Wie langfristig Stromschwankungen messen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

vom messen alleine wird dein problem nicht verschwinden. der arzt macht dich ja auch nicht gesund, nur weil er den blutdruck misst.

überspannungen, besonders massive, also jene, die auch länger anhalten, was für das zerstören einer glühlampe erforderlich sind, kommen in der regel aus einem mangelhaften oder fehlenden Mittelleiter... das solltet ihr mal von einem elektriker checken lassen...

eine solche langzeitmessung mit einem datenlogger ist in der regel recht aufwändig und teuer und wird normalerweise auch nur gemacht, um z.B. für einen versicherungsfall gewisses auszuschließen...

lg, anna

Was heißt hier "Hauptschalter in meinem Wohnzimmer"? Die Leitungsschutz-Sicherung löst bei zeitweiliger Überlastung der Leitung aus. Da sind entweder zeitweilig zu viele leistungsstarke Geräte angeschlossen, oder es tritt gelegentlich irgendwo ein Kurzschluss auf, der zu orten wäre. Und wenn das so ist:

Stromverteilung ist korrekt verteilt, also nicht überbelaste

dann brauchst Du auch keine Stromstärke zu messen oder womöglich "Stromschwankungen" (???). Dann muss eben der Kurzschluss beseitigt werden.

Ansonsten kannst Du die Stromstärke messen mit kleinen Messgeräten zum Durchstecken (für ein paar Euro im Fachhandel) oder mittels Beobachtung der Zählerdrehscheibe. Bei den meisten größeren Elektrogeräten ist die Leistung ohnehin abzulesen. Zur Störungsbeseitigung ist das alles so überflüssig wie ein Kropf.

Den Ofen darfst du ja nichtmal selbst anschließen. Also kannst du da auch kein Messgerät dazwischenhängen. Zumal du vermutlich kein Strommessgerät (das wäre evtl. als Messzange gegangen) brauchst, sondern ein Spannungsmessgerät.

Hast du schonmal bei den Nachbarn nachgefragt, ob die die Probleme auch haben?

Testnick 24.02.2017, 18:12

Was man macht und nicht macht sind immer Unterschiede.

Merkwürdigerweise erzeugt nur der Ofen bei inanspruchnahme Brandgerüche, herd nicht.


Ne, die haben jedoch meine Wasserprobleme auch nicht. Werd ich morgen mal nachhaken


Elektriker kostet halt mehr als wenn des selbst kontrollierst.

0

Klar gibt es diese "Leistungsmessgeräte". Gibt es bei Conrad und kosten etwa 30 Euronen. 

Testnick 24.02.2017, 16:11

Die man zwischen Ofen und Starkstromsteckdose schließen kann, sodass es dauerhaft als Adapter misst und aufzeichnet.

0
wiki01 24.02.2017, 19:24
@Testnick

Danke für die Erweiterung, aber Starkstromsteckdose trifft es nicht ganz. Sie werden zwischen Verbraucher und Schukosteckdose in der Wand gesteckt. Das ist kein Starkstrom, sondern 230 Volt.

0

Hol dem Elektriker, er solls richten.

Was möchtest Du wissen?