Ein Ring sie zu knechten

sie alle zu finden

ins Dunkel zu treiben

und ewig zu binden

...zur Antwort

Du kannst das Problem lösen, indem du alle Tiere bis auf ein par mänchen abgiebst (z.B. bei Kleinanzeigen)

Zwergkugelfische sind nicht zur Geburtenkontrolle geeignet und recht komliziert in der Haltung. Auch sind 30l für Guppies zu klein. 5-7 Endler-Guppie-Mänchen sind gerade noch tragbar.

...zur Antwort

Wenn du in dem Becken ein Algizit verwendest, könnte das der Grund sein.

...zur Antwort

Bei größeren Arten solten die allein gehalten werden. Kleine Arten wie z.B CPO kann man auch zu mehrt halten. Eie einzelhaltung ist allerdings auch gut möglich.

Du solltest aber bedenken, dass auch die Zwergfluskrebse manchmal an Fische gehen

...zur Antwort

Wenn du Lochgestein oder andere Kalksteine (z.B. Mamor) in deinem Becken hast härtet dieser das Wasser auf. Der kann auch im Kies sein.

...zur Antwort

Ich Füttere meinen Bleheri alle par Tage. Da der Andrao ja mit 7cm schon recht groß ist, denke ich, dass es reicht ihn 1-2 mal die Woche mit einem Heimchen oder einem Regenwurm zu füttern. Insgesamt ist es besser zu wenig als zu viel zu Füttern. Auch 2 Wochen Urlaub ohne Futter werden ohne schwierigkeiten vertragen. Im Winter sollte er dann 2 Monate gar nichts bekommen.

Wenn du ihn ein par Wochen hast, wirst du schon ein Gefühl dafür entwickeln wie viel und wie oft du füttern must.

...zur Antwort

Von der Konstelation passt es. Alle haben ähnliche Anforderungen an die Wasserwerte. Für die Mollys würde ich mindestens 80cm besser 100cm empfelen.

Als Futter eignet sich klassisches Fluckenfutter. Allerdings ist Frost- oder noch besser Lebendfutter zu bevorzugen.

...zur Antwort

Wen er alleine ist, handelt es sich wahrscheinlich um Flossenfäule, die auch die Grünfärbung erklären würde, wenn diese teile befallen aber noch nicht zersetzt sind.

Ich würde es mit einem desinfizierendem mittel bzw. Seemandelbaumblättern probieren

...zur Antwort

Das ausdrücken des Schwammes würde ich ehr lassen, da dann das ganze Aquarium total eingesaut wird. Besser ist es, den neuen und den alten Schwamm zusammen in einem Eimer zu "waschen" damit die bakterien gleich in den Filter kommen und der Mulm nicht im ganzen Becken umherschwimmt. Wenn du daneben den alten Filter noch für den nächsten Monat weiterlaufen lässt, ist die Einlaufzeit vernachlässigbar.

...zur Antwort

Du könntest eine dünne getönte Folie vor die Lampe kleben. Dabei würde natürlich viel licht verlohren gehen.

...zur Antwort

Welche Wasserwerte hast du?

Ich würde mich für Guppys oder Neons entscheiden, da sie unterschiedliche Wasserwerte benötigen. (Werte vom Wasserwerk reichen (internet)).

Wenn das Wasser ehr sauer und weich ist, kannst du 10-15 Neons einsetzen. Das würde auch besser zu den Panzerwelsen passen.

Wenn das wasser härter und basisch ist kannst du guppys einsetzen.

...zur Antwort

Als erstes nimmst du die gesamte Pflanze raus, teielst die in kleine Portionen, und pflanzt diese in einem Abstand von ein paar Zentimetern wieder ein. Damit kann sich dei Pflanze besser ausbreiten. Außerdem wird eine sehr starke beleuchtung benötigt, damit die Pflanze nicht so in die höhe schießt.

Ist das überhaupt ein Bodendecker? Für mich sieht das wie eine Stängelpflanze aus.

...zur Antwort

Für Meeresche ist Schwimmbrot am besten. Da möglichst in Buchten oder in brackigen Gewässern an der Küste probiern. Die schmecken sehr gut.

Sonst findest du in so gut wie jedem größeren Suppermarkt gemischte Meeresfrüchte zum selber abfüllen. Da kannst du dir einfach eine kleine Tüte voll kaufen und an den Verschiedenen Haken der Hängemontage (Plattenmontage geht auch) verschiedene Köder anbieten. Wo mit du die meißten Bisse bekommst, kommt dann an alle Haken.

Von Einheimischen habe ich auch gehört, das Hünerfleisch sehr gut sein soll.

...zur Antwort

Zwergfadenfische und Honigguramis gehören nicht zu sammen in ein 60l Becken. Du soltest dich für eins der Pärchen entscheiden. Die Perlhunbärblinge sind ok, allerdings werden die Panzerwelse zu groß für den Becken. Da würde ich ehr zu Pandas oder einer Zwergpanzerwelsart raten. Mit den Posthornschnecken und den Amanos sollte es klappen.

...zur Antwort

Du solltest die Barbe wieder zurücksetzen, um stress zu vermeiden. Im becken solltest du sie jedoch gut beobachten, ob die Wunde verpilzt oder entzündet. In dem Fall solltest du sie in ein Quarantänebecken tun und mit mit antibackterieller und oder Midizien gegen Pilze behandeln.

Wenn du glaubst, dass da schon jetzt etwas infiziert ist, kannst du sie auch gleich behandeln.

...zur Antwort

Wenn man in der Zeit zurückgehen würde, Tom töten und somit die ganzen geschehnisse ungeshehen machen würde, würde mann auch nicht in der Zeit zurückgehen, weshalb Tom nicht getötet werden würde, weshalb die geschehnise dann doch passieren, weshalb man in der Zeit zurückgehen würde, Tom töten und somit die ganzen geschehnisse ungeshehen machen würde, würde mann auch nicht in der Zeit zurückgehen, weshalb Tom nicht getötet werden würde, weshalb die geschehnise dann doch passieren, weshalb man in der Zeit zurückgehenwürde, Tom töten und somit die ganzen geschehnisse ungeshehen machen würde, würde mann auch nicht in der Zeit zurückgehen, weshalb Tom nicht getötet werden würde, weshalb die geschehnise dann doch passieren, weshalb man in der Zeit zurückgehen...

Und da hätte mann ein schönes Zeitparadoxon

...zur Antwort

.

Wenn du neu in der Aquaristik bist würde ich dir zu Neocaridina davidi also red sakura oder ähnlichem raten und das Becken mit vielen Pflanzen und wenig strömung einrichten.

Wenn du schon etwas erfahrung hast könnte ich mir ein Bachbecken mit starker Stömung und Steinen vorstellen. Als besatz dann 10 Bienengarnelen und 10 Zwergfächergarnelen. Das würde ich aber erst ab 60cm empfehlen. Da könnten dann auch einige Flossensauger oder algenfressende Gründeln zu passen.

...zur Antwort