Wie kann man akzeptieren für immer alleine zu sein?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aalso... meinst Du nicht, das du etwa zu schwarz siehst? Du solltest dringend mal etwas an deinen Selbstwertgefühl arbeiten!

Mach Dir mal die Arbeit und schreib eine Liste, was Du alles kannst und was positiv an Dir ist. Aber auch wirklich alles. Hast Du einen Schulabschluß? Kannst Du englisch? Wie stehts mit deiner Familie? Du wirst ihnen wichtig sein. Warum wohl? Was mögen deine beiden Freunde wohl an dir?

Ich glaube nicht, das wirklich alles an dir negativ ist. Du musst mal deinen Blickwinkel etwas erweitern. Du scheinst Dich nur auf Negatives zu konzentrieren. Versuchs lieber mal mit dem Positiven. Man wirkt ganz anders nach Außen, wenn man sich selber mag und mit sich im Reinen ist.

Wenn Du irgendwie festsitzt in deinem Leben und du möchtest etwas ändern, dann musst du damit beginnen. Auf immer derselben Straße werden einem immer nur dieselben Dinge begegnen. Willst Du etwas ändern, dann mußt du auch einmal abbiegen und etwas neues versuchen.

Was das ist solltest du herausfinden.

Und nein. Ich denke nicht, das Du dich damit abfinden solltest, dein Leben lang alleine zu bleiben. Ändere lieber etwas.

Hier gibts noch was ganz hilfreiches zum Lesen: http://www.psychotipps.com/Selbstwertgefuehl.html

Naja, wenn ich so eine Liste schreiben würde da wirklich nicht viel drauf stehen. Und ja, ich hab die Mittlere Reife und kann ein wenig Englisch. Und in meiner Familie bin ich eher nur meiner Mutter wichtig. Und was meine Freunde wohl an mir mögen, hmmm, vermutlich nur meine freundliche Art und meine guten Ergebnisse in irgendwelchen PC Spielen :D Ich bemühe mich, meinen Blickwinkel zu ändern, allerdings gibt es halt nichts positives zu finden.......

0

Naja, die Dinge, die ich kann, sind halt nichts besonderes und bringen mir auch nichts im Leben......

0
@NarutoUzumaki12

Ok. Es bringt dich nicht weiter einen Realschulabschluß zu haben, eine Fremdsprache zu sprechen, eine Ausbildung zu absolvieren, Freunde zu haben, die dich schätzen und eine Mutter zu haben, die dich liebt.

Aha.

Ich finde das sehr wohl besonders und gar nicht selbstverständlich. Was sollen die tun, die aus völlig zerrütteten Verhältnissen kommen, gar keinen Abschluß haben und auch sonst keinerlei Perspektive haben?

Das sieht doch bei Dir ganz anders aus. Ich hatte das übrigens ganz ernst gemeint, mit der Liste. Mach die mal. Manchmal fällt es einem danach wie Schuppen aus den Haaren.

0

Nun ja, die Ausbildung ist halt nur leider nicht wirklich interessant. Und ich wüsste auch keine andere Ausbildung, die ich anfangen könnte. Und abbrechen kann ich auch nicht, da sonst mein Lebenslauf im Eimer ist. Und diese Freunde haben zum Großteil andere Interessen, wie z.B. in irgendwelche Bars, Diskos oder ähnliches zu gehen, welche ich leider absolut nicht teilen kann. Deswegen machen die immer was mit anderen Leuten. Nur wenn die mal absolut niemanden haben der Zeit hat, dann wenden die sich an mich. So ist das nunmal. Also auch nur eher "oberflächliche" Freunde. Das erstaunliche ist eben, dass Leute aus komplizierten Familienverhältnissen am Ende mehr aus ihrem Leben machen. Die sind auch zielstrebiger und wissen was sie wollen.

0

Und wegen der Liste: meine Fähigkeiten sind mir bewusst, nur leider bringen die mir nichts im Leben......

0
@NarutoUzumaki12

Sieh die Ausbildung einfach mal als stabile Grundlage für deine berufliche Zukunft. Es spricht auch wieder für dich, das du sie durchziehen willst. Danach kannst du evtl studieren, dich weiterbilden, ins Ausland gehen.... Das ist doch wirklich eine Perspektive.

Es gibt auch mehr Leute als du glaubst, die Clubs und Bars nicht mögen. Aber es kommt halt auch keiner einfach bei dir klingeln. Wenn du Freunde und eine Freundin möchtest, musst du dich halt bewegen. Du musst vor die Tür. Melde dich beim THW oder DRK, DLRG oder der Freiwilligen Feuerwehr. Lerne ein Instrument und schließ dich dich einem Laien-Orchester an, mach Sport. Es gibt unzählige Möglichkeiten. 

TU was dir Spaß macht. 

0

Bin gerade auf deine Frage gestoßen,und muss sagen dir geht es wie mir.In allen Hinsichten:)Also fangen wir an,

1.Freunde,kenn ich nur zugut.Frag dich doch mal,warum sie mit dir befreundet sind.Und die Atwort ist sicher nicht :nur weil ich nett bin und gut in Videospielen bin. Ich kenn mich in diesem Gebiet nicht so sehr aus,aber von meinem wissen her denke ich mal Nein!Sie verbringen Zeit mit dir,nicht um sie tot zu schlagen.Sondern um Spaß zu haben.Es gibt sicher Leute die besser sind in Videospielen,aber  dafür der größte pip* sind.Mit denen kann man nicht gut spielen.Die sind vielleicht einsamer wie du.Aber zurück,bleib in kontakt mit ihnen.Auch wenn du sie nur einmal pro Woche siehst.Sonst geht sie auseinander.Und das ist pip*!Glaub mir ich kenn das.Ich denke,wenn du sie dich nicht vergessen lässt das es dich gibt bleib sie bestehen.Sie lieben dich wahrscheinlich gerade so wie du bist,bei dir können sie sich ausruhen.Sie müssen sich nicht beweisen.Denk dir einfach du bist wie eine schlichte Höhle in der sie sich zurückziehen können und keine Villa wo man nur vorgibt jemand zu sein,weil überall Kameras sind und Leute die langweilge rausschmeißen.(Hört sich blöd an,aber ich hofffe du verstehst was ich sagen will)P.S.Ich glaube du hast zu viel OnePiece geschaut.........Hab ich recht?

2.Freundin,seh bitte nicht schwarz.Du hast doch selbst gesagt der Charakter zählt,danach kommt erst das Aussehen.Und das stimmt!Du bist nicht zu schlecht,keiner ist das.Glaub mir,wenn du gepflegt aussiehst und nett bist findest du schon eine.Das hört sich jetzt vielleicht komisch an,aber nicht jedes Mädchen möchte ein Wunderkind mit einem muskulösem Körper und ausdrucksstarkem Gesicht haben.Sei einfach du selbst dann findest du schon eine.

3.,Du hast Fähigkeiten,du must sie erst noch finden.Du hast vielleicht ungewöhnliche.Ich suche auch noch meine,und habe schon eins gefunden.

Gib einfach niemals auf,sei du selbst.Das ist es doch was uns Animes beibringen wollen,oder?

P.S.ich gehe jetzt einfach mal davon aus das du OnePiece kennst :)Dann bist du kein schlechter Mensch.Beherzige was uns OnePiece sagen will,und versuche das aufzunehmen und umzusetzen.

2.P.S.ich versuche schon seit langem ein Buch zu schreiben und es klappt immer noch nicht.Ich sehe andere die es können,und es macht mich fertig.Glaub mir,du bist mit diesen Gefühlen nicht allein.

Hoffe ich konnte dir vermitteln was ich sagen wollte.

ALLEIN ZU SEIN IST SCHRECKLICH.Verliere niemals die Hoffnung,und wenn du sie verloren hast,holle sie dir wieder.

es gibt Menschen wie dich,die es geschafft haben nicht allein zu sein,gib niemals auf!Das wollte ich noch sagen,deine Fakten sind keine Fakten,denn sie wurden nur nach deinem Gefühl erstellt.Deine Familie,deine Freunde würden vielleicht andere erstellen

0

Es gibt Singles mit wenig Sozialkontakten, bei denen der Lifestyle einfach ihrem Charakter entspricht. Die würden so eine Frage gar nicht stellen, bei ihnen ist es einfach so.

Bei Dir liest es sich etwas anders, zumal du Dich selbst in mehreren Bereichen selbst abwertest. Hör mit Deinem Selbstmitleid auf und fang an, die Dinge zu ändern, die Du an Dir schlecht findest.

Schulbildung kann man nachholen, Aussehen ändern, Interessen entdecken, Fähigkeiten trainieren. Dann ergibt sich der Rest von selbst.


Das Problem ist ja, dass das "Selbstmitleid" eigentlich keines ist, da es sich nur um wahre Fakten handelt, die ich mal eben aufgelistet habe :D Und naja, Schulbildung kann man nur nachholen, wenn man auch schlau genug ist dafür. Ich z.B. kann noch so viel lernen, ich pack einfach keine schwerere Schule. Aussehen ändern geht auch nicht wirklich, da sich mit mir nichts anfangen lässt (optisch). Interessen kann man halt auch nur schwer entdecken, wenn man wegen der Ausbildung nur wenig Zeit zur verfügung hat. Und unvorhandene Fähigkeiten kann man auch schlecht trainieren :( Das alles hört sich sicherlich mega doof an, aber es sind leider Fakten, die nunmal so sind, und da kann ich nichts bzw. fast nichts dran ändern.

0
@NarutoUzumaki12

Wie heißt es doch so schön:

"Wer etwas  will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Ausreden."

1

Was möchtest Du wissen?