Wie fühlt es sich eigentlich an reich zu sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Geld-Sorgen sind weg, ansonsten ist alles beim Alten. 

kriegt man nicht mehr weiber ab? 

0

Nein nicht mehr als davor. Natürlich bekommt man mehr ab die es auf das Geld abgesehen haben aber sonst nicht.

0

"Weiber" gibt es mehr die dir an dein Geld wollen. Genau wie Freunde. Also ist es deutlich schwieriger wahre Liebe und Freundschaft zu finden.

Geld Probleme hast du auch. Nur andere. Du hast Angst das Geld zu verlieren durch Aktien zum Beispiel, durch Inflation, durch betrüger usw.

Du lebst nicht unbedingt besser und sorgenfreier.

0

Bin nicht umbedingt "Reich" aber hab halt nicht wenig Geld rumliegen.

Sagen wirs so, du kannst dir halt was kaufen wenn du es möchtest und musst nicht Sparen.

Guten Morgen

Zufrieden werden die meisten nie sein, weil man immer noch mehr haben möchte.

Mit freundlichen Grüßen

Darf ich fragen, was du für eine Antwort erwartest? Wenn man reich ist, ist man auch nicht glücklicher und hat mehr Probleme, aber dafür keine schlimmen. Es ist ein erfolgsgefühl , weiter nichts. (Hinweis: ich spreche nicht aus Erfahrung)

"Dafür keine schlimmen" würde ich so nicht sagen.

Klar, Existenzsorgen können durchaus schlimm sein, aber es gibt durchaus heftige Probleme (ob schlimmer oder nicht, sei jedem selbst überlassen), die man nicht mit allem Geld der Welt lösen kann. Den Verlust oder Krankheitsfall eines geliebten Menschen nur als ein sehr offensichtliches Beispiel.

0

okay, ich verbessere mich: dafür keine schlimmeren ( komperativ), denn diese Probleme treffen gleichermaßen bei arm und reich auf. es ist ein sehr gutes Argument, das Du da nennst 👍

0

Was möchtest Du wissen?