Diese China-DUAL Produkte würde ich Dir keinesfalls empfehlen. Wenn Du einen richtigen DUAL Plattenspieler aus deutscher Produktion möchtest, musst Du die Modelle mit der Typenbezeichnung CS (nicht DT) nehmen. Das sind aber, mit Ausnahme der höheren Preisklassen, alles Vollautomaten. Diese kannst Du aber auch manuell bedienen.

Wenn Du unbedingt einen manuellen Dreher im preislich attraktiven und qualitativ ordentlichen Bereich möchtest schau Dir mal den Rega Planar 1 an https://www.amazon.de/Rega-Planar-Modell-Plattenspieler-MM-Tonabnehmer/dp/B01KLQPB56/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1541628656&sr=8-4&keywords=rega+plattenspieler

Natürlich brauchst Du dazu einen Verstärker und Boxen. Das wird aber nichts mit Deiner Preisvorstellung sofern Du etwas halbwegs ordentliches möchtest. Spar lieber noch ein bisschen und dann nimm z. B. einen DENON Verstäriker mit integriertem Phono-Vorverstärker wie z. B. den hier https://www.amazon.de/Denon-Stereo-Vollverst%C3%A4rker-Frontblende-ECO-Standby-HC-Singele-silber/dp/B007Y3OBKQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1541628919&sr=8-1&keywords=PMA+720AE

ja und dann ein paar ordentliche Boxen - aber bitte nicht von DUAL - das ist China-Schrott!

Z. B. Boxen von JBL

...zur Antwort

Falsch! Für ein TL spricht überhaupt nichts. Das sind alles populistische "Argumente" die keiner Prüfung stand halten.

Gegen ein TL spricht alles was man sich nur vorstellen kann: hier eine kleine Auswahl:

  • die Freiheit selbst die Geschwindigkeit zu entscheiden führt nicht nur zu mehr Zufriedenheit der einzelnen Fahrer sondern auch zu mehr Sicherheit - klinge vielleicht auf den ersten Blick paradox, ist aber so: dadurch dass jeder - z. B. beim Spurwechsel - mit anderen Geschwindigkeiten rechnen muss, erfordert dies viel mehr Aufmerksamkeit beim Fahren. Die Konzentration muss viel höher sein selbst bei denen die langsamer fahren weil sie mit schnelleren Teilnehmern rechnen müssen
  • Ein TL würde ein eintöniges und somit ermüdendes Fahren ergeben - wieder zu Lasten der Sicherheit
  • unsere persönliche Freiheit
  • hochentwickelte Automobiltechnik kann auch genutzt werden und steht nicht nur auf dem Papier
  • die Motoren der Fahrzeuge können freigefahren werden (wenn sie nie gefordert werden, bilden sich Ablagerungen, was zu mehr Spritverbrauch und weniger Leistung führt)
  • schau Dir limitierte Länder an: z. B. die Schweiz, Österreich, USA und sehr viele andere - alle haben eine schlechtere Unfallstatistik auf Autobahnen - und das bei weniger Verkehr! Dies belegt ebenfalls dass Deutschland hier richtig liegt.
  • Ein TL passt einfach nicht ins Computerzeitalter - alles soll moderner, schneller besser werden und dann die Geschwindigkeit limitieren auf ein Niveau das auch Autos in den 50igern schon fahren konnten?
  • moderne Verkehrsleitsysteme regeln da wo es nötig ist die Geschwindigkeit flexibel und geben sie frei sobald es wieder möglich ist, so werden nötige Begrenzungen auch besser eingehalten da sich die Sinnhaftigkeit besser erschließt da sie nur bei Notwendigekeit geschalten werden
  • deutsche Autos verkaufen sich im Ausland auch deswegen so gut, WEIL sie mit dem Zertifikat „Autbahn tested“ werben können! Das bringt uns enorme wirtschaftliche Vorteile! Selbst DISKUSSIONEN um ein TL schaden den Verkäufen häufig schon! - Für einen Ausländer ist es eben sehr beruhigend ein Auto zu kaufen, von dem er weiß, dass es in seinem Heimatland mit hoher Geschwindigkeit sicher bewegt werden kann. Er fühlt sich dann bei seinen niedrigen Geschwindigkeiten subjektiv noch sicherer und hat immer das Gefühl in einem Auto zu sitzen das nicht nur für hohe Geschwindigkeiten gebaut ist, sondern dieses auch tagtäglich in Deutschland beweisen muss.
  • weltweit haben deutsche Autobahnen ein ganz besonderes Image - es gibt sogar viele Touristen dies sich so etwa einmal im Leben ansehen möchten und kommen von weit her aus der ganzen Welt - auch wenn es das Wort „Autobahn“ im Englischen nicht gibt, so benutzen es z. B. Amerikaner oftmals doch, wenn sie die DEUTSCHE Autobahn meinen – verbunden mit einem ganz besonderen Leuchten in den Augen

Übrigens

im australischen Northern Threthory wurde 2007 auch aus "Sicherheitsgründen" ein TL eingeführt. Und wie sich gezeigt hat, sind die Ermüdungsunfälle danach stark gestiegen. 2012 wurde das Limit wieder aufgehoben! Und zwar sogar auf Landstraßen!

    ...zur Antwort

    wenn klar erkennbar ist, dass die Begrenzung wegen einer bestimmten Ursache ist (z. B. durch ein Zusatzschild unter dem Begrenzungsschild oder wenn es sich aus den Umständen heraus eindeutig ergibt) - dann muss sie nicht wieder extra aufgehoben werden, sondern endet wenn diese Ursache - z. B. die Baustelle endet.

    Wenn Du abbiegst gilt die Geschwindigkeit, die auf der neuen Straße gültig ist und nicht mehr die von der vorherigen Straße. Außer es handelt sich um eine Tempo 30 ZONE! dann gilt sie in der Ganzen Zone bis das Aufhebungsschild kommt.

    ...zur Antwort

    das rote Batteriesymbol signalisiert nicht dass die Batterie "ausgeht" - was immer Du damit auch meinst, sondern, dass die Lichtmaschine aufgefallen ist und fortan alle Leistung von der Batterie gezogen wird.

    Ergo musst Du in der Werkstatt die Lichtmaschine prüfen lassen. Sofortiges Anhalten ist bei dieser Warnlampe nicht nötig, Du kannst Problemlos in die Werkstatt fahren, nur entlädt sich Deine Batterie eben daher ist es empfehlenswert alle unnötigen Stromverbraucher abzuschalten.

    ...zur Antwort

    Bei diesem Verstärker, den Du Dir bestellt hast, hättest Du Dir den Vorverstärker beim Plattenspieler sparen können - der Verstärker hat selbst einen Phono-Vorverstärker. Ergo zahlst Du den jetzt 2x und kannst beim Verstärker den Phono-Eingang nicht nutzen sonst verstärkst Du ja doppelt. Du musst also bei Deinem Vertärker jetzt z. B. den AUX Eingang nutzen.

    Ja wie hier schon gesagt wurde, Kabel für die Boxen wirst Du noch brauchen.

    Dann ist die Frage was Du für einen Plattenspieler hast - manche Geräte werden ohne Tonabnehmersystem ausgeliefert, dann brauchst Du das natürlich auch noch und auch jemanden, der Dir das montiert/einmisst.

    ...zur Antwort

    wenn er schon vorverstärkt ist, dann darfst Du nicht an den Phono-Eingang, sondern musst Dir eben einen anderen Chinch-Eingang am Verstärker suchen - z. b. AUX. Wenn der Plattenspieler hingegen keinen Vorverstärker hat, musst Du in den Phono-Eingang, da Du dann den Vorverstärker Deines Verstärkers nutzt. Würdest Du das aber bei einem vorverstärktem Plattenspieler machen würdest Du ja doppelt verstärken.

    ...zur Antwort

    ich würde es Dir nicht empfehlen, darauf Platten zu hören. Wenn Du Dir im Klaren bist, dass Deine Platten dadurch außerordentlich überdurchschnittlich verschlissen werden, zudem Du einen misserablen Klang haben wirst - dann kauf ihn, aber sieh es doch mal so: was kostet Dich denn eine neue Platte? Wenn Du einen vernünftigen Plattendreher hast, hast Du Deine Platten ein Leben lang (zumindest bei ordentlichem Umgang). Wenn Du hier die Platten wieder neu kaufen musst, kostet das schnell viel viel mehr als ein ordentlicher Plattenspieler. Und wenn Du gar keine Platten kaufen willst, sondern alte Schätze zu Hause hast würde ich es mir ohnehin drei mal überlegen ob Du die diesem Ding aussetzen willst. Spare doch lieber noch ein bisschen, Du bekommst ab 400 € schon sehr ordentliche Plattenspieler wie z. B. den DUAL CS455-1. Wenn Du niedriger gehen willst kannst Du auch den CS440 für gut 250 € nehmen, der hat zwar leider auch kein einstellbares Antiskating und Auflagekraft, ist jedoch von DUAL von Werk aus auf das montierte System ordentlich voreingestellt. Das sollten Dir Deine Platten auf jeden Fall Wert sein.

    ...zur Antwort

    das Wort "Ölspur" ist die Begründung für das hier angeornete Limit. Das Zusatzschild "BEI Nässe" beinhaltet ja im Gegensatz dazu das Wort "BEI" somit heißt es nur BEI Nässe gilt das TL.

    ...zur Antwort

    Also zunächst einmal "Habanos" ist keine Marke sondern bezeichnet eine kubanische Cigarre - auch Havanna oder eben international Habano genannt. Eine Habano ist alles andere als eine 0815 Cigarre sondern stellt die Spitze der Cigarrankunst dar. Allerdings sind Geschmäcker verschieden, nicht jedem schmecken Havannas am besten. Eine ähnlich gute Qualität bietet die Dom. Rep., Honduras oder Nicaragua, vor allem erste beiden jedoch mit komplett anderem, oft milderem Geschmack.

    Wenn Du Havannas suchst und dort auf die teueresten Marken gehen möchtest (wie gesagt ist Geschmackssache, teuer muss nicht für jeden besser sein), dann findest Du neben der Montecristo noch die Marke Cohiba. Diese beiden sind die edelsten Havanna-Marken. Aber auch alle anderen, wie z. B. H.Upmann, Romeo y Julietta oder auch die ursprünglich für den französischen Markt kreirte, heute aber über die John Aylesbury Händler auch in Deutschland erhältliche Qai d' Orsay sind hochwertigste Cigarren.

    Die teuerste in Serie gefertigte Cigarre ist die Montecristo A und liegt bei 44 € das Stück. Der enorme Preisunterschied zu den kleineren Montecristovarianten erklärt sich hierbei durch das nur recht selten wachsende sehr lange Deckblatt, das für dieses Original Presidente Format benötigt wird.

    Bei noch teureren Cigarren handelt es sich um Sonderauflagen, limitierte Auflagen, bei welchen Du eben die Tatsache mitbezahlst, zu einem exclusiven Kreis zu gehören, der Exemplare dieser Cigarre erwerben durfte.

    ...zur Antwort

    das was Du gelesen hast war nicht bei uns sondern in Österreich

    ...zur Antwort

    selbstverständlich sorgt unsere freie Geschwindigkeitswahl für mehr Sicherheit. Aus verschiedensten Gründen. Es ist viel weniger ermüdend, wenn jeder die Geschwindigkeit wählen kann, die ihm am besten gefällt und für ihn die richtige ist, man muss sich bei höheren Geschwindigkeiten mehr konzentrieren, was ebenfalls zur Sicherheit und Aufmerksamkeit beiträgt und selbst die jenigen die langsamer fahren müssen sich stärker konzentrieren, weil sie jederzeit mit schnellerem Verkehr - z. B. beim Spurwechsel, rechnen müssen.

    ...zur Antwort
    Vandalismus

    die Sache ist GANZ eindeutig: Vandalismus, Sachbeschädigung und Zerstörung! und NICHTS anderes! Wenn das jemand cool findet, kann er seine eigenen Sachen beschmieren aber nicht fremdes Eigentum!

    ...zur Antwort

    spare lieber noch ein bisschen und kaufe Dir ein vernünftiges Gerät. Im Notfall nehme den Dual CS440 den bekommst Du für um die 250 € - allerdings hat auch dieses Gerät keine einstellbare Auflagekraft und kein einstellbares Antiskating. Daher empfehle ich Dir auf den CS455-1 zu sparen - bekommst Du um die 400 Euro.

    Beachte auch: nur DUAL Plattenspieler die mit der Typenbezeichnung CS beginnen sind auch wirklich originäre DUAL Geräte aus dem Schwarzwald (Ausnahme ist der CS410 der ein Zukauf aus China ist, der wird aber nicht mehr produziert). DUALs die mit DT beginnen, sind China-Bomber und haben nichts mit den deutschen Geräten zu tun!

    ...zur Antwort

    Du kannst in den USA (zumindest legal) keine kubanischen Cigarren erwerben, da das Handelsembargo von 1960 den Import kubanischer Produkte in die USA verbietet. Ergo kann es sich nur um ein illegales Produkt handeln - entweder eine Fälschung oder ein illegal in die USA eingeführtes Produkt. Und illegal eingeführte Produkte werden natürlich auch an der Grenze nicht legal. Ergo lass es! Davon abgesenen bekommst Du hier bei uns doch alle kubanischen Cigarren ohne Probleme - also wozu das Ganze überhaupt?

    ...zur Antwort

    es sind in der Info zwei Felder: Zugestellt und gelesen. Zunächst hat jedes der Felder einen Strich. Nach Zustellung erhält das Zugestellt Fenster dann den Zeitstempel und wenn Dein Kontakt die Empfangsbestätigung an hat kommt ein Zeitstempel oben ins Gelesen Feld, ist die Empfangsbestätigung Deines Kontakts aus (oder hast Du sie aus) dann bleibt eben der Strich - das Fenster wird sich nie füllen

    ...zur Antwort

    eingelegt wird da nichts (außer bei einer Filterpfeife eben der Filter aber das hat ja nichts mit dem Holz zu tun), aber Du solltest schauen, ob die Pfeife mit einer Einrauchpaste versehen ist (in diesem Fall ist der Innenraum der Pfeife mit einer schwarzen Schicht bezogen) oder ob da das blanke Holz ist.

    In ersterem Fall kannst Du die Pfeife von Anfang an gleich bis oben stopfen und rauchen - anfangs aber trotzdem vorsichtshalber verstärkt darauf achten dass sie nicth zu heiß wird (darauf musst Du immer achten aber wenn sich schon eine Kruste gebildet hat ist sie nicht mehr so emfpindlich wie am Anfang.

    Hat sie keine Einrauchpaste musst Du sie sehr vorsichtig einrauchen - am besten 3x nur zu einem Drittel füllen, dann 3x zu 2/3 und erst dann voll - und eben wie gesagt vorsichtig, nicht zu heiß rauchen.

    ...zur Antwort

    wenn wir von einem vernünftigen, klassischen Plattenspieler ausgehen, hat dieser im Normalfall keinen Vorverstärker integriert - es gibt aber auch Modelle mit integriertem Vorverstärker.

    Gehen wir mal von der normalen Variante ohne Vorverstärker aus. Dann benötigt die Anlage, an die Du den Turntable anschließen möchtest einen Phono-Vorverstärker. Diesen erkennst Du i. d. R. daran, dass die Anlage einen "Phono" Aux Anschluss besitzt. Hat sie das nicht, benötigst Du einen externen Vorverstärker.

    So, sollte der Plattenspieler jedoch selbst einen Vorverstärker haben, dann kannst Du an jeden beliebigen Aux-Anschluss (außer Phono da sonst ja doppelt verstärkt würde) anschließen.

    ...zur Antwort

    was heißt sie rutschen raus? Wo rutschen sie denn hin?  der Filter sitzt doch zwischen Holm und Pfeife und das ganze ist doch zugedreht während dem Rauchen?

    Also ich hab mit Vauen Filtern keine Probleme - die von adsorba kennt ich nicht aber die Vauen sind nicht anders als die Stanwell oder John Aylesbury. Was ist es denn für eine Pfeife?

    ...zur Antwort

    weil es im Endeffekt billigster Zigarettentabak ist und Zigaretten nicht teurer wären, den Rest macht die Steuer. Hier wird aber eine Zigarette als Cigarillo verkauft was zwar faktisch falsch ist, liegt aber an der undurchdachten Besteuerung die eine Zigarette von einem Cigarillo nur dadurch unterscheidet, ob der Tabak mit Papier (Zigarette) oder einem Tabakblatt (Cigarillo) umwickelt ist. Das Rezept ist also denkbar einfach, man nehme eine Zigarette, umwickle sie mit einem Tabakblatt und schon können sie steuertechnisch als Cigarillo verkauft werden - leider, da, wenn das nicht irgendwann mal von der Regierung kapiert wird, es wohl aufgrund dieser Trixerei irgendwann dazu führen wird, dass (richtige) Cigarillos (und damit auch Cigarren) höher besteuert werden und dann viel zu teuer werden.

    ...zur Antwort

    Cigarren werden nicht auf Lunge geraucht - ergo ist schon einmal ein Großteil des Risikos weg, zum einen das Risiko körperlich abhängig zu werden und zum anderen die krebseregenden Substanzen in die Lunge zu bekommen. Zum zweiten enthalten Cigarren im Gegensatz zu Zigaretten keine Zusatzstoffe welche zusätzlich extrem schädlich und abhängig machend sind.

    Cigarren sind Genussprodukte die man in Ruhe bei passender Gelegenheit raucht. Zigaretten sind Suchtbefriediger die zudem auch oft in Hektik geraucht werden was zusätzlich schädlich ist. Kein Cigarrengenießer käme auf die Idee sich im Winter bei -10 °C nach draußen zu stellen um mal schnell eine Cigarre zu rauchen. Zigarettenraucher müssen aber ihrer Sucht nachkommen.

    Es sind also drei Ding die Zigaretten wesentlich schädlicher machen

    1. Sucht und die damit verbundene Menge
    2. Zusatzstoffe
    3. Inhalieren

    Trotzdem sind Cigarren natürlich nicht gesund - es ist ein Genussmittel wie ein Whiky oder Cocnac etc. auch - man muss natürlich vernünftig damit umgehen.

      ...zur Antwort