Wie funktioniert ein Schnellkochtopf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz einfach: Der Siedepunkt von Wasser ist vom Druck abhängig. Beim Schnellkochtopf wird dadurch z.B. die Siedetemperatur von 100 auf ca. 120°C angehoben -> du kannst wesentlich heisser arbeiten und dadurch sind die Dinger da drin schneller gar. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Siedepunkt

umgekehrt wie der mount everest: dort bekommst du das wasser aufgrund des sehr niedrigen luftdrucks schon deutlich UNTER 100 grad celsius zum kochen. im dampfdrucktopf kannst du lebensmittel bei mehr als 100 grad (siedepunkt) garen, was dazu führt, dass die garzeit deutlich verkürzt wird.

Bei höherem Druck steigt die Siedetemperatur (den Agreegarzustand von Flüssig zu Gasförmig ändert sich spaeter), d.h. das Wasser kann auf eine höhere Temperatur erhitzt werden und die Speisen werden "schneller" fertig.

Was möchtest Du wissen?