Wie kann ich produktiver sein?

7 Antworten

Ich kenne das.. hab meine Hausaufgaben auch teils in der Schule und in meiner guten Phase abends im Bett gemacht, super Motivation, es wird nur nicht wirklich super gut.. aber es hat ne ganze Weile gut funktioniert

was auch gut wäre.. setzt dich ins Wohnzimmer oder an denn Küchentisch, schaffe Dir Druck von außen

such Dir ein Kleines Heft, maximal A6, kleiner wäre besser.. und schreib dir jeden Tag eine To Do Liste nicht zu viel, nur 2-3 Stichpunkte pro Tag, mehrere kleine oder wenige größere oder einen großen, arbeite wen möglich große Dinge in kleineren Etappen ab. Hab es immer dabei, genau wie einen Stift um etwas zu ergänzen, abhacken zu können und schreib jeden Tag ergänzend unten noch „To Do Liste für den nächsten tag schreiben“ dazu. So bereitest du am Abend immer etwas für den nächsten Tag vor, meiner Erfahrung ist man abends optimistischer etwas schaffen zu können, also abends wenn man im Bett liegt..

schaff dir Countdowns. Wenn du etwas erledigen musst/solltest stell dir nen Timer auf eine restliche faule Minute. Wenn der klingelt mach ihn aus, Zähl 3 2 1 und steh dann auf.

Man sagt ja teilweise man solle 10 min konzentriert arbeiten und dann kurz Pause machen um dabei zu bleiben.. ich sage nimm dir ein bestimmtes Stück vor, für ne Hausarbeit z.B. Ne bestimmte Anzahl von Aufgaben, abhängig von der Komplexität. Wenn das fertig ist steh auf, geh in die Küche trink etwas, schau vllt noch n bisschen aus dem Fenster und setzt dich dann zurück an die Arbeit. Das gleiche gilt für andere Arbeiten.. und leg das Handy dafür weg. Ist zwar doof und kostet Überwindung aber leg es ans Ladekabel oder einfach nur so an das andere Ende seines Zimmers. Und Lautlos!! Sonst pingt es und bringt dich aus dem Takt.

Und wenn du dich fertig machen musst und eben noch kurz was auf dem Handy erledigen musst oder etwas trinken willst.. setz dich nicht hin. Ich kenne das, ich will eigentlich los aber eben noch schnell Mails checken. Ne halbe Stunde später will ich noch eben kurz das eine Video auf YouTube schauen.. die 3 Minuten sind doch nicht so wichtig.. wenn ich stehenbleibe passiert das nicht..

Vielen Dank für die ganzen Ideen, ich werde es auf jeden Fall versuchen!

1

Ich habe kürzlich eine Doku über die Entwicklung von Kindern im Teenager Alter gesehen und da wurde von einem Mädchen berichtet, die das gleiche Problem hatte wie du.

Man hat dann festgestellt, dass sie gegen ihren biologischen Rhythmus lebt. Teenager sind sozusagen von Natur aus Langschläfer. Die Entwicklung die der Körper und das Gehirn durchmacht ist in der Zeit einfach enorm und das kostet halt Energie! Sie hat daraufhin Schule gewechselt, so dass sie Morgens länger schlafen kann und danach war sie wie ausgewechselt. Schule wechseln ist vlt nicht immer eine Option aber vlt etwas früher schlafen gehen - und frühstücken ist ganz wichtig! Der Körper braucht einfach die Energie.

Falls dich die Sendung interessiert:

https://www.servus.com/tv/videos/aa-1nzuk9f252112/

Interessant, das mit dem früher schlafen gehen sollte ich wirklich im Blick behalten, danke

0

Zum zweiten:

Beim Hausaufgaben machen Pausen nicht vergessen, man soll sich nicht überanstrengen sonst platzt der Kopf. Außerdem: Handy weit weg legen, Fernseh und andere Hintergrundgeräusche ausschalten und ganz entspannt in Ruhe arbeiten. Hilft mir sehr.

Das habe ich (fast) so gemacht, aber du hast mich auf eine Idee gebracht. Danke schön!

0

Problem, beste Freundin immer negativ. Was tun?

Hey,

ich habe eine sozusagen „beste“ Freundin seit der 8. Klasse. Bin jetzt in der 9. Klasse. Vorher war ich in einer anderen Klasse, aber die wurde zu voll, deswegen wurde eine neue gebildet.

Ich kam bis vor ein paar Wochen ganz gut mit ihr klar. Doch sie ist immer so negativ. Sie beschwert sie den ganzen Tag über alles. Und auch über die Schule. Sie macht nie die Hausaufgaben und schreibt dann bei mir ab. Lernt nie für Arbeiten, aber dann meckert sie rum, wenn sie eine schlechte Note hat. Sie ist generell total faul, was Schule an geht und gibt den Lehrern die Schuld dafür. Ich war immer gut in der Schule und habe auch gute Noten, aber seitdem ich in der Klasse bin und mit ihr befreundet, haben sich meine Noten sehr verschlechtert. Trotzdem hat sie eine Gymnasium Empfehlung und ich eine Real Empfehlung. Wir sind auf einer Gesamtschule. Ich sitze im Unterricht neben ihr. Doch in Physik setzte ich mich weg, um mich besser konzentrieren zu können.

Mich regt sie einfach auf mit ihrer Art und charakterlich ist sie richtig fies manchmal und macht mich runter usw. Und ich frage mich, wie man nicht für Arbeiten lernen kann und nie die Hausaufgaben macht. Und auch unsere Gespräche außerhalb der Schule sind nur negativ und ich kann nicht mehr mit ihr Lachen.

Ich habe letztens mit zwei Mädchen aus meiner alten Klasse geredet und auch die sagten, dass ich mich ins negative verändert habe und auch nicht mehr so nett und freundlich bin, wie ich es früher war.

Was soll ich jetzt machen? Wenn ich die Freundschaft beende, bin ich ganz alleine, weil alle auf Ihrer Seite stehen. Und ich kann einfach nicht alleine sein.

...zur Frage

Bin ich möglicherweise Autist?

Hallo Community.

Bei mir wurde als ich 6 war ads festgestellt weil ich mich im Unterricht nur konzentrieren konnte wenn das Thema zu meinen Interessen passte.Die anderen Schwächen die ich so habe wurden dabei aber nicht berücksichtigt oder der Psychologe hatte keine Ahnung von Autismus:ich kann anderen nicht in die Augen schauen,bin empathielos,habe stereotypen an denen ich unter egal welchen Umständen festhalte(es muss immer das gleiche auf dem Brötchen liegen,ich schaue immer wieder dieselben videos und höre täglich dieselbe Musik),Smalltalk bekomme ich nicht hin(ich kann ja nur über Dinge reden die mich interessieren).für mein Aufmerksamkeitsproblem hab ich bis zur 6.klasse medikinet und seit Beginn der 6.klasse(bin jetzt in Klasse 9) nehme ich rittalin.zuhause kann ich mich nicht auf die Hausaufgaben konzentrieren weil der Stoff langweilig ist,Folge ist das ich letzte Woche die erste Arbeit verhauen habe und deswegen (hatte eine 5) seit gestern Handyverbot habe.ich habe keinen PC.den hätten meine Eltern mir bestimmt verboten wenn ich auch noch einen hätte und von dem in ihrem Schlafzimmer kenne ich das Passwort nicht deswegen nehme ich das Handy von meiner Schwester meine Eltern kriegen das ja nicht mit weil sie arbeiten sind.die Medikamente helfen mir nur mit der Konzentration das war's dann aber auch sonst bringt das nix das gleiche gilt wenn ich dabei versage zu üben nachmittags weil ich mich nicht konzentrieren kann weil die dann nicht mehr wirken.vor 2 tagen bin ich zufällig auf autismus gestoßen und da passt eben einiges auf mich.meinen Psychologen hab ich schon gefragt aber der meinte er würde sich damit nicht auskennen und ich sollte Mal mit meinen Eltern darüber reden und sie fragen ob sie mit mir zum Fachmann gehen wollen.was denkt ihr bin ich möglicherweise Autist?wie könnte ich meine Eltern fragen ob sie mit mir zu einem Psychologen gehen der sich mit Autismus auskennt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?