Wie hoch kann ein mit Helium gefüllter Ballon maximal steigen?

4 Antworten

Kommt primär auf die Beschaffenheit und Qualität des Ballons an.

  • ein Jahrmarkt-Gummiballon dehnt sich mit abnehmendem Luftdruck mit zunehmender Höhe aus und platzt relativ bald. Wenn er länger nicht abstürzen soll (z.B. bei einem Weitflugwettbewerb), dann nur gerade soweit aufblasen, dass er abhebt, so lebt er am längsten.
  • Dann gibt es ja die Ballone mit starrer Hülle (die man also ohne Druck füllen kann, also nicht wirklich aufblasen muss). Falls diese ganz dicht sind, platzen sie natürlich auch irgendwann (andernfalls verlieren sie Gas, behalten aber das Voluen und damit auch die Auftriebskraft). Aber auch wenn sie nicht platzen und ihr Volumen konstant bleibt, verlieren sie mit zunehmender Höhe an Auftriebskraft. Dies, weil die Luft dünner wird, und die Auftriebskraft so hoch ist wie die Gewichtskraft der verdrängten Luft (und die nimmt eben ab, also gibt es eine definierte End-Höhe).
  • Somit müsste ein idealer, hochfliegender Ballon sich wohl möglichst stark ausdehnen können, bevor er platzt. Aber vielleicht mache ich auch einen Überlegungsfehler.

Da oben der Luftdruck kleiner ist, wird der Ballon beim Aufsteigen noch grösser. Möglicherweise platzt er irgendwann deswegen. Ich habe aber auch einmal beobachtet, dass von den Ballonen, die in der prallen Sonne standen, alle schwarzen platzten, weil sie am heissesten wurden. Vielleicht platzt der Ballon auch gar nicht, sondern verliert nur immer mehr Gas und sinkt dann wieder.

kommt dtauf an, wie stark du ihn aufpustest. er steigt auf und platzt irfendwann. dann stürzt er vermutlich wueder ab.

es sei denn, er bleibt in aufsteigenden luftmassen hängen. dann steigt er wieder auf....könnte theoretisch auch geplatzt bis zur troposphäre aufsteigen....aber irgendwann wird er wohl wieder abstürzen. spätestens in der nacht, oder wenn mal kein wetter ist.

Was möchtest Du wissen?