Wie funktioniert dieser Zaubertrick? (Flüssigkeit verschwindet)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich persönlich, weiß nicht genau, wie ers macht, aber ein paar Sachen, sind mir aufgefallen.

  • man sieht nicht, wie weit der Becher gefüllt ist, weil sich immer recht dunkle Flüssigkeiten darin befinden. es wäre als möglich, dass sich eine Art doppelter Boden im Becher befindet und vielleicht sogar nur die oberen 2 bis 3 cm des Becher wirklich gefüllt sind.
  • der Becher ist fast randvoll, er schüttelt den Becher mehrmals und dreht ihn anschließend um. Die Hand mit der er den Becher abgedeckt hat, ist danach aber trocken. Das heißt also spätestens als er ihn schüttelt muss durch irgendwas verhindert werden, dass seine Hand nass wird (Abfließen der Flüssigkeit nach unten, eine Trennschicht zwischen Hand und Flüssigkeit oder ähnliches)
  • es tropft anschließend nichts aus dem Becher heraus. Die Flüssigkeit müsste den Becher also entweder verlassen haben oder befindet sich noch in ihm, nur so dass nichts raustropfen kann (also vielleicht weiter unten im Becher, wurde irgendwie aufgesaugt oder ähnliches)
  • nach dem Trick zerdrückt er den Becher und ermöglicht dem Zuschauer nicht hineinzusehen, was dafür spricht, dass Spuren im Becher zurückbleiben, die er verstecken muss. Wäre der Becher nach dem Trick tatsächlich restlos leer, könnte er das ja auch einfach dem Zuschauer präsentieren, um das ganze beeindruckender zu machen. Es scheint aber laut der Werbung der Seite auch eine Variante zu geben, bei der der Zuschauer den Becher direkt untersuchen kann, aber ich weiß nicht inwiefern da noch Änderungen vorgenommen werden.

Auf der Seite, wo zu dem Trick geworben wird steht übrigens auch was von einem "genialen Hilsmittel". Deswegen wird bei dem Trick wahrscheinlich doch mehr verwendet als man sieht (außer der Pappbecher ist das geniale Hilfsmittel^^)

Ich vermute mal, da ist einmal ein doppelter Boden drin, damit der Becher nicht ganz voll ist- also unten noch Luft. Und dann gibts vielleicht noch nen Deckel, den er oben drauf schiebt, wenn er den Becher mit der Hand bedeckt. Und beim Falten ist die Flüssigkeit dann immer noch drin, aber da sie so wenig ist, hat sie auch im gefalteten Becher Platz...

Oder ähnlich wie hier: Unten Taschentücher, darüber ein Boden auf den die Flüssigkeit kann und wenn er den Becher leicht drückt, verschiebt sich der Boden und die Flüssigkeit rutscht nach unten und kann von den Tüchern aufgesaugt werden.

http://www.youtube.com/watch?feature=fvwp&NR=1&v=jTxkMPXXwY0

0
@guinan

naja aber wie sollte dann das mit dem zusammenknüllen am schluss gehen??

0
@SeifenkistenBOB

Na Taschentücher kannst du zusammenknüllen. Er knüllt auch so, dass die Öffnung oben bleibt.

0

Was möchtest Du wissen?