Wie lange ist die Lebensdauer eines ,,Verlängerungskabels"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es wird allgemein "verboten" mehrere mehrfachsteckerleisten in einander zu stecken. aber wie alles hat das mehrere seiten. natürlich kann man mal eine mehrfachsteckerleiste in die andere einstecken. man sollte es aber nicht übertreiben.

ich habe schon gnaze häuser gesehen, wo die "elektroinstallation" praktisch auschließlich aus verlängerungsleitungen und mehrfachsteckerleisten bestand. DAS geht natürlich nicht....

aber wenn man mal eine Mehrfachsteckerleiste in eine andere einsteckt, ist das wohl kein Problem.

wichtig ist nur, dass nicht zu viel auf einmal dran angeschlossen ist. auf vielen Leisten steht was wie max. 3500 W darauf würde ich mich aber nicht verlassen.

per defintion ist die schukosteckdose auf dauerhafte belastungen von maximal 10 Ampere ausgelegt. mit Watt hat das erst mal relativ wenig zu tun, weil es ja noch die blindleistung gibt.

ich sag mal, wenn du ein bisschen PC kram, handyladegrät etc. anschließen willst, ist das alles kein nennenswertes problem.

was die haltbarkeit angeht, wenn sie nicht wirklich mechanisch strapaziert werden, und nicht der witterung ausgesetzt sind, halten verlängerungskabel üblicherweise jahrzehnte.

dennoch wäre es eine überlegung wert, ggf. wenn eh schon viel zu wenige steckdosen im raum sind, die ein oder andere steckdose fest nachzurüsten oder nachzurüsten lassen. das muss auch kein vermögen kosten.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur Kabel oder auch Steckdosenleiste?

Halten tun die eigentlich ewig bis auf die mechanische Beanspruchung und die Lampe im Schalter, die eventuell vorhanden ist. Der Mantel kann sich mit der Zeit lösen, das kann man aber auch nachbessern.
Wie viele hintereinander möglich sind, ist eigentlich für den Innenbereich nicht gerade relevant, durch die guten Leiteigenschaften von Wechselstrom ist die Reichweite relativ hoch.

Bei der Maximallast muss man aber vor allem auf zwei Dinge achten:
1. Niemals die Angaben auf den Leisten überschreiten, es ist schon öfters dadurch zu Wohnungsbränden gekommen
2. Nicht so viel anschließen, dass die Sicherungen rausfliegen (meistens 15A)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FireEraser
20.06.2017, 00:04

Kleine Korrektur: Normalerweise sind es 16A LS-Schalter als Sicherung, nicht 15A.

0
Kommentar von Peppie85
20.06.2017, 03:48

das sind aber ein paar gewagte aussagen.

wenn der mantel eines kabels bröckelig wird, dann hilft auch kein flicken, das wäre ungefähr so erfolgreich, wie ein coronalbypass bei einem 135 jahre alten mann!

und was das in einander stecken und die reichweite angeht.. weiha... wieso soll ein guter leitungsschutzschalter denn die reichweite erhöhen?

lg, Anna

1
Kommentar von FireEraser
20.06.2017, 06:10

Habe nichts von einem bröckeligen Mantel erzählt, der löst nur sehr oft von den Steckern, die Stelle kann man dann einfach mit einem flexiblen Kleber füllen. Das einzige was ich über LS-Schalter gesagt habe war, dass man darauf achten soll, nicht zu viele Geräte anzuschließen weil sonst mal eventuell der Strom weg ist.

0

es kommt auf die qualität und auf die behandlung drauf an. ein gutes solides kabel kann uns alle überleben. kabel minderwertiger qualität dann schon eher nicht.

man sollte auch vermeiden das kabel zusehr zu belasten zb durch knicken oder zu viel strom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?