dadurch lernst Du bereits, während Du die Karten erstellst. Zudem kannst Du Karteikarten überall mit hinnehmen und Dir unterwegs immer wieder anschauen.

Versuche, den Stoff zu visualisieren und finde Eselsbrücken. Wenn Du abstrakte Lerninhalte auf Deinen Alltag beziehst oder mit persönlichen Interessen oder bereits bestehendem Wissen verknüpfst, fällt es Dir leichter, diese zu behalten.

Das gelernte immer wieder wiederholfen. Dabei ist es wichtig, dass Du Deine Karteikarten und Zusammenfassungen zunehmend weniger zu Hilfe nimmst und stattdessen versuchst, den Stoff aus dem Kopf zu ergänzen

Les dir das ganze vor dem schlafen gehen nochmal durch. Im Schlaf wird es nochmal verarbeitet.

Ich schau mir jeden Tag das an, was wir in der Schule an dem Tag gelernt haben. Wenn ich dabei etwas nicht verstehe, frage ich in der nächsten Stunde den Fachlehrer, ob er es nochmal erklären kann. So ist das eigentlich sehr effektiv, weil man regelmäßig lernt und nicht einen Tag vor der Arbeit verzweifelt und alleine vor dem Lernstoff sitzt

LG :)

Ich lese mir immer alles mehrmals durch und versuche mir, bei den dingen die ich mir nicht merken kann, eine Eselsbrücken zu bauen...;) 

abends, vor dem schlafen gehen...lese ich mir meistens alles nochmal durch...kann man sich so irgendwie besser merken:D 

und ich versuche die Dinge zu verstehen...weil wenn ich sie verstehe, kann ich mir sie dann besser merken :) 

und wenn nix davon hilft...schreibe ich mir die Dinge, die ich nicht weiß auf...so kann man sie sich auch gut einprägen :p 

Also ich war da immer sehr eigen und auch "komisch",

Hab meinen Rechner angemacht, die Kontor House abgespielt und voll aufgedreht. So konnte ich am besten lernen und nein ich war nicht auf ner Hauptschule. 

Aber jeder muss es für sich wissen, die einen lesen alles 2 mal hinter einander, ich habe es mehrmals mit ner halb stündigen pause gelesen.

Was möchtest Du wissen?