Wie gehe ich mit Beleidigungen im Altenheim um?

4 Antworten

Ich habe 4 Jahre in der Altenpflege gearbeitet und kann dir nur ans Herz legen das du dir da ne dicke Haut aufbauen musst. Ältere Menschen sind meistens sehr stur und teilweise etwas ungehalten, das darfst du dir nich zu Herzen nehmen. Spreche mit den anderen Kollegen auf Station und schildere die Situation und sag das du stattdessen bitte einen anderen Bew. Zugeteilt bekommen möchtest. Ich Arbeite mittlerweile im Krankenhaus und da hörst du auch ab und zu mal ein paar böse Schimpfwörter hinterher gesagt, aber was soll’s ;)

Rede mal mit deinen Kollegen, die eine richtige Ausbildung in der Pflege gemacht haben! Die können dir bestimmt Tipps geben, wie du mit solchen Situationen gut umgehen kannst.

Insgesamt solltest du dir das aber auf jeden Fall nicht zu sehr zu Herzen nehmen. Oft geht diese unflätige Art, die manche Menschen im hohen Alter entwickeln, gar nicht gegen die direkt Anwesenden persönlich. Es ist eher eine allgemeine Unzufriedenheit mit der eigenen Gesamtsituation. Und das ist ja irgendwo nachvollziehbar, wenn man sich überlegt, wie es sich so anfühlt, wenn der Geist noch willig ist, aber der Körper versagt und man deshalb ständig und für alles Hilfe braucht...

Der ist halt einfach ein Mensch den ich nicht leiden kann

Tja und das spürt dieser Bewohner halt und lehnt auch Dich ab - so einfach ist das ganze.

Es verletzt mich nicht aber es ist halt einfach nervig und peinlich so vorgeführt zu werden

sprich mit der Pflegedienstleitung inwieweit Du von der Betreuung dieses Herren abgezogen werden kannst.

Ignoriere seine schlechte Laune und sprich weiter höflich mir ihm. Das bringt ihn entweder dazu auszurasten oder aber es wird ihm zu langweilig wenn du nicht auf sein Provokationen eingehst und er lässt sie dann bleiben.

Alternativ kannst du ihm mit einem stark rollenden R antworten..... Das war jetzt drüber, nicht?

Was möchtest Du wissen?