Sind reiche Menschen in wirklichkeit arm?

Support

Liebe/r Mister217,

geht es Dir hier um eine faire Diskussion oder möchtest Du einfach Bestätigung für Deine Meinung, die nun ziemlich pauschalisiert? Bitte achte darauf, neutral bzw. sachlich zu argumentieren. Andernfalls entsteht der Eindruck es ginge um Provokation.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage-Support

7 Antworten

Hmm, teilweise mag das stimmten, aber es gibt auch bei den "armen" Menschen unterschiede. Ein Hartz4-Empfänger hat alle Zeit der Welt, sich um seine vielen Kinder zu kümmern, jemand der hart arbeiten muss allerdings nicht. Das Sozialsystem, was wir zur Zeit in Deutschland haben (vermutlich nicht mehr lange), ist auch eine ziehmliche Ausnahme. Wärest du in einem anderen Land aufgewachsen, würdest du bestimmt nicht so etwas schreiben, denn dann hättest du aufgrund des täglichen Überlebenskampfes auch nicht mehr die Zeit, deinen Kindern beim Aufwachsen zuzusehen. Auch auf viele "Werte" verzichtet man, wenn man Not leidet...

Du hast noch nie Menschen mit Geld kennengelernt, richtig?

Dann solltest du dich stark hüten, in derartigen Stereotypen und Vorurteilen zu denken.

Kennst du die gegenteilige Darstellung? Arme Menschen sind dumm, taugen nix und bringen es zu nix? Wie empfindest du persönlich den Wahrheitsgehalt dieser Aussage?

Genau, das ist ein Fall für die Tonne, wie die Aussage über Reiche es ebenso ist.

Charakter ist keine Frage des Geldes. Geld mag den ein, oder anderen Charakter verderben, aber ich kenne vorwiegend reiche Menschen, die mit beiden Beinen auf dem Boden stehen und so normal sind, wie ich auch. Gesunde und gut erzogene Kinder, toller Familienzusammenhalt, auch die Kinder wissen, was Geld wert ist und wie hart es erarbeitet werden muss.

Plapper nicht einfach nach und vor allem romantisiere nicht! Das bringt dich im Leben nicht weiter und schneidet dich von Kontakten ab, die hilfreich sein können, nur weil du einer irren Idee anhängst.

Ich bin aber glücklich so wie ich bin!

0
@Mister217

Das ist dir ja auch unbenommen :-)

Ich bin auch nicht reich, aber ich lasse Menschen einfach so sein, wie sie sind. Ich stigmatisiere nicht, ich packe niemanden in eine Schublade, ich verweigere mich auch schon Jahrzehnte irgendwelchen dämlichen Klischés.

DAS macht glücklich.

0

Nein das stimmt so nicht, es gibt in allen Schichten alles vertreten. Kenne Leute die in Geld schwimmen die sich trotzdem sehr viel Zeit für ihre Kinder nehmen und nebenbei halt trotzdem immer Babysitter dabei haben, und andere wieder die auf Kinder und alles verzichtet haben für die Firma und nicht wissen wohin mit dem Geld aber unglücklich sind.
Das selbe gibts auch bei ärmeren Leuten oder der Mittelschicht, ich halte das für falsch das zu verallgemeinern was du geschrieben hast.

Ich denke,dass nur weil man bspw. reich ist, man nicht automatisch arm an inneren Werten ist. Es hat doch nichts mit geld zu tun, ob man nett und sozial ist. Ich hab eine Freundin und ihre familie hat auch ein wenig mehr Geld,trotzdem wird sie nicht gehasst. Menschen,die leute hassen, nur weil sie geld haben, sind neidisch auf diese und hassen sie nicht, weil diese menschen nicht reich an inneren werten sind. Natürlich kann geld bei einigen die persönlichkeit beeinflussen, aber in der heutigen zeit bemerkt man es doch nur, wenn leute reicher sind, wenn sie sich nen tollen Urlaub leisten können o.ä. im verhalten unterscheiden sie sich oft nicht von anderen menschen

So ist es aber nicht bei allen Menschen. Wenn man reich ist hat man es meistens selbst verdient (abgesehen von denen die es geerbt haben, obwohl diese Menschen auch freundlich sein können.) D. h. Sie müssen dafür schon was im Kopf haben.

Was möchtest Du wissen?