Wie kann man den Videohintergrund unscharf stellen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

die Kit Optik(en) der D5100 haben (genauso so wie die Kit Optiken der 600D) wegen deren geringen Lichtstärken (Blendenwert) nur begrenzte "Freistellungsmöglichkeiten"

  • deswegen muss man die Scharfstellung des Autodooffocus "verwerfen" und selbst manuel "defocusieren". Heisst man dreht die Optik unscharf nach hinten (Unendlich) oder Vorne (Nahbereich) bis das Motiv gerade noch scharf genug an der Grenze des Schärfefelds ist. Die D5100 hat keine Mattscheibe daher muss man das per Liveview und Sucherlupe umsetzen (bei der 600D gibt es auch keine Mattscheibe ab Werk). Da Nikon bei Live View sowieso die Blende ganz öffnet geht das relativ einfach. (Bei Canon ist Live View in eingestellter Blende).
  • Billige Kit Optiken haben zum manuelen Scharfstellen oft nur eine schmalen Ring mit geringen Drehwinkel da muss man sich mit einem anbaubaren Hebel/Knebel oder eine austeckbaren Gummischeibe behelfen. Bei den Nikon 18-55 mit mitdrehenden Frontubus kann man auch eine Gegenlichtblende als Focusierhilfe benutzen (Bei Canon 18-55 sollte man das nicht tun das verschleisst die Mechanik)

Wenn man bei Kit Optiken 3 Motivebenen hat und die mittlere Scharf haben will, aber Vordergrund und Hintergrund Unscharf, dann gibt es folgende Möglichkeiten;

  • den bei der D5100 eingebauten Miniatureffekt einsetzen, siehe PDF Betriebsanleitung irgendwo um Seite 150 (Hat die 600D nicht bzw nur als Hack)
  • man setzt ein Kompendium vor die Optik und scheidet eine passende Unschärfemaskierung zum Motiv zu
  • man nimmt einen alten UV/Skylightfilter und streicht etwas Vaseline/Hautcreme/Babyöl auf denn Bereich der unscharf werden soll
  • Man hält ein Stück groben Nylonstrumpfstoff zur partielen Abdeckung vor die Optik
  • Man benutzt einen Bifocus Filter (Halbe Nahlinse)
  • man kauft sich eine lichtstarke Optik zb ein Sigma 30/1.4, Sigma 35/1.4, Sigma 50/1.4, Nikon AF-S 35/1.8, Nikon AF-S 50/1.4, Nikon AI 50/1.2, Tamron 60/2.0
  • man benutzt eine Tilt und/oder Shift Optik wie zb ein 35/2.8 Hartblei Superrotator (Für Anfänger leicht verstehbar weil man "Direkt" arbeiten kann)
  • Kenko Lensbaybes, gleiches Prinzip wie oben nur simpler umgesetzt
  • abwarten ob ein "Lomo Petzval" mit 50mm gebaut wird (das 85er ist für DX zu "Lang")
  • "Eigenbauoptikadaptionen" zb aus alten Faltkameras
  • man kauft sich einen NLE/FX Videoeditor wo man im Postprozess partiele Unschärfe einbringen kann.

Nun denn "Unschärfe" kann je nachdem wie es erzeugt wurde unterschiedlich aussehen. Der "Kino Look" entsteht nicht durch Tricks und Software sondern durch Optiken mit einer spezielen Unschärfezeichnung. Bevor es das Internet gab wurde das bei Fotografen als "Bouquet" bezeichnet aber mein Opa sprach immer von "Blümilanten" Optiken. Adolf Lazi bezeichnete solche Optiken je nach Bouquet als "Impressionisten" und "Expressionisten". Speziles Bouquet wurde mit spezielen Optiken erzeugt oder Vorsatzfiltern wie denn Dudu-Soft Scheiben von Zeiss.

Seit dem es Internet gibt wird überall rumgefasselt es würde Bokeh heissen und aus Japan kommen.

Nun den Bouquet mit Charakter haben nur frühe Optiken aus Europa besonders überkorregierte Dreilinser (Seifenblasenbokeh) oder asymetrische Gaustypen (Swirlbokeh). Das sind Optiken die meist als M42 Version an moderne DSLR adaptiert werden. Nikon hat denn Nachteil das wegen dem hohen Auflagemass keine M42 Optiken "passen" bei Canon kann man M42 leicht adaptieren. Und Canon DSLR kann man auf der Softwareseite mit Magic Lantern aufbohren. ML enthält alles was die Nikon D5100 einer 600D voraus hat und noch vieles mehr das einem das Filmdrehen erleichtert.

Bei Nikon gibt es inzwischen auch einige Hacks die sind aber nur als Firmware in die Kamera zu bekommen. Problem der Canon VDSLR ist die mässige Videobildqualität speziel die schwer abschätzbaren Moire und Bandingprobleme. Die Nikon D5100 ist da gutmütgiger aber erst ab der D5200 hat Nikon das recht gut in den Griff bekommen. So gut das die Videobildqualität Out of Cam mit der Lumix GH und Canon 5DIII konkuriert. Und die D5200 aufwärts haben einen "sauberen" HDMI Out wenn auch nur mit fixer Frequenz. Canon hat seit 2009 sich eher auf Live View (da war Nikon im Vorteil) und Video AF gestürzt weil Canon ja noch Videokameras verkaufen will und weiss das die meisten Canon User die Bildqualitätsproblem gar nicht mitbekommen. Dennen ist eine Knopfdruckfilmkamera mit Autofocus wichtiger und da war die Videokamerahauptkonkurenz eben viel weiter vorne vor allem Lumix und auch Sony die beide zusammen ca 80% des Profi Videogeschäfts abdecken. Canon ist da nur ein kleiner Fisch und will jetzt nach bewährter EOS Strategie bei denn Spielfilmkameras also Arri, Phantomflex, Weisscam, RED und Ahton räubern. Canon arbeitet daran dort denn AF zu etablieren und an One Man Show Kameratechnik.

Das ist eine Frage des Objektives. Je lichtstärker es ist, desto intensiver der Effekt. Die Aufnahmen wurden mit großer Blende gemacht. Aber wozu kauft man sich eine DSLR , wenn man nicht bereit ist, sich die fotografischen Grundlagen anzueigenen?

Ich brauche die Kamera nur für YouTube Videos in guter Qualität und für ein paar fotos von mir selbst.. kannst du es mir vielleicht nochmal erklären... Ohne fachbegriffe ? :D

0

einfach am objekt drehen, dann ändert sich der bereich , der fokussiert wird (vorne/hinten) LG

Geht das auch wenn ich keinen auto-fokus haben will ? Also, dass das so bleibt

0

Canon Eos 600d oder Nikon d3300?

Hi,
ich überlege mir zurzeit eine DSLR zu kaufen. Im Einsteigerbereich stößt man immer wieder auf die 600d und die d3300.
Doch was ist besser, Nikon oder Canon.
Ich würde die Kamera vor allem zum Filmen aber auch (natürlich) Fotosschießen benutzen.
Vielen Dank für schnelle Antwort!
LG Phil

...zur Frage

Nikon D3200 oder Canon EOS 600D

Welche Kamera ist besser? Canon EOS 600D oder Nikon D3200? Nennt auch Gründe.

...zur Frage

Ist die Sony Alpha 6000 für Youtube Videos geeignet?

Hallo,

die Frage steht eig schon oben. Ist die Sony Alpha 6000 von der Qualität her für Youtube Videos geeignet oder sollte man dann doch zu einer Spiegelrefelxkamera zurück greifen wie die Canon eos 700D, 750D etc die ja eig sehr verbreitet ist auf Youtube.

...zur Frage

Filmen mit der Nikon D5100

Ich habe die Nikon D5100.Ich habe keine Ahnung, wie ich mit ihr überhaupt Videos machen beziehungsweise filmen kann. Kann mir jemand mal sagen, was ich drücken soll, um in den Filmmodus zu gelangen, oder was auch immer?Man muss irgendwie in den Live View gelangen, wie geht das? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

( Fotografie ) Ab wann benötige ich ISO 3200? Canon eos 600d oder Nikon d5100?

Ich stehe zwischen der entscheidung der Canon eos 600D und der Nikon D5100 !

Mir ist jedoch die gute schärfe im Bild sehr wichtig die bei der Canon eos 600D, bis iso 3200 besser ist und ab 3200 ist wiedderum die Nikon besser !

Nun ist meine frage ab wann ich ISO 3200 benötige ?! Soll ich mir die Canon oder die Nikon holen ? ich werde nicht sooo viel im Dunkeln fotografieren

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?