wie lang lebt ein benziner mit 130.000 km noch?

14 Antworten

DAS kann dir niemand sagen. Du kannst ja eine sog. Kompressionsmessung der Zylinder machen lassen, aber das lohnt sich bei dem Auto nun wirklich nicht mehr. Da der Fiat wohl einen "kleinen Motor" wenig Hubraum/PS hat wird er stärker beansprucht als ein leistungsstärkerer. Ein Benziner kann durchaus(z. b. BMW etc.) auch mit mehr als 200.000km noch sehr gut laufen. Da es sich aber um einen FIAT handelt(hatte selber mal einen Bravo(2 AT-Motoren!)) würde ich sagen, das wohl dieser (auch wegen Karossierie etc.) kaum mehr noch 200.000km erreichen wird. Bedenke auch, das ab 2012 die KFZ-Steuer für ALLE Autos auf die CO²-Regelung umgestellt wird. Von daher solltest du ihn je nach TÜV/Zustand eben noch 1-2 Jahre fahren und dann über einen Nachfolger nachdenken - egal wieviel KM er dann hat...

Also heutige Benzinmotoren von Premiummarken können auch problemlos 300.000 oder 400.000 Km erreichen - wenn sie ordentlich gefplegt und nicht vorwiegend Kurzstrecke gefahren wird. Aber bei einem Fiat 500 noch dazu Bj 89: auch hier Sache der Pflege, die er über all die Jahre erhalten hat - wurde er immer warmgefahren bevor er getreten wurde, wurde er damals als er neu war richtig eingefahren? - Wenn alles das in Ordnung war und wenn er viel Langstrecke gefahren wurde, kann auch er noch eine Zeit lang leben aber für so ein Auto sind 130.000 natürlich schon viel aber wenn alles passt sollten wenigstens 150.000 drinnen sein. - Garantieren kann Dir das natürlich keiner.

der wagen ging schon durch 10 hände wurde am ende von meiner ma vom schrott gerettet ^^ wie unten schon geschrieben: meistens 30 km strecken aber autobahn nichtmehr. wie er eingefahren wurde.. keine ahnung . wurde aber schon von den vorbesitzern regelmäßig nachgeguckt

0
@flups4400

ja, das ist ja das Problem - es ist nichts mehr nachvollziehbar, daher ist es ein reines Ratespiel, wie lange der Motor noch hält. Evtl. halt mal beim FIAT Partner durchschauen lassen ob er was ungewöhnliches entdeckt - aber eine Garantie ist das auch nicht.

0

kommt immer auf die automarke und den fahrer an, ob er das auto pflegt (ölwechsel, zahnriemen, ventil,- zylinderkopfdichtung, kühlwasser, usw) mein opel hat bals die 200.000 drauf und der läuft wie ne eins. ab einem gewissen alter muss halt viel neu gemacht werden, aber das ist so.

kommt ganz auf die marke drauf an! wenns ein toyota wäre, tät ich sagen: "das ist gar nix, da färhst noch 200.000km!" also, normalerweise fährt man schon noch ne weile damit!

hab mal eine toyota celica t18 gesehen mit unglaublichen 880.000km auf dem tacho, ist aber schon drei jahre aus, hat anscheinend die million geknackt! ohne größere probleme!

Habe meinen Mazda 626 12-Ventiler 5-Türer Baujahr 1988 bei Km-Stand 332000 verschrottet - weil ein Riß im Tank war. Ein neuer Tank hätte mich mit Einbau 1000 Euro gekostet. Ansonsten war das Fahrzeug noch ok.

Was möchtest Du wissen?