Wie kann ich meine Eltern zu einer Katze überzeugen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Vergleich zu einem Hund gibt ne Katze sehr wenig Arbeit. Das sollten deine Eltern ja wissen, wenn sie selbst welche hatten. Mach ein Angebot, z.Bsp. du verzichtest auf dein Taschengeld, wenn du die Katzenpflichen nicht erfüllen solltest

Ich wünsche mir seit ein paar Jahren eine Katze.

Das ist schon falsch ... Katzen brauchen einen tierischen Partner - also bitte 2 Katzen (am besten gleichen Alters und Geschlecht)

Dann ist es nicht nur, dass man täglich mehrfach die Katzenkisten (bei zwei Katzen mindestens 3 Katzenklos) reinigen muss, sondern es braucht auch Futter, Tierarztkosten ect.

Entweder tragen das alle mit, oder gar keiner

Übrigens sind Katzen Reviertiere...was macht ihr, wenn ihr in Urlaub fahrt ...ihr braucht einen Katzensitter, der zu euch nach Hause kommt.

Unsere Nachbarn oder Verwandte würden selbstverständlich auf die Katzen aufpassen.

0

Klar! Und das wird auch immer hoch und heilig versprochen. Und was ist das Ende vom Lied?

Deine Eltern kennen ihre Pappenheimer, :))

garnicht. sie haben ihre gründe dagegen. wenn du erwachsen bist und in deiner eigenen wohnung lebst, kannst du dir soviele katzen zulegen wie du finanzieren kannst.

Was möchtest Du wissen?