Wie findet ihr es, wenn man Kinder kriegt, obwohl man psychisch instabil und krank ist?

10 Antworten

Kinder brauchen gute Mutter, die stabil sie erzieht.

Nein. Kinder brauchen gute ELTERN, die sie anständig erziehen. Wenn Mama zufällig sterben sollte, dann muss Papa das halt eben übernehmen. Das ist das Leben.

Kinder entwickln dauerhfte seelische Schaden, wenn sie in der Kindheit Turbulenzen erleben.

Nein, das stimmt auch nicht. Ich habe eine Freundin mit einer vierjährigen Tochter, die war die ersten zwei Wochen höllisch überfordert und hat mich dann mal nachts heulend angerufen, weil sie nicht mehr konnte und ich bin daraufhin zu ihr gezogen.

Der kleinen Maus geht es wunderbar, obwohl ihr Leben im Endeffekt der INBEGRIFF von 'TUrbulent' ist. Nur zwei Personen, die sie ganz besonders lieb hat, haben ihr ein großartiges Selbstvertrauen mit auf den Weg gegeben. Und ich persönlich kann nur sagen: Es hat sich gelohnt.

Was ich damit sagen will: Auch eine psychische Erkrankung eines Elternteils kann von der Familie aufgefangen werden, wenn ein entsprechendes System besteht. Gerade wenn es keine ständige psychische Krankheit ist, sondern ggf. einfach nur eine Gefährdung dazu, darf man in meinen Augen ruhig Kinder kriegen... man sollte sich seiner Probleme halt eben BEWUSST sein und bereit sein HILFE in anspruch zu nehmen, z.B. durch einen Therapeuten.

In derart Fall, sollte man von dem Wunsch Kinder zu bekommen eher Abstand nehmen und ggf. warten bis sich der eigene Gesundheitszustand deutlich zum positiven wendet.

Finde ich nicht in Ordnung. Man sollte erstmal mit sich selbst klarkommen, bevor man die Verantwortung für andere übernimmt.

Ich bin der Meeinung wenn man sich das zutraut sollte das kein Problem sein. Das Kind hat ja auch einen Papa. Der Mann sieht ja auch wenn die Frau nicht in der Lage wäre und schreitet dann ein. Und wenn nicht ist er später als Papa auch noch da. Die Mutter hat nicht für das Kind die alleinige Verantwortung.

Auch wenn man Psychisch krank ist, kann man einem Kind viel liebe geben und es gut erziehen.
Es gibt auch Eltern/ Mütter die nicht Psychisch krank sind und ein Kind nicht gut erzogen haben.

Wenn man stabil ist und sich gut um die Kinder kümmert, ist das vollkommen ok.

Das kann man als psychisch krank und erwerbsufnaehig nicht beurteilen. Das braucht gute Selbstrelfextion :D

0
@Anmelden2020

Doch. Außerdem hab ich nichtmal was beurteilt, sondern nur meine Meinung abgegeben.

2
@Anmelden2020

Ach Julchen…angeblich bis du doch psychisch und physisch derart schlimm „erkrankt“ das du unter keinen Umständen auch nur einen Gedanken daran verschwenden kannst die mal die Uni von innen anzusehen.

Aber du kannst beurteilen wer in der Lage ist Kinder aufzuziehen?

Ach komm Bub, lass es gut sein.

4

Was möchtest Du wissen?