Wie flirtet man mit einer Chinesin, ohne kulturelle Eigenheiten zu verletzen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sprich besser nicht über Themen wie Tibet oder Taiwan. Oder Themen wie Pressefreiheit, Religionsfreiheit, Menschenrechte oder den ganzen anderen nutzlosen Kram, den wir uns hier in Europa über die Jahrhunderte aufgebaut haben.

Was die persönliche Ebene angeht - es hilft immer der Satz: "Ich kenne Deine Kultur nicht gut und hoffe Dich nicht zu verletzen, wenn ich Dich frage: ...." Sie ist hier fremd und sie weiß höchstwahrscheinlich, dass Du Dich in ihrer Kultur nicht so auskennst, daher wird sie wohl nachsichtig sein, wenn sie Dich mag. Aber ein guter Tipp - Wenn sie Dich wirklich interessiert und sich zwischen euch eine Freundschaft oder etwas anderes anbandeln sollte, dann würde ich mich an Deiner Stelle sehr bald mit ihrer Kultur auseinandersetzen. Das Internet bietet da sicher (wikipedia etc.) einige gute Quellen. Du darfst davon ausgehen, dass Chinesen die in Deutschland leben uns sehr viel besser kennen, als wir sie!

Sie hat in der Schule 1 Jahr deutsch gelernt. Wer lernt bei uns schon chinesisch?

0
@suchenundfinden

Ich habe in meinem Leben schon hunderte, wenn nicht tausende Menschen kennen gelernt. Es war genau einer darunter, der chinesisch gelernt hat. Das war im Jahr 1999 und ich hoffe, er hatte Erfolg - An dieser Stelle: Alles Gute Marc.

0

Du kannst mit ihr ganz normal umgehen, ehrlich. Die haben zwar z.T. recht eigene Traditionen da, aber auch da sind nicht alle in der Zeit stehen geblieben. Und die, die stehen geblieben sind, werden wahrscheinlich gar nie nach Deutschland kommen.

Bewahre Anstand und rück ihr nicht zu schnell auf die Pelle, dann sollte es klappen. In China wird nicht in der Öffentlichkeit Händchen gehalten, geschweige geküsst.

Was möchtest Du wissen?