Wie haben Frauen eigentlich vor 200-1000 Jahren ihre Periode gehandelt. Floss das dann einfach aus der Frau raus?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Früher hatten die Frauen nicht so oft ihre Menstruation, weil sie entweder schwanger waren oder ein Kind stillten.

Und falls sie doch mal ihre Menstruation hatten, dann haben sie vermutlich je nach Zeitalter entweder Tücher oder Moos, Heu und dergleichen benutzt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DudelFlanders
06.03.2016, 20:19

Moos und Heu? Das gäbe doch dann trotzdem ein Blutbad

0

Sie haben Tücher verwendet.... was bin ich froh, nicht damals gelebt zu haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so was wie saugfähige Tücher, schau dir mal die alten Babywindeln an, die haben auch gehalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DudelFlanders
06.03.2016, 17:02

Und die waren so gut, dass nicht die ganzen Hosen/Röcke damals versaut wurden?

0

Ich glaube in der steinzeit so ne art fell gott bin ich froh heute zu leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die hatten aus (Baum)Wolle Binden. Die haben sie dann in Wasser gereinigt. Kannst dir vorstellen was des für ne Arbeit war. Die hatten ja früher nur Kleider und Röcke an. Da gabs dann keine Blutflecken in der Hose. Später wurden sie dann moderner s. Bild

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat sich Stoffbinden an Gürteln umgelegt; kannst du Googeln. Die Stoffbinden wurden gewaschen und wieder verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie haben Tücher benutzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damals gab es alternativen wie Stroh oder Heu, welche sie mit etwas Leinenstoff befestigt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?