Wie ist die Umstellung von Schaltung zu Automatik?

10 Antworten

Hallo sunrise5

Wenn du noch nie einen Automatikwagen gefahren bist dann achte auf deinen linkenFuß, stell ihn möglichst weit links ab. Du wirst nämlich beim Bremsen automatisch mit dem linken Fuß gewohnheitsmäßig die Kupplung durchtreten wollen und erwischt aber das Bremspedal und eine Vollbremsung ist das Resultat.

Der Schaltknopf hat mindestens 4 Stellungen: P = Parken, die Verbindung zwischen Motor und Getriebe ist getrennt, das Getriebe mechanisch blockiert. R =Retourgang. N = Leerlauf. D = Drive, da werden die Vorwärtsgänge je nachGaspedalstellung, Geschwindigkeit und Belastung automatisch geschalten. Weiters ist meistens noch eine oder mehrere zusätzliche Stellungen mit der Bezeichnung3, 2, 1 oder eventuell S vorhanden. Diese Stellungen dienen beim Bergabfahren als Motorbremse, das heißt, das Getriebe schaltet nicht in einen höheren Gang. Starten des Fahrzeuges geht nur in Stellung P oder N. Bei Stillstand des Fahrzeuges und Stellung R oder D musst du immer auf der Bremsestehen weil sich sonst der Wagen langsam in Bewegung setzt. Das gleiche gilt auch wenn du den Schalthebel bei Stillstand in eine andere Stellung bringst.

BeimFahren ist zu beachten dass das Getriebe in der Regel einen Gang höher schaltet wenn du vom Gas runtergehst und wenn du zum Überholen einen Gang zurückschalten willst wegen der Beschleunigung so musst du das Gaspedal ganz durchtreten.

Beim Einparken in der Ebene brauchst du nur von der Bremse zu gehen und das Auto wird ohne dass du Gas geben musst sehr langsam zu rollen beginnen.

VielSpass und wenn du einige Zeit mit der Automatik unterwegs bist wirst du sehenwie einfach und super das Fahren geht.

LiebeGrüße HobbyTfz

Wenn du bisher nur Handschalter gefahren bist, erfordert es eine kurze Zeit der Umgewöhnung an das fehlende Kupplungspedal -----------> dann aber wird man in der Regel recht schnell zum Automatikfan!

Ich bin vor 2,5 Jahren von Schaltgetriebe auf Automatikgetriebe umgestiegen & möchte eigentlich nichts anderes mehr. Den Liter mehr Spritverbrauch & etwas langsamere Geschwindigkeiten nehme ich für das Plus an Komfort seeeeeeeeehr gerne in Kauf!

Wird das eig. nach einer zeit "langweilig" zu fahren wenn man mit Automatik fährt? Habe das schon von anderen gehört..

1
@sunrise5

Ist ein gern benutztes Argument von Liebhabern der Handschaltung.. gern heißt es auch, Automatikautos seien "unsportlich" oder "was für alte Opas". Ich finde nicht, dass da was dran ist. Muss aber jeder für sich selber entscheiden :)

meiner Meinung nach kommt's auf das Auto & das Getriebe an!!

Ein Auto mit einem guten Automatikgetriebe mit sinnvollen Schaltpunkten kann schon Freude bereiten ---------> ich fahre einen Mercedes C180, der mir mit der FÜnfgangautomatik deutlich mehr Spaß bereitet als mit Schaltung.

Irgendeinen Kleinwagen mit wenig Leistung würde ich aber eher mit Schaltung kaufen weil da die Automatik zu viel Kraft beansprucht und es oft auch noch alte, nach heutigen Maßstäben überholte, den Fahrspaß eindämmende Getriebe sind. Wirklich fürchterlich fand ich z.B. den Mitsubishi Lancer eines Nachbarn, in dem ich ihn mal irgendwo hinbrachte.. das Automatikgetriebe ließ das Auto über eine schlechte Drehzahlkurve sehr laut werden bzw. schaltete an ungünstigen Zeitpunkten & wirkte zugeschnürt, im Stadtverkehr schaltete das Getriebe ständig wirr hoch und runter -------> bin aber auch mal 'nen gleichartigen Lancer mit Schaltung fahren dürfen, der war angenehmer!

0

Als ich mal für 2 Wochen einen Leihwagen mit Automatik hatte, hat es mich die ersten 3 Tage richtig genervt, weil ich immerzu die Kupplung gesucht habe und ständig schalten wollte. Aber ansonsten ist es nicht so schlimm.

Was möchtest Du wissen?