Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit beim Gewinnspiel zu gewinnen?

6 Antworten

Ist die Wahrscheinlichkeit jedes Jahr gleich? oder erhöht sich die Wahrscheinlichkeit dann jedes Jahr?

Das kommt darauf an, ob die Gewinner in den Folgejahren weiter teilnehmen dürfen. Wenn ja, dann bleibt die Wahrscheinlichkeit gleich. Wenn nicht, dann sinken ja die Teilnehmer und somit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit.

Und im ersten Jahr ist die Wahrscheinlichkeit 1500/30.000.000. Gekürzt 1/20.000.

Man kann davon ausgehen - nach dem Gesetz der großen Zahl - dass die Wkt dann 1.500/30.000.000 ist.

Sie ist jedes Jahr gleich, denn die Ereignisse sind unabhängig. Die Losziehmaschine weiß nicht, wer schon mal teilgenommen hat. Natürlich unter der Annahme, dass die Gewinner auch weiterhin teilnehmen.

Andernfalls ist die Gewinnwahrscheinlichkiet im 2.Jahr 1.500/(30.000.000 -1.500)

und so weiter.

Bei´m Lotto sind die Gewinnchancen für jeden Spieler gleich (extrem gering für 6 Richtige)

Das ist unabhängig von der Teilnehmerzahl.

Rein rechnerisch muß man über 13 Millionen mal spielen,um 1 mal zu gewinnen.

Spielt man jede Woche und das 50 Jahre lang,dann braucht man,wenn man ein Pechvogel ist über 5000 Menschenleben.

Wann man gewinnt,dass weiß man nich.

Kann sein bei´m 100.dersten Spiel,1000.sten Spiel,usw.

Ist halt nur rein theoretisch.

Da kann man rechnen wie man will, nicht umsonst heisst es Glückspiel und wenn die Glücksgöttin Fortuna mitspielt, dann ist es eben reines Glück. Da kannst du hundert Jahren spielen und nichts gewinnen.

Zufallsprinzip kann man nicht beeinflussen.

1500 : 29.998.500 (Gewinner zu restlichen Mitspielern)

Kürzen durch die kleinere Zahl 1500: 1 : 19.999

Also ist die Chance auf einen Gewinn 1:19.999

Warum zu restlichen Gewinnern? Die Wahrscheinlichkeit, eine sechs zu würfeln ist schließlich auch 1:6 und nicht 1:5.

0
@BrascoC

Jaron nimmt an, dass die Gewinner beim nächsten Jahr nicht mehr teilnehmen.

0

Was möchtest Du wissen?