Wie kann ich mein Pferd passagieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jedes Pferd kann passieren < so heißt das. Ich habe das letztens auch gemacht. Du musst einfach ein bißchen spielen. Du treibst fleissig aber gibst immer wieder Paraden dass dir dein Pferd nicht wegrennt. Wenn das Pferd dann richtig schön fleißig und langsam passiert, kannst du es mal mit der Piaffe versuchen. Außerdem ist das keine wirklich hohe Dressur, dass wäre dann Vorhandwendung, Levade, span. Trab u.s.w. . Beim reiten gibt es keine Regeln, beim Schritt machst du das und beim Trab das.... Es ist einfach nur logik. Wenn du willst das dein Pferd aus dem stand anfängt zu galoppieren, ziehst du ganz sicher nicht irgendwie an den Zügeln rum. Verstanden? Ich hoffe das hilft dir, LG Cartujanofan :-))

Es heisst PASSAGIEREN, weil es sich um die PASSAGE handelt!!! Und gehört zu den schwierigen Dressurübungen der höheren Klassen.

Vorhandwendung dagegen wird bereits in A verlangt. Spanischen Trab gibt es nicht!!! Levade gehört zur Hohen Schule.

Mit LOGIK hat das nichts zu tun - sondern mit korrekter Hilfengebung und reiterlichem Können!!!

Mädel - lerne erstmal was über Pferde, bevor du solch einen Müll schreibst!!!

4
@BlackRaven88

Auch, wenn der Beitrag schon alt ist: BlackRaven88 hat so was von Recht! Und dieser "Müll" wurde auch noch als beste Antwort bewertet... zzz

0

Es gibt Pferde die Passage anbieten von Natur aus und andere die Piaffe zuerst lernen.Meist ist es die Piaffe zuerst. Bevor du du dies mit deinem Pferd anfängst zu üben, musst du einiges an Grundvoraussetzungen. Vielleicht bist du hier noch nicht so weit und ihr seid deshalb noch nicht da. Vielleicht braucht dein Pferd noch Zeit. Spreche deine Reitlehrerin darauf ehrlich an. Dann weist du den Grund. Reiten tust du die Passage indem du mit deinem Pferd halbe und ganze Paraden übst. Geraderichtung und Schwung und Versammlung setze ich hier voraus. Ist es nicht geradegerichtet weicht es zur Seite aus verhindert es so die vermehrte Gewichtsaufnahme die notwendig ist. Schwung und Versammlung sind für die Ausführung der Passage notwendig. Dafür braucht dein Pferd genug Kraft und Übung die du über halbe und ganze Paraden üben kannst. Es gäbe noch einiges mehr hier zu sagen das dann per PM. Du reitest dein Pferd aus dem Schwung z.b. nach einer Verstärkung in die Versammlung die du über halbe Paraden erreichst. An dieser Stelle treibst du vermehrt weiter und erhältst den Schwung nur sollte dieser dadurch nach oben geführt werden. Die Versammlung führt zu einer vermehrten Gewichtsaufnahme. Essentiell ist an dieser Stelle den Erhalt des Taktes. die Paraden sollten dies unterstützen Und im Moment vor dem abfussen kommen. Beim abfussen löst du die Parade und der Schwung sollte dann nach oben durch die vermehrte Beugung der Hinterhand laufen. Dies ist bei jedem Takt zu wiederholen. Fu siehst dass es notwendig ist mit der hand schnell und feinfühlig einzuwirken und zeitgleich am Bein den Druck nur so aufzubauen wie es das Pferd entsprechend seines Ausbildungsstandes halten kann. Dies kann anfänglich mit einer Gerte von oben oder von unten unterstützt werden. Die gesamte Skala der Ausbildung von Takt bis Versammlung kommt hier zur Vollendung. Eine Überforderung des Pferdes wird sich auf dessen Gesundheit schädigend auswirken. Ein Pferd braucht mind 1-2 Jahre um auch dessen Strukturen so zu festigen dass kein Schaden entsteht. Wenb du noch keine Passage vorher geritten bist bzw nur auf einem fertig ausgebildetem Pferd, suche dir unbedingt einen guten und erfahrenen Trainer. Viel Erfolg Viel Spaß und um Isenbart zu zitieren: vergessen Sie die Pferde nicht!

Vor der Passage kommt die Piaffe - jedenfalls, wenn das Pferd in der üblichen Reihenfolge ausgebildet wurde.

Wenn ihr noch keine Übungen aus der höheren Dressur im Unterricht gemacht habt, wird das seine Gründe haben! Der Versuch zu passagieren kann auch nach hinten losgehen. Mein Pferd kann die Passage, aber meine Reitschüler, die das Pferd reiten dürfen, können das nicht nachreiten. Warum?

Die Passage gehört zu den Lektionen mit der höchsten Versammlung. Nur die Levade steht da noch drüber. Ich glaube nicht, dass du das Pferd soweit versammeln kannst, damit das funktioniert.

Du solltest Übungen erst dann probieren, wenn sie dir theoretisch klar sind. Kauf dir also eine gute Reitlehre und studiere die. Alles, was du nicht verstehst, frage deine Reitlehrerin.

Um Passage reiten zu können, musst du wissen, wie die Piaffe geht. Um die Piaffe zu reiten, musst du "kurze Tritte" können. Für die kurzen Tritte brauchst du ein korrektes Schulterherein, Travers und möglicherweise die Traversale. Hinterhandswendung wäre auch nicht schlecht...

Du siehst also, es baut alles aufeinander auf.

Wenn ich eine Reiterin auf meinem Pferd hätte, die "heimlich" etwas probiert, was ich ihr noch nicht gezeigt habe, ich würde sie rausschmeißen oder wenigstens sehr schimpfen...

Schulpferd muss ich mit Ausbindern reiten obwohl ich eigenes Pferd gut ohne reiten kann?

Ich habe seit einem knappen Jahr ein eigenes Pferd. Reite mit ihm mittlerweile A-L Dressur.
Heute bin ich ein anderes Pferd geritten, weil mein Pferd momentan leider Zwangspause hat. Wäre ich heute gar nicht geritten hätte ich trotzdem den Unterricht bezahlen müssen weil ich heute Gruppen Stunde hatte.
Das Pferd heute ist L-M Dressur ausgebildet. (Schulpferd)
Ich musste mit ausbindern reiten. Obwohl ich mein Pferd immer in konstanter Anlehnung reiten kann (mein Reitlehrer weiß wie ich reite) Und auch bei dem Pferd vorhin die ausbinder immer durchhingen und so.
Ich fand es irgendwie ein bisschen komisch und verstehe es nicht. Wollte mal eure Meinung hören?

...zur Frage

Angerittenes Pferd kaufen?

Hallo,

in ca. eine bis zwei Jahren möchte ich mir mein erstes eigenes Pferd kaufen. Ich bin jemand der lieber schon im voraus alles plant und weis, damit später alles gut läuft. Ich reite nun seit 5 Jahren, hatte aber die wenigste Zeit davon Unterricht (leider). Mein Reiterliches Niveau liegt so zwischen E und A dressur (bin nie Turniere geritten, habe aber geschaut welche Aufgaben ich momentan im unterricht reite). Nun wollte ich den Pferde kauf nicht unbedingt vom Ausbildungsstand sondern eher vom Charakter her abhängig machen (natürlich werde ich mir trotzdem kein Pferd unter 3 Jahren zulegen). Meine Frage jetzt ist, ob ich mir mit diesem Niveau überhaut ein angerittenes Pferd (reiterliche)leisten kann, wenn ich es in Teilberitt gebe, oder ob ich lieber nur nach voll ausgebildeten Pferden schauen soll?

Liebe Grüße

...zur Frage

pferd mit schlaufzügeln reiten?

ich reite mein pferd in letzter zeit immer blank und das klappt mittlerweile auch sehr gut, da ich sehr guten dressur unterricht bekomme. ich bin allerdings diese woche 2 mal, auch mit lehrer, gesprungen und der hat sehr viel wert darauf gelegt, dass ich mein pferd nicht an den zügel reite, da er immer sehr zieht. also bin ich ihn gestern wieder blank dressur geritten, das hat allerdings gar nciht geklappt, er hat sich gegen jede hilfe und vorallem meine hand sehr gewehrt. jetzt wollte ich heute mal (wirlkich nur 1 mal) mit schlaufzügeln reiten, macht das sinn oder macht es mehr sinn weiiterhin blank (also ohne vorderzeug, martingal etc.) zu reiten?

...zur Frage

Kennt jemand gute dressurübungen? (takt und lockerungsübungen)

Also,ich möchte das Dressurreiten für mein Pferdchen interessanter gestaten.Mein Pferd ist allerdings erst 6 und deswegen düfen diese Übungen(vor allem taktübungen) nicht zu schwer für ihn sein .Ich reite a-dressur,also nicht so welche übungen wie piaffe und co ;)

...zur Frage

Wie sieht euer leben mit einem eigenen Pferd aus?

Hi :) Meine Familie ist grad am überlegen uns (meiner Schwester und mir) ein Pferd zu kaufen. Wir reiten seit 6 Jahren und haben in den Ferien immer im Stall geholfen. Ich wollte Fragen wir ihr mit eurem Pferd klarkommt, Seid ihr in der Schule schlechter geworden? Hat sich vieles verändert, wenn ja dann was und ins gute oder ins schlechte? Ich würd mich freuen wenn ihr mir eine Antwort hinterlässt. Danke schon mal :)

P.S Ich bin in der 8.Klasse eines Gimnasiums.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?