Wie kann ich sehen/prüfen, ob diese E-Mail echt ist?

 - (Computer, Amazon, E-Mail)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine Phishing-Mail! Zugegebenermaßen haben sich die dahinterstehenden »Angreifer« mal etwas mehr mühe gegeben und gewiss so manch weniger versierter User darauf reinfallen wird. Dein Misstrauen und das nachfragen hier dich jedoch vor finanziellem Schaden bewahrt hat. 

Kurz um, ab in den Spam-Ordner verschieben bzw. gleich löschen. Dir für die Zukunft merken kannst, das Banken, Händler und der Gleichen nie persönliche Daten via E-Mail anfordern. Entweder werden diese lediglich bei der Anmeldung (z.B. Webshop) erfragt oder man setzt sich direkt mit dir in Kontakt. Letzteres wäre z.B. ein persönlicher Termin direkt bei deiner Bank.

LG medmonk 

Mails in denen man aufgefordert wird, sich irgendwo einzuloggen, um dort irgend etwas "abzugleichen" sind IMMER sehr verdächtig ... egal, ob sie nun im SPAM landen, oder nicht.

Wenn Du den Eindruck hast, dass irgend etwas auf einem Konto, bei einem Anbieter nicht stimmt, dann darfst Du nicht auf einen Link, in einer Mail klicken, sondern Du musst, die Adresse der Seite des Anbieters, selbst eintippen und Dich dann davon überzeugen, dass Du auf der echten Seite des Anbieters bist, bevor Du irgend etwas eingibst, mit dem Du Dich einloggst. 

Nur, wenn Du Dich so gut auskennst, wie ich (ich bin ein Experte für Internet Sicherheit), kannst Du es wagen, abzuklären, ob Dich da jemand reinlegen will.

Ich nehme dafür einen Rechner auf dem LINUX läuft, damit gehe ich dann auf den Link, der in so einem verdächtigen Mail angegeben ist und tippe dann einen völlig falschen Usernamen und ein völlig falsches Passwort ein ... wenn mir die Seite dann sagt, dass mein Konto wieder aktiviert ist, dann steht fest, dass ich da auf einer Seite von Betrügern bin. (die echte Seite würde mein völlig falsches Login nicht akzeptieren!) 

Wichtig ist auch, dass Du lernst, wann es wirklich nötig ist, dass Du da auf irgend eine Seite gehst. Wenn es gar keinen vernünftigen Grund dafür gibt, dass Du auf die Seite eines Anbieters gehst, dann ist das ein Zeichen für einen Pishing versuch.

Wenn Dich, zum Beispiel, eine Mail dazu auffordert Dein Passwort auf der Seite X zu ändern, weil Du es schon lange nicht mehr geändert hast ... ist grösste Vorsicht geboten.

Auch in so einem Fall musst Du zuerst einmal, die Adresse der Seite, selbst eintippen. Und wenn Du dann auf der echten Seite ist, musst Du das ein paar Mal prüfen ... eventuell auch mit dem Trick, mit dem falschen Login ... wenn man auch nur den geringsten Zweifel daran hat, ob man auf der richtigen ECHTEN Seite des Anbieters ist .. wendet man sich an den Kundendienst vom Anbieter und gibt auf keinen Fall irgend welche Daten ein, die auch nur annähernd stimmen.

Nur, wenn Du Dich so gut auskennst, wie ich (ich bin ein Experte für Internet Sicherheit), kannst Du es wagen, abzuklären, ob Dich da jemand reinlegen will.

Für einen »Experten« es dir aber ganz schön umständlich machst. ;) Wenn du dir einfach nur mal die Domain verknüpfst, dir deine Fake-User Spielerei gänzlich sparen kannst. 

Wenn man ganz viel Langeweile hat, kann man es natürlich so durchspielen. Ich nutze meine Zeit lieber sinnvoller. Was derartigen Spam angeht, einfach ne E-Mail Weiche einrichten und der Drops ist ganz schnell gelutscht. ;)

LG medmonk

0

Der Text ist eindeutig eine Phishing Mail, solche Aufforderungen würde Amazon niemals verschicken. Die Ansprache wäre ganz anders.

Ignorieren und sofort löschen !

Fake, Amazon und sonstige Anbieter würden nie auf eine andere Seite zum kontoabgleichen leiten, alleine das es im Spam ist beweist ja das es nicht von Amazon ist, nebenbei Amazon spricht den Kunden direkt an, mit Namen und nicht 08/15 wie in deinem Bild

Moin,

Niemals würden Amazon Mitarbeiter/Höherer Stelle dies das dir solche Mails schicken wo man Kontodaten weitergeben muss. Ich hoffe nicht, dass du auf die ganzen Links geklickt hast und dir so einen schönen Trojaner raufgezogen hast. Noch nachher noch so einen der den kompletten Zugriff auf dein PC denen öffnet.. 

Nein, hab ich nicht. Hab über der gelben Schaltfläche nur mit Rechtsklick in den Optionen die Linkadresse kopiert und bei Word rein, aber nicht ins Internet-Adressfeld (nennt man das so?) um zu gucken ob es auf "amazon.de" endet. Da dürfte ja eigentlich nichts passiert sein, oder? :/

1
@Elena90

Nein, sei beruhigt. Aber wende dich an Amazon Mitarbeiter, und schicke auch ihnen dieses Bild. Aber sowas passiert täglich mit Amazon Nutzern.. :/ 

0

Was möchtest Du wissen?