Wie kann man aufgequollene Stellen im Laminat (an den Fugen) beseitigen?

4 Antworten

Nur hoffen und warten. Keine Maßnahmen möglich. Laminat soll nur mit ganz leicht feuchtem Tuch gewischt werden, nicht einmal nass. Ich wünsche Euch viel Glück, dass sich das zurückbildet, weil das könnt ihr brauchen.

Es gibt leider keine Möglichkeit es zu beseitigen außer neu zu verlegen. Aber damit ist Dir leider auch nicht geholfen. Achte bei Laminat darauf das Du nur feucht wischt, also sparsam mit dem Wasser sein. Nur ein Satz noch am Rande. ich bin vom Fach und rate allen Kunden von Laminat ab. Wenn Holz, dann echtes, oder ein Hochwertiges -teures Laminat-.

Ab welcher Preislage für den qm wäre es in Ordnung? Möchte noch Flur und Kinderzimmer auslegen. Danke!

0
@pippi60

Wenn Du es mit eingebauter Trittschalldämmung möchtest dann ca 23,00 Euro, dann hast Du zwar noch immer keinen Mercedes aber eine gute Ware. Wenn es preiswerter sein sollte dann um die 16,00 Euro. Nichts gegen Baumärkte aber erkundige Dich mal unverbindlich beim Fachhandel Deines Vertrauens. Gutes Gelingen.

0

Durch den Dampfreiniger wurde das Opoxid-Harz oder der Leim aus dem Träger-Material gelöst; die Fugen bilden sich leider nicht wieder zurück. Wenn man Laminat- oder Parkett nicht vollfugig verleimt, sollte man nach dem Verlegen den Boden zumindest versiegeln (Versiegelung gibt es im Handel z. B. von Emsal) damit die Fugen verschlossen sind. Und dann wie Luise schon getippselt hat: nur leicht feucht wischen.

Ich bin zwar nur ein Laie, aber ich würde sagen: Dein Laminat ist hin! Da geht nichts mehr. Mir haben sie gesagt, ich soll es nur ganz leicht feucht wischen. Sonst quillt das Laminat und dann kann man nichts mehr machen. Ich wünsche Dir aber, dass hier vielleicht doch noch jemand den Geheimtipp hat.

Was möchtest Du wissen?