Wie funktioniert ein Verbrennungsmotor?

2 Antworten

"Motor" ist die sprachliche Ableitung vom lateinischen "movere"= "bewegen", ausgehend hiervon ist schon die Dampfmaschine ein "Verbrennungsmotor". Erfunden hat das Ding WEDER James Watt, NOCH ein Herr Stevenson, sondern HERON von Alexandria: "Herons Ball" lässt sich googeln. Davon abgesehen, suchst du vermutlich eine verständliche Erklärung für die Funktion von "Gasmotoren" deren kraftgebende Bewegung durch "Explosionen" erfolgt. Die Erfinder DIESER  Technik waren die Herren Daimler und Benz. Wenn man vom jeweiligen Kraftstoff ausgeht, gehören auch Rudelf Diesel und Felix Wankel dazu.

Der Brennstoff (Benzin-Luft-Gemisch, Gas) wird im Zylinder durch einen Funken gezündet, dehnt sich dadurch schlagartig aus und treibt den Kolben nach aussen.

Diese Bewegung wird dann über die Kurbelwelle in eine Drehbewegung umgesetzt und die treibt das Fahrzeug oder was auch immer.

Ein Dieselmotor funktioniert im Prinzip genauso, nur gibt es hier keinen Zündfunken, sondern der Treibstoff entzündet sich durch die Kompression von selbst.

Nach "aussen" getriebene Kolben habe ich in meinem SEHR langen "Kraftfahrerleben" exakt EIN MAL erlebt: nachts um zwei Uhr bei Karlstad in Schweden durchschlug ein abgerissener Kolben das Gehäuse des Aluminiummotors meines LKW, mit dem ich gerade so eben noch den Parkplatz einer Werkstatt erreichen konnte.

0

Was möchtest Du wissen?