Geld von den Reichen klauen und den Armen geben?

18 Antworten

Das ist doch schon Realität.

In unserem Steuer und Sozialsystem ist eine grosse Umverteilung an Geld vorgesehen. 120 Millarden Euro an Steuergeldern werden jedes Jahr an Arme umverteilt. Posten "Arbeit und Soziales".

Trotz aller Gerechtigkeitsdebatten muss man immer noch Sagen, das Steuergelder immer noch zum Grossteil von der Mittelschicht und Oberschicht gezahlt werden.

Jetzt mal davon das Diebstahl ein Stragdelikt, es gibt diverse Aufassungen, z.B. das alle Menschen gleich sein sollen (Marxismus), aber das ist in einer Gesellschaft unmöglich. Es gibt immer einen der "besser" als ein anderer ist. Deswegen ist das wie schon gesagt praktisch unmöglich.

Man sollte Armen immer versuchen zu helfen, aber das Geld von reicheren zu klauen ist nicht die beste Idee.

Wenn die Reiche Person das Geld Fair verdient hat, dann ist es ethisch nicht in Ordnung. Wenn sie es aber durch Missbrauch, erpressung oder ähnlichen Mist erbeutet hat, dann finde ich persönlich das völlig Korrekt.
Natürlich nicht irgendwelchen Leuten geben, die keinen Bock haben zu arbeiten und daher Betteln, so wie einer bereits gesagt hat, sondern Leuten, die sicher auch nicht mal die Möglichkeit haben irgendwie an Geld zu kommen um ihr Leben in gang zu bringen.

und von Leuten die das geerbt haben, also gut 90% der Millidäre und co.?

0

Ich finde es kommt darauf an, ob die das Geld verdient haben, es ehrlich verdient haben. Und was auch wichtig ist, was die jetzigen Besitzer damit vorhaben. Vielleicht haben sie ja vor, es zu spenden, oder wenn sie das Geld investieren wollen, dann ist es zB. mMn. nicht ethisch korrekt. Wenn sie aber sich einfach auf die Faule haut legen und sie nur reichtum kaufen oder irgendeinen Mist damit kaufen, dann finde ich es persönlich wieder gut, wenn man denen was abzapft für gute Zwecke.

0

Erster Satz korriegieren: *ob die, die das Geld verdient haben, es ehrlich verdient haben.

0

Nein die Reichen haben  dafür gearbeitet oder das Glück gehabt es zu erben also ist es ihr Eigentum und das wäre somit Diebstahl.

Nein, es ist Diebstahl , hat mit korrekt rein gar nichts zu tun. Robin Hood hat es den Reichen genommen, die es vorher den Armen weggenommen hatten. Auch Reiche haben für Ihr Geld gearbeitet nicht alle aber wenn sie garnichts machen würden wäre das Geld auch bald weg. 

Was möchtest Du wissen?