Wie heißt der bisher kälteste bekannte Planet (nicht unser Sonnensystem)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So einfach ist das nicht: ein Planet kann ja an der Oberfläche sehr kalt sein, aber im Inneren glühend heiß. Was zählt? Planeten wie Neptun besitzen gar keine definierte Oberfläche.

eher die Oberfläche/ (?Austrahlung?)

0
@zalto

Lol, und ich wollte scherzeshalber schon "Hoth" sagen - hät ich ja sogar irgendwie recht gehabt... Star Wars bildet!

0
@noskill187

wenn ich könnte würde ich eig. deinen Kommentar als H.r.A. ausstellen ... kann aber nur den Haupt Kommentar als H.r.A. ausstellen 

0

zalto's Antwort erscheint mir stichhaltig - da muß man nichts hinzufügen.

Mir fällt etwas ganz anderes auf: was stellst du dir eigentlich unter einer Galaxis vor, Zomboid?

Wir haben noch nie Planeten in einer anderen Galaxis entdeckt und das wird uns, mindestens in den nächsten 50 Jahren, auch kaum gelingen.

Die nächste (Zwerg-)Galaxis ist nämlich etwa 30.000 Lichtjahre entfernt - die nächste große (Andromeda) etwa 2,5 Mio LJ.

Um das mal klarzustellen (wird von SF-Autoren gerne bunt vermischt) - 

- Ein Sonnensystem besteht aus einer oder zwei Sonnen und ggf. noch einer dritten (leichteren), die eine sehr weit entfernte Umlaufbahn hat und einigen Planeten und planetaren Trümmern.

- Eine Galaxis ist eine Zusammenballung sehr vieler Sonnensysteme und Einzelsonnen und als solche eher weit von der Milchstraße entfernt, weil diese das kleinere System sonst zerreißen würde.

Gruß

ich hab ein Video von TopZehn gesehen und da hat er viele interessante fakten aufgezählt und ich meine ja, muss nicht unbedingt eine andere Galaxis sein ... nur halt ein anderes Sonnensystem 

0
@Zomboid

Gerade in SF-Filmen wird das oft bunt vermischt. Da heißt es z.B. "Wir fliegen jetzt in eine andere Galaxis!" und man denkt: "Wie will er das denn machen?", aber gemeint ist nur ein anderes Sonnensystem.

Kürzlich war auf GF eine Frage, da wurde das Universum mit der Milchstraße verwechselt.

Man sollte schon ein klein bischen präzise sein:

- ein Sonnensystem ist eine Sonne mit ein bischen Kleinkram drumherum

- ein Sternhaufen ist eine lokale Ballung von Sternen (von wenigen hundert bis ungefähr Millionen (Kugelhaufen))

- eine Galaxis sind sehr viele Sonnensysteme (von paar Millionen bis zu hunderten Milliarden)

- das Universum ist alles was existiert

0

Kälter als der absolute Nullpunkt ist kein Planet. Bei minus 273,15 Celsius ist Schluss im Universum. Das bedeutet, dass die Elektronen hier kaum mehr merklich um einen Atomkern kreisen und fast stehen. Das erzeugt die Kälte. Je schneller die Elektronen kreisen, desto heißer. Wärme ist also Bewegungsenergie (der Elektronen?). Es werden wohl viele Planeten äußerst kalt sein können, nahe am absoluten Nullpunkt. Besonders "Streunerplaneten", die keine Sonne mehr haben (oder umkreisen) und durch den interstellaren Raum (durch Bahnprobleme vielleicht wegkatapultiert) driften/wandern. Warm kann ein Planet nur dann von alleine sein, wenn er geologisch noch aktiv ist. Auch Strahlung und innere radioaktive Zerfallsprozesse können ihn wärmer halten als 0 Grad Kelvin, bzw. die besagten -273,15 Celsius. Die Celsius-Skala misst sich am Gefrierpunkt vom Wasser. Also 0 Grad Celsius, Wassereis, Frost. Kelvin ist eine naturwissenschaftlich-internationale, weniger benutzte Temperatureinheit. Diese macht auf der Erde wenig Sinn. Dann gibt es noch Fahrenheit....

Ich dachte immer das sei der Planet Hoth auf dem sich die Rebellen verstecken........

🥶

Was möchtest Du wissen?