Wie kann ich mein Abitur machen?

6 Antworten

Der Satz 10. Klasse zu wiederholen passt hier nicht und ich erkläre dir warum. Du kannst nach der Realschule auf die FOS wechseln und dort dein allgemeines Abitur machen, was drei Jahre dauert (11. bis 13. Klasse). Du kannst aber auch auf das Gymnasium wechseln und von der 10. bis 12 dein allgemeines Abitur machen. Oder du gehst nur 2 Jahre auf die FOS und hast halt nur Fachabitur dann

Weiterführende Schulen gibts in DE/AT/CH wie Sand am Meer. Irgendeine weiterführende Schule wirst du schon finden, sofern du den Abschluss selber hast. ;) Zur Not gehst du mit deinen Eltern persönlich zur Schule hin und bittest darum, dich wenigstens zur Probe zu nehmen. Vor Eltern haben Schulen mehr Respekt.

Wenn du dich im ersten Semester beweist und deine Noten alle in Ordnung sind, kannst du dann richtig bleiben und deinen Abschluss machen. ;)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – eBook -> Der Bildungswahnsinn und Ich

Du könntest versuchen die 10. Klasse an deiner Schule zu wiederholen oder die FOR an einem Berufskolleg wiederholen. Alternativ: 2 jährige Berufsfachfachschule mit dem Ziel FHR und dann dort danach die 13 Klasse für das volle Abitur besuchen.

Ich würde wenn ich der Fragesteller wäre aufs Gymnasium wechseln, wenn er den Notendurschnitt für die FOS nicht hat, dann braucht er nur 3 jahre für das allgemeine Abitur und nicht 4 weil er die selbe Klasse an seiner schule wiederholt hat.

0
@Madison777

Er hat leider nicht den Q-Vermerk für die Aufnahme an einem Gymnasium und bekommt daher dort auch keinen Schulplatz.

0
@PepiamStart

Ich würde trotzdem mal zu ein Gymnasium fahren und mit dem Schulleiter dort sprechen. Mehr als das er nicht angenommen wird kann nicht passieren

0
Von Experte Knoerf bestätigt

Ja, eine gymnasiale Oberstufe finden, die dich annimmt.

Hab nicht die Berechtigung für die Oberstufe

0
@Loveintheair222

Dann hoffe einfach auf Kulanz und das nicht sich so viele Leute anmelden, dann geht das schon, siehe mein Kommentar.

0

Eigentlich wird man in der Oberstufe angenommen

Dafür braucht man aber die entsprechenden Noten.

0
@sumsehummel

Den Abschluss selber hat er ja. Deswegen wird er schon irgendeine Schule finden. Stressig und zeitintensiv wird die Suche zwar aber er wird schon eine weiterführende Schule finden, wenn er und seine Eltern sich dahinterklemmen.

Wie schon bereits in meinem Kommentar geschrieben, gibt es weiterführende Schulen in DE/AT/CH wie Sand am Meer. Irgendeine Schule wird schon Kulanz und Entgegenkommen zeigen, wenn die Anmeldungen auch nicht hoch sind.

0
@sumsehummel

Man kann ja mal mit dem Schulleiter sprechen. Am Gymnasium ist es ein bisschen anders. Teilweise braucht man zwar auch eine gewisse Note aber man kann ja versuchen mit dem Schulleiter darüber zu sprechen ob man trotzdem genommen wird. Das ist nicht so streng wie auf der FOS geregelt

1
@Knoerf

Soweit ich weiß, benötigt man für den FORQ einen Durchschnitt, der nicht schlechter als 3,0 sein darf. Also liegt in meinem Augen kein Abschluss vor, der zum Besuch der Oberstufe berechtigt.

0
@sumsehummel

Er hat den Realschulabschluss, egal ob 1,0 oder 4,0. Ich wäre auch an meiner weiterführenden Schule damals auch nicht genommen worden, obwohl Österreich alles andere als notendurchschnittsgeil ist. Doch es gab in der weiterführenden Schule nur EINE Klasse, wo höchstens 36 Leute reinpassten ABER ca. 200 Bewerber.

Ich hätte mit meinem 3,Irgendwas Notendurchschnitt gar nicht genommen werden sollen. Doch dann hat sich meine Mutter für mich stark gemacht beim Direktor und auch erzählt, dass ich Autist bin. Danach wurde ich zur Probe genommen und ich habe mich bewiesen und am Ende die Matura (DE: Abitur) dort bestanden und erhalten. :)

0

Was möchtest Du wissen?