Wie hoch ist euer durchschnittlicher Verbrauch (sprit)?


19.05.2022, 08:05

Fahre übrigens einen Diesel.

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe bei meinem Mercedes C180 W202 von 1997 (hat heute auf dem Weg zur Arbeit die 278.000 Kilometer erreicht) einen durchschnittlichen Verbrauch von 8,3 Litern Super E5 ermittelt. Das ist ein guter Wert für einen schweren Mittelklassewagen mit 122 PS. Ich kenne viele Fahrer dieses Modells und ein Verbrauch von rund zehn Litern ist selbst beim Handschalter normal; ich kenne auch einen C180 Automatik von 1999, der laut Aussage des Fahrers bis zu 13 Litern braucht, allerdings ist der Mann 87 Jahre alt und fährt überwiegend Kurzstrecke.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da ginge noch weitaus weniger - vorausgesetzt, man meidet Kurzstrecken.

1
@checkpointarea

Sicher, ja. Auf der Autobahn lande ich bei unter sechs Litern, aber ich fahre eigentlich nur noch Berufsverkehr im Alltag - keine Kurzstrecken, aber eben auch keine Langstrecke. Die 8,3 Liter sind für den W202 im Alltag aber (auch mit Automatik) ein Wert, über den ich mich nicht beklagen möchte.

Zwei ultimative Sparwunder der Familie waren der silbergraue Audi 80 1.9 TDI (Baujahr 1994, Limousine ... der hatte die schöne "comfort"-Ausstattung mit Alufelgen, Radioanlage gamma, elektrischem Schiebedach und mehr) meiner Mutter, der im Sommer stellenweise Vier-Liter-Werte schaffte (von 1998 bis 2013 gefahren; dem trauert sie heute noch nach) sowie der 2004er Mitsubishi Carisma 1.9 DI-D (102 PS) meines Bruders: Der hatte einen computergenauen Durchschnittsverbrauch von 5,3 Litern Diesel auf 100 Kilometern - und selbst wenn man den Carisma getreten hat, stand maximal eine Sieben vor dem Komma.

Der Audi 80 war aber nicht immer sparsam: Mit 90 PS Benziner und Automatik säuft so ein Achtziger meist um die 12-14 Liter im Normalbetrieb aus dem Tank. Immerhin ist die Reichweite durch den sehr großen Tank dann noch tolerabel, aber der 80 ist dazu langsam und träge.

0
@rotesand

14 Liter beim 1,8 mit 90 PS? Wie kurz fallen da die Kurzstrecken aus? Von Häusereck zu Häusereck? :D

1
@checkpointarea

Das kurzstreckenfahren habe ich mir komplett abgewöhnt. Nicht nur dass es für die Umwelt schlecht ist, es ist nicht gut für den Motor, wenn man ihn nie auf Temperatur bringt und es frisst unnötig viel sprit

2
@Mollywolly

Dann sind 14 Liter allerdings utopisch-ausser, man fährt nur Kickdown, oder es ist etwas im Argen.

1
@checkpointarea

Nein, das ist die alte Dreigang-Automatik in Verbindung mit dem Audi 80. Da sind solche Werte ziemlich normal, der Motor war schon als Handschalter sehr durstig. Der 2,0E mit 115 PS ist deutlich sparsamer.

0

Habe auch eine stufenheck limousine, 1500 kg Eigengewicht und 163 PS, alle haben mich gewarnt, dass er so viel frisst. Siehe da heute ist der durchschnittliche Verbrauch auf 100 km auf schöne 5,5 Liter gesunken

0
Von Experte rotesand bestätigt
Wie hoch ist euer durchschnittlicher Verbrauch (Sprit)?

Beim Auto aktuell 6,9 Liter pro 100 Kilometer. Beim Motorroller 3,2 Liter pro 100 Kilometer. Länge der Fahrstrecke: Rund 22.000 (Auto) und 20.000 (Motorroller) Kilometer.

Fahrzeuge: BMW 523i E39 und Daelim S300.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dodge - 16 Liter (246 Tanks).

Golf - 7,27 Liter (21 Tanks).

Woher ich das weiß:Hobby – kein "echter" kfzler - aber viele jahre mit tuning/schrauben

1,6er Benziner Sauger.

In der Stadt wenn ich bisschen zügiger fahre zwischen 8 und 9 Liter und auf der Autobahn komme ich auch mal unter 6 Liter.

LG

Woher ich das weiß:Hobby – Petrolhead :)

Mit meinem MB 190 ( Vergaser ; iwo Mitte-Ende 1990-er BJ ) hatte ich das zumindest auf einer BAB in Mitschewimmung auf der rechten Spur im LKW-Windschatten ( mit ausreichendem Abstand ) auch mal hin bekommen über knapp 400 Km in relativer Ebene .

 - (Auto, Auto und Motorrad, Sprit)

Schönes Auto *_*

1
@Mollywolly

Würde ich mir auch jederzeit wieder holen vom Fahrkomfort und der Einladung zu gemütlichem Reisen auf längeren Strecken her .

0
@Paroto92

Ich bin mit meinem Auto auch sehr zufrieden. Würde ich mir wieder nehmen

0
@Mollywolly

Volvo hatte in der Tat zumindest technisch mal sehr robuste und zuverlässige Autos . Da gibt es nichts gegen zu sagen abseits möglicher Karosserieschwachpunkte zu möglichem Rott .

Für 99% "rumstehen" mit Parkplatzmangel bei mir am Wohnort wäre aber selbst so ein schöner 190-er keine sinnvolle Anschaffung ( mehr ) für mich .

Mit (m)einer Kombi aus ÖPNV und Elektro-Kleinfahrzeug fahre ich "hier" inzwischen erheblich günstiger auch bei den laufenden Kosten alleinig zum reinen Besitz eines PKW . ( Versi , Steuern , Unterstellplatz-Miete , Verschleiss / Pflege )

0

Was möchtest Du wissen?