Wie lang speichert der Provider die ip Adresse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey,

Provider dürfen die IPs bis zu einer Woche speichern. Ein Neustart deines Routers wird dir zwar eine andere IP Adresse geben, allerdings ist es immer noch festzustellen von welchem Anschluss dann evtl. die Straftat oder was auch immer getätigt wurde.

Im Rahmen des Tohuwabohu der Vorratsdatenspeicherung kann man darauf im Augenblick keine konkrete Antwort geben. Die Vorratsdatenspeicherung sieht meines Wissens nach eine Speicherung von bis zu drei Monaten vor.

mchawk777 15.07.2017, 13:34

PS: Schau dir mal auf YouTube eine der letzten Heiseshows an. Die behandelt das Thema.

0

Deine Providerkennung und IP Adresse ist ein großer Unterschied. Die IP zu ändern bringt dir garnichts.

Benutz TOR und einen vernünftigen VPN mit Kaskadensystem. Am Besten einen den du mit BTC bezahlen kannst und keine Logs haben. Sonst bringt dir die ganze Anonymisierung nichts.

Achja, lass die Finger von RAT's, dass ist nicht nur illigal und doof sondern auch extrem einfach dich zu verfolgen.

FreakyTag 15.07.2017, 14:26

Warum bringt es garnichts die ip zu ändern

0

Hallo.

Ehrlich 

zur Zeit kann ich in dem Gewusel keine Antwort geben.

Was möchtest Du wissen?