Beschleunigung - Verbrennungsmotor vs. Elektromotor?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der E-Antrieb beschleunigt zumindest aus dem Stand und auf den ersten Metern deutlich schneller.

Das liegt an der typischen Eigenart von Emotoren, bei niedriger Drehzahl ein enorm hohes Drehmoment zu erzeugen, bei dem der Verbrenner nicht andeutungsweise mehr mitkommt.

Teils gibts bei Verbrennern inzwischen den sogenannten Leistungsboost, wo er beim Anfahren durch Erhöhung des Ladedrucks kurzfristig mehr Drehmoment erzeugen kann, als er im Dauerbetrieb aushalten könnte. Damit lässt sich einiges kompensieren, aber ganz kommt auch das nicht an einen Emotor heran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein der E-Motor hat schon bei Null Drehzahl das volle Drehmoment  und es über das ganze Drehzahlband hält wogegen der Verbrenner es nur bei der Ideal Drehzahl hat . 

Während die PS-Zahl eines Fahrzeuges bestimmend für dessen Endgeschwindigkeit ist, so ist das Drehmoment eine für die Beschleunigung des Fahrzeuges charakteristische Größe

Zu beachten ist noch, dass das Drehmoment, welches der Motor eines Fahrzeuges liefert, nicht konstant ist, sondern bei zu hoher oder zu geringer Drehzahl abnimmt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
10.08.2017, 16:04

Das ist falsch. Die Leistung ist auch für die Beschleunigung entscheidend. Sonst müsste ich ja mit dem Fahrrad einen Kleinwagen locker weg ziehen können

0

Das E- Auto beschleunigt besser, weil es kein Schalt- oder Automatic- Getriebe braucht um den Motor in Drehzahlbereichen zu halten, in denen er Leistung und Drehmoment abgibt. Der E- Motor zieht von unten bis oben ohne Unterbrechung voll durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn der Vorteil der Elektromotoren liegt ganz klar darin, dass egal bei welcher Motordrehzahl der Motor immer sofort die maximale Leistung und das maximale Drehmoment abrufen kann, da er ja nur die volle mögliche elektrische Energie an den Motor/ die Motoren schicken muss.

Bei Verbrennungsmotoren ist dies eben nicht so, denn hier hat der Motor nur in einem bestimmten Drehzahlbereich die maximale Leistung und das maximale Drehmoment. Ebenfalls braucht der Verbrennungsmotor auch ein bisschen länger um den Gasbefehl anzunehmen, da ja dann erstmal das Benzin-Luft-Gemisch in den Brennraum gelangen muss und dort dann erstmal explodieren muss.

Also um deine Frage zu beantworten, das Elektroauto würde schneller beschleunigen als das Verbrennerauto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst vor wenigen Tagen sprach ich mit einer sehr erfahrenen Kraftfahrerin, die einige Jahre im internationalen Fernverkehr gefahren hat, über ihre erste Fahrt mit einem "Stromer"(Pkw). Sei war völlig begeistert, wie problemlos, leise und zügig sich das Elektro-auto fahren liess.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
10.08.2017, 15:30

Was hat ihre Begeisterung mit dem Vergleich der Beschleunigung zu tun?

0

Nein. Das würde vom Drehmonent und dessen Drehzahlverlauf abhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlafausNRW
10.08.2017, 13:32

da muss ich dich korrigieren, bei einem Elektromotor steht das volle  Drehmoment sofort an.

Deswegen müssen sich auch alle Fahrer von Hybrid-Pkw erst einmal an diese Besonderheit gewöhnen.

1

Hallo,

nein, der Elektromotor ist hier der eindeutige Gewinner, weil er nämlich sein Drehmoment sofort erreicht, während der Verbrennungsmotor dieses erst in einem bestimmten Drehzahlbereich erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smartass67
10.08.2017, 13:38

Du meinst seine Leistung sofort erreicht. Vor lauter Dieselwerbung scheint niemand mehr den Unterschied zu kennen.

Ein Benziner, der gerade bei 4000 u/min 250Nm entwickelt zieht übrigens viel kräftiger als ein Diesel, der bei 2000 U/min 400 Nm auf die Kurbelwelle stemmt.

Ein E-Motor, der bei jeder Drehzahl eine konstante Leistung entwickelt würde übrigens mit steigender Drehzahl ein immer geringeres Drehmoment haben.

Langer Rede kurzer Sinn: Wer offensichtlich gar nicht weiß, was Drehmoment ist, sollte besser nicht darüber referieren.

1

Was möchtest Du wissen?