Wie groß sollte ein Teich sein um Koi und Störe darin halten zu können?

3 Antworten

Koi: Minimum etwa 5-10 Kubikmeter, besser 20 Kubikmeter, jedenfalls 1,4-1,5 Meter tief ist für intensive Koihaltung ausreichend. Bei so kleinen Teichen muss man füttern, filtern, belüften, ggf aufsalzen, und Wasser wechseln. Das alles ist aufwändig und teuer.

Einfach so welche in einen techniklosen oder nur leicht gefilterten Gartenteich setzen: Teich sollte deutlich größer als oben genannt, sowie schwächer besetzt und/oder durchflossen sein.

Störe: Teich muss größer sein auch wenn man ihn intensiv betreut und mit Technik ausstattet.

Koi UND Störe: Nur in sehr großen Teichen (mehrere hundert Kubikmeter und mehr). Kein Gartenteich kommt dafür in Frage. Koi und Störe haben unterschiedliche Aktivitätsmuster je nach Temperatur und stören sich daher in kleinen Teichen, wo sie sich gegenseitig auf der Pelle sitzen.

also ich wollt so 2,5m tief und 6m lang und 3m breit machen. Welche fische sind denn zu empfehlen?

0
@Benni517

2,5 Meter ist zu tief für fast alle Zwecke. Das gibt zwar stabilere Temperaturen, aber erwärmt sich eben auch im Sommer schlecht (schlecht für Koi und Goldfische) und man hat Schwierigkeiten die Fische zu beobachten und zu fangen.

Der Teich ist für Koi locker groß genug. ABER wie gesagt nur mit gutem Filter, Futter, Wasserwechsel, ggf. Aktionen für den Winter wie abdecken oder gar heizen.... mach dir klar wie teuer das alles werden kann. 100 Euro im Monat? Pfff. Das wird schnell deutlich mehr.

Techniklos oder mit so ein bisschen Technik geht das in der Größenordnung gar nicht mit jeder großen oder "nicht teichtypischen Fischart.

Was locker geht mit wenig Technik sind Goldfische (bitte deutlich flacher) und/oder ein paar Goldschleien. Goldorfen mit etwas Technik gehen auch.

Du könntest natürlich auch einen naturnahen flachen Teich mit paar Moderlieschen machen. Aber das ist ja ganz was anderes.

Die Filtertechnik und (bei Koi) der Rest der Teichtechnik (wie wird der Teich belüftet, wie abgelassen, welche und wieviele Skimmer wo usw., wie wird gepumpt) ist hier echt der Knackpunkt. Dafür kann ich dir keine genauen Tipps geben- aber das ist neben dem Bau des Teichs selber das wichtigste Thema. Und wird ja auch mit dem Teich selbst geplant.


0

Wir haben einen Teich mit 36 kois (bekommen bald Nachwuchs also sollten später noch mehr werden) und 7 störe. Der Teich ist 2 Meter tief und 20 Meter breit, in die länge geht er so circa 24 Meter. (haben wir selbst gegraben, ich persönlich habe dabei 10 Kilo abgenommen :D) ich finde mein Teich ist angemessen für diesen großen Tiere. Wenn jemand findet das mein Teich zu klein ist, dann weiß ich auch nicht, den ich habe schon mal Menschen gesehen die kleine kois in einen 3 X 3 Meter Teich gesetzt haben, ich weiß nicht was später mal wird wenn die auch einen Meter erreichen

Wir haben in unserm Teich( c.a. 10m3 und 1,2m tief mehrere Karpfen. Der Teich läuft ganz ohne technik, hat aber einen kleinen Schilfgürtel c.a. 1x3m.

Im winter haben wir noch nie Fische verloren.

Also....

Das glaub ich dir, aber.... das kannst du nicht wirklich weiterempfehlen. Unter den Umständen kannst du die Fische nicht gut füttern... und genug natürliches Futter gibt es im Leben nicht. Und wenn sie eine gewisse Größe hätten (erreichen sie so nicht) dann geht es auch nicht mehr mit dem Sauerstoff. Jeder Karpfen hat das Potential 70 cm groß zu werden, die meisten mehr. Das geht so aber nicht.

Also mehrere gut gewachsene Karpfen in so einem Teich endet schnell mit Leichen. Auf gutes Wachstum füttern ist von vorneherein unmöglich. Klares Wasser ist unmöglich. Sauerstoffprobleme schnell bei Hand. Temperaturschwankungen hoch....

0
@Grobbeldopp

....oder du irrst dich mit den 10 Kubikmetern. Man unterschätzt das schnell.

0
@Grobbeldopp

Also das lässt mir echt keine Ruhe, sorry :-)

Überleg mal selber: Wie groß würdest du ein Aquarium machen für große Karpfen? Nicht viel kleiner als 10.000 Liter.

Würdest du in diesem Aquarium auf einen Filter verzichten? Und auf Fütterung?

Der Teich ist quasi nichts anderes...

0
@Grobbeldopp

Die Karpfen (3x30cm 1x40cm) sind seit c.a. 5 Jahren nicht mehr nennenswert gewachsen.

Wir haben den Teich mit den Fischen übernommen.

0

Was möchtest Du wissen?