Wie lange Bibelstudium?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das hängt stark davon ab, was man erreichen möchte. 

Wichtig ist, dass man sich überhaupt (ausschließlich) mit der Bibel beschäftigt, was nicht heißt, dass man auf bibelerklärende Kommentare ganz verzichten sollte... 

Bedenke allerdings bitte auch die Aussage Jesu:

Ihr forscht in der Schrift, weil ihr meint, in ihr das ewige Leben zu finden, doch sie spricht ja gerade von mir. Und doch wollt ihr nicht zu mir kommen, wo ihr das Leben erhalten würdet.
Johannes 5:39‭-‬40 NBH
http://bible.com/877/jhn.5.39-40.NBH

Also noch wichtiger als das intensive Studium ist 'zu Jesus zu kommen'. 

Ich schließe mich der Aussage von JTKirk an, und möchte noch etwas ergänzen: Wenn du dir Gedanken machst ob das zuwenig ist (und zwar egal wie lange es ist - ob fünf Minuten oder zwei Stunden), dann sollest du deine Motivation überprüfen!

Denn Jesus liebt dich nicht mehr wenn du die Bibel länger alsl andere oder als sonst studierst. Und du bist auch nicht erlöster als andere Christen, die das nicht machen. Das Wort Gottes ist wichtig, aber es gibt auch andere Möglichkeiten die Beziehung zu Gott zu pflegen! Dazu solltest du nicht vergessen dass es auch noch Menschen um dich herum gibt, mit denen du Gemeinschaft haben kannst und solltest.

Ich mag die Bibel auch sehr, aber mein Beruf erlaubt mir gar nicht, täglich so lange in der Bibel zu lesen. Sonntags vielleicht noch oder auch mal samstags, doch irgendwann will ich auch mal ausruhen können und nicht noch das bisschen Freizeit nutzen, um mir noch den Kopf vollzuknallen.

Von daher lese ich in der Bibel nicht nur wie ich gerade mal wieder Zeit habe, sondern wie ich fähig bin, das, was ich lese, auch aufnehmen zu können.

Was möchtest Du wissen?