Wie konnte die Sowjetunion 34 Millionen Soldaten während dem zweiten Weltkrieg mobilisieren?

2 Antworten

Die genannten 34 Millionen Mann verteilen sich von 1938 bis 1945 (Winterkrieg bis Ende Zweiter Weltkrieg) die UdSSR hatte 290 Millionen Einwohner, jeder 9 wurde ca mobilisiert. Gewehr in die Hand, schnelle Grundausbildung und ab an die Front. Einer der Gründe für die enormen sowjetischen Verluste. Zum Vergleich, das dritte Reich bzw. die Wehrmacht hat im Verlauf des Kriegs ca 18 Millionen Mann eingesetzt. Und das bei nicht mal der Hälfte der Einwohner der UdSSR


akirschenhoffer 
Beitragsersteller
 31.01.2023, 16:17

Ja aber das waren nicht alles deutsche in der Wehrmacht

0
JonasBae  31.01.2023, 16:28

1. Doch zum Großteil

2. Die UdSSR war ein gigantischer Staat mit zig verschiedenen Völkern. In der Roten Armee waren verschiedene Volksgruppen vertreten, Russen, Ukrainer, Georgier etc. Das wäre wie wenn du jetzt sagen würdest Österreicher wären in diesem Sinne keine "deutschen" gewesen. Beide Seiten haben verschiedene Ethnien in ihren Armeen gehabt.

0

Die Sowjetunion hatte damals fast 300.000.000 (300 Millionen) Einwohner.

Da kann man gut über 50 Millionen Männer rekrutieren, und zusätzlich einige Millionen Frauen. Was ja bei Sowjets auch geschehen ist....